[Monatsrückblick] März 2019

30. April 2019

Der April ist fast schon um, daher schieb ich jetzt noch schnell meinen Monatsrückblick für März ein ^^ Der Monat war ganz ok, aber ich hatte teilsweise nicht ganz so viel Lust zu lesen, nichts desto trotz sind es dann doch noch fünf Bücher, davon drei E-Books, geworden.


Someone New - Laura Kneidl
Hat mir an sich gut gefallen, konnte mich aber stellenweise nicht so überzeugen wie erhofft (Rezi)

Dynasty of Jaguars Bd. 1-3 - Jennifer Dellerman
Dann habe ich noch die esten drei Bände der vierteiligen Reihe von Jennifer Dellerman gelesen. Die Bücher waren ok, haben mich aber nicht umgehauen. Das Augenmerk lag mir hier viel zu sehr auf der intimen Beziehung der jeweiligen Hauptcharaktere, sodass die Handlung an sich eigentlich eher in den Hintergrund rückte, schade! Den vierten Band werde ich der Vollständigkeit halber aber noch lesen.

Black Dagger, Bd. 31: Die Diebin - J. R. Ward  
Den ersten Teil des neuen Black Dagger Bands hat mir gut gefallen, ich war überrascht, dass ich mit den beiden Hauptcharakteren so gut klar kam, da ich sowohl Sola als auch Assail eigentlich nicht unbedingt so zugeneigt war. Aber die Geschichten der beiden sowie die der anderen Figuren habe ich echt gerne gelesen und ich freue mich schon auf die Fortsetzung!

Someone New, Bd. 1 - Laura Kneidl

28. April 2019

Titel: Someone New, Bd. 1
Originaltitel: Someone New, Bd. 1  
Autor: Laura Kneidl
Reihe: 1 von 2? 
Paperback: 534 Seiten 
Verlag: Lyx
Veröffentlichung: Januar 2019
Preis: 12,90 €
Leseprobe: Hier
3,5 Punkte





Inhalt
Als Micah auf ihren neuen Nachbarn trifft, kann sie es nicht glauben: Es ist ausgerechnet Julian, der wenige Wochen zuvor ihretwegen seinen Job verloren hat. Micah fühlt sich schrecklich, vor allem, weil Julian kühl und abweisend zu ihr ist und ihr nicht mal die Gelegenheit gibt, sich zu entschuldigen. Doch gleichzeitig fasziniert Micah seine undurchdringliche Art, und sie will ihn unbedingt näher kennenlernen. Dabei findet sie heraus, dass Julian nicht nur sie, sondern alle Menschen auf Abstand hält. Denn er hat ein Geheimnis, das die Art, wie sie ihn sieht, für immer verändern könnte …
  
                   
Meine Meinung
Das neue Buch von Laura Kneidl wurde ja ziemlich gehypt und es wurde überall gezeigt und darüber berichtet. Die Meinungen gingen zum Teil sehr weit auseinander, aber ich war auf jeden Fall neugierig. 

Warum das Buch so groß diskutiert wird ist wohl klar. Die Autorin hat hier einige Charaktere entwickelt, die für das was sie tun oder sind von der Gesellschaft verurteilt werden. Man begegnet ihnen mit Unverständnis, Intoleranz oder Verachtung. Dass manche Leute wirklich dermaßen stur und intolerant sein können, selbst gegenüber der eigenen Familie, ist mir persönlich völlig unbegreiflich und hat mich echt wütend gemacht. 

Was mir im Laufe des Buchs gut gefallen hat waren die Charaktere, obwohl ich deren Handlungen an einigen Stellen nicht immer nachvollziehen konnte. Neben Micah als Hauptprotagonistin gab es noch ihre beste Freundin Lilly, deren Freund und Sohn, ihre Nachbarn Auri, Cassie und natürlich Julian sowie ihren Bruder und eine Freundin von der Uni. Gerade in der ersten Hälfte hat Micah viel Zeit mit fast allen Charakteren verbracht, doch je weiter das Buch voranschreitet desto weniger Szenen mit ihren Freunden gab es und die Beziehung mit Julian wurde in den Fokus gesetzt. Einerseits verständlich, dass die Liebesgeschichte bei diesem Genre in den Vordergrund rückt, aber ich fand es echt schade, dass die anderen Charaktere nur noch wenige Auftritte hatten. 

Ich muss gestehen, ich bin etwas zwiegespalten, was den Inhalt der Geschichte angeht. Die erste Hälfte hat mir insgesamt gut gefallen, aber dann habe ich gemerkt, dass mir sowohl die Entwicklung nicht ganz so gut gefallen hat als auch die Tatsache, dass alles ein wenig zu viel war. Ersteres ist sicher Geschmackssache, aber ich fand, dass Laura Kneidl hier ein wenig zu viel wollte. Es wurden allerhand Probleme angesprochen, aber so richtig vertieft wurden sie nicht so richtig. Auch wenn ich die ganzen Figuren und deren Schwierigkeiten durchaus wichtig und erzählenswert fand, hätte ich es hier besser gefunden sich auf 1-2 Themen zu fokussieren. 

„Someone New“ war doch anders als ich erwartet hatte. Es ist ein Buch das definitiv aufmerksam macht auf das in Stein gemeißelte Bild unserer Gesellschaft wie bestimmte Dinge zu sein haben, weicht man selbst davon ab, wird man entweder gezwungen sich anzupassen oder ausgegrenzt. Leider empfand ich die Umsetzung als nicht ganz so gelungen. Das Buch war nicht schlecht und gerade die unterschiedlichen Charaktere mochte ich im Großen und Ganzen, aber die Autorin wollte hier wohl einfach ein bisschen zu viel. Den zweiten Band der Reihe werde ich aber doch im Auge behalten.


Reihe
1. Someone New
2. Someone Else (27.01.2020)


Infos
Autorenportrait: Laura Kneidl
Autorenwebsite: https://www.laura-kneidl.de/
Laura Kneidl auf 
Instagram | Twitter | Goodreads

[Rezension] True North, Bd. 4: Kein für immer ohne dich - Sarina Bowen

19. April 2019

Titel: True North, Bd. 4: Kein für immer ohne dich
Originaltitel: Bountiful   
Autor: Sarina Bowen
Reihe: 4 von 6? 
Paperback: 431 Seiten 
Verlag: Lyx
Veröffentlichung: Januar 2019
Preis: 12,90 €
Leseprobe: Hier
4 Punkte





Inhalt
Zwischen uns wird immer so viel mehr sein als nur diese Nacht.
Mit Dave verbrachte Zara die aufregendste Zeit ihres Lebens. Doch was als leidenschaftliche Sommerromanze in Vermont begann, sollte ihr Leben für immer auf den Kopf stellen. Sie war schwanger und "Dave aus Brooklyn" nach seiner Abreise unauffindbar. Zwei Jahre später hat sie sich damit abgefunden, dass sie ihn nicht wiedersehen und ihre kleine Tochter ihren Vater niemals kennenlernen wird – bis er plötzlich in ihrem Café auftaucht. Denn auch Dave konnte Zara nicht vergessen und will diesmal für immer bleiben. Aber auch dann noch, wenn er erfährt, dass ein Leben mit Zara ein Für immer zu dritt bedeutet?
  
                   
Meine Meinung
Ein neuer Band der True North Reihe, diesmal entgegen der drei vorigen Bände in einem schönen Pastellton. Aber nicht nur das Äußere hebt sich von den ersten drei Büchern ab, auch das Feeling während des Lesens war irgendwie anders. Auch wenn die Charaktere aus den anderen Büchern weiterhin auftauchen, hatte ich irgendwie gar nicht so wirklich das Gefühl noch am gleichen Ort wie zuvor zu sein, vielleicht da man mit den ersten drei Bänden die Shipley Farm sehr stark in Verbindung bringt und hier eben weniger. 

Hauptfigur im 4. Band der Reihe ist nun Zara, die man bereits als Ex-Freundin von Griffin Shipley im ersten Band kennengelernt hat. Damals lief für sie nicht alles so rund, sie trauerte Griffin noch immer ein wenig hinterher, doch mit dem Auftauchen von Dave ändert sich Zaras Leben. Dave ist Profieishockeyspieler und nur für kurze Dauer in der Stadt, doch dieser Aufenthalt ändert sein Leben auch wenn er zunächst noch nichts davon ahnt. 

Die Geschichte beginnt mit der Begegnung der beiden nur um nach Daves Weggang zwei Jahre weiterzuspringen. In der Gegenwart hat sich Zaras Leben ganz schön verändert, privat und beruflich geht sie neue Wege. Mir hat Zara richtig gut gefallen, ebenso der Großteil ihrer beschützenden Familie über die ich gerne noch mehr lesen würde, gerade über Zaras Zwillingsbruder. Auch Dave mochte ich von Anfang an sehr gerne, er hat zwar nach seiner Rückkehr nach Vermont zunächst ein paar Probleme sich an die neue Situation zu gewöhnen, verständlicherweise, aber wie er schließlich mit allem umgeht fand ich einfach toll. 

Die Geschichte verläuft relativ ruhig, sie ist einfach schön, hat hin und wieder ein paar Momente, die etwas packender sind und welche auf die man gespannt auf die Reaktionen der Protagonisten wartet. Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich freu mich schon auf die Fortsetzung!


Reihe
1. Wo auch immer du bist (Rezension)
2. Schon immer nur wir (Rezension)
3. Du bist alles für immer (Rezension)
4. Kein für immer ohne dich
5. Ein Moment für immer (31.07.2019)
6. eng. Fireworks


Infos
Autorenportrait: Sarina Bowen
Autorenwebsite: https://www.sarinabowen.com/
Sarina Bowen auf Facebook | Twitter | Goodreads

Wating on Wednesday #56

17. April 2019

Waiting on Wednesday ist ein wöchentliches Event, das von Breaking the Spine gehostet wird. Jeden Mittwoch werden Bücher vorgestellt, die man sehnsüchtig erwartet.
Einst verlor der mächtige Vampirkrieger Murhder seine große Liebe – und darüber den Verstand. Den BLACK DAGGER blieb damals nichts anderes übrig, als ihn aus der Bruderschaft zu verstoßen. Nach Jahren des Exils und der Einsamkeit kehrt Murhder nun nach Caldwell zurück, um das begangene Unrecht wiedergutzumachen. Als er der schönen Wissenschaftlerin Sarah Watkins begegnet, schöpft er neue Hoffnung. Gibt es vielleicht sogar für ihn eine zweite Chance – in der Liebe und in der Bruderschaft? Doch Sarah ist einem schrecklichen Geheimnis auf der Spur. Einem Geheimnis, das Murhder erneut in den Abgrund reißen könnte ...

Erscheinungsdatum: 9. Dezember 2019 // Heyne

Warum ich darauf warte:
Auch wenn die Black Dagger Reihe schon unendlich lang ist mag ich sie doch immer noch gerne. Die letzten beiden Bände haben sich richtig gut lesen lassen und überraschenderweise haben mir auch Sola und Assail besser gefallen als erwartet. Jetzt bin ich neugierig auf Murhder (seltsame Schreibweise xD) und was damals wirklich genau passiert ist, dass man ihn sogar aus der Bruderschaft geworfen hat.

Liest noch jemand die Black Dagger Reihe?

[Rezension] Throne of Glass, Bd. 3: Erbin des Feuers - Sarah J. Maas

7. April 2019

Titel: Throne of Glass, Bd. 3: Erbin des Feuers
Originaltitel: Heir of Fire
Autor: Sarah J. Maas
Reihe: 3/7 
Taschenbuch: 672 Seiten 
Verlag: dtv
Veröffentlichung: Oktober 2015
Preis: 11,95 €
Leseprobe: Hier 
3,5 Punkte





Inhalt
Von den Salzminen Endoviers über das gläserne Schloss in Rifthold bis nach Wendlyn – ganz gleich, wohin Celaenas Weg führt, sie muss sich ihrer Vergangenheit stellen und dem Geheimnis ihrer Herkunft. Einem Geheimnis, das alles – ihre Gegenwart und ihre Zukunft – für immer verändern wird.
                 

Meine Meinung
Nach den ersten beiden Bänden, die unglaublich spannend und mitreißend waren, war Band 3 leider weitestgehend eine kleine Enttäuschung. Vieles wurde sehr stark in die Länge gezogen, gerade auch das Training, das Celaena in Wendlyn zu absolvieren hat. Nach einer Weile immer nahezu dasselbe zu lesen wurde irgendwann einfach langweilig. Insgesamt wurde auch einfach viel geredet, es wurden Pläne geschmiedet, aber weniger gehandelt.

Zudem gab es viele Perspektivenwechsel, die nicht alle gleichermaßen interessant bzw. spannend waren. Vor allem die Perspektive von einem neuen Charakter, Manon, einer Blackbeak Hexe hat mich nicht unbedingt gepackt oder gar interessiert und ich war oft versucht an diesen Stellen das Buch wegzulegen und habe dies zum Teil auch getan, wenngleich mir schon klar ist, dass Manon wohl in Zukunft noch irgendeine wichtige Rolle spielen wird…wie auch immer die aussehen mag. Es gibt noch ein paar andere neue Charaktere auf deren Entwicklung ich in den Folgebänden gespannt bin. Unsere altbekannten Charaktere Chaol und Dorian nehmen natürlich auch wieder eine große Rolle ein, wobei beide in diesem Band eher an sich selbst arbeiten und versuchen ihren eigenen Weg zu finden.

Insgesamt ging es im Buch sehr viel um Informationsbeschaffung, um Celaenas Training und Selbstfindung sowie um ihre Vergangenheit. Etwa 2/3 des Buchs war leider eher weniger spannend und auch etwas enttäuschend, vor allem im Vergleich zu den beiden Bänden davor. Erst im letzten Drittel ging es dann noch mal richtig zur Sache und das Buch konnte mich endlich richtig packen. Die Autorin hat es ganz am Ende noch mal richtig krachen lassen und mich neugierig auf den nächsten Band zurückgelassen.

Mit dem dritten Band der Reihe konnte mich die Autorin leider nicht so fesseln wie bisher, ich war sogar etwas enttäuscht. Es gab viele Längen, es wurde mehr geredet und geplant als gehandelt, ich hatte einfach das Gefühl auf der Stelle zu treten, was echt schade war. Erst im letzten Drittel hat mich die Autorin dann wieder mitreißen können, sodass ich nun sehr gespannt auf die Fortsetzung bin und hoffe, dass mich diesmal wieder das gesamte Buch überzeugen kann.


Reihe
1. Die Erwählte (Rezension)
2. Kriegerin im Schatten (Rezension)
3. Erbin des Feuers
4. Königin der Finsternis
5. Die Sturmbezwingerin
6. Der verwundete Krieger
7. Herrscherin über Asche und Zorn (21.06.2019)

Infos
Autorenportrait: Sarah J. Maas
Autorenwebsite: http://sarahjmaas.com/
Sarah J. Maas auf Instagram | Goodreads

[Neuerscheinungen] April 2019

2. April 2019

Nachdem im März so viele tolle Neuerscheinungen von den Verlagen rausgehauen wurden sieht es im April ein wenig ruhiger aus. So sind bei mir nur vier Bücher auf der Wunschliste gelandet, was allerdings auch mal nicht schlecht ist, die platzt ohnehin schon aus allen Nähten ^^'

Einmal für immer, bitte: Happily Inc, Bd. 4 - Susan Mallery // 01.04.2019
Zeit der Wahrheit: Everless, Bd. 2 - Sara Holland // 15.04.2019
Up All Night, Bd. 1 - April Dawson // 29.04.2019
Wenn Donner und Licht sich berühren - Brittainy C. Cherry // 29.04.2019