[Rezension] Zwischen Schnee und Ebenholz: Märchenherz, Bd. 1 - Ann-Kathrin Wolf

10. Juni 2019

Titel: Zwischen Schnee und Ebenholz
Originaltitel: Zwischen Schnee und Ebenholz
Autor: Ann-Kathrin Wolf
Reihe: 1/3 
E-Book: 312 Seiten 
Verlag: Impress
Veröffentlichung: November 2014
Preis: 3,99
Leseprobe: Hier 
2 Punkte





Inhalt
Mit dem Auftauchen des ungewöhnlich jungen und viel zu attraktiven Referendars William Grimm an ihrer Schule scheint das Leben der 17-jährigen Alexandra White auf einen Schlag ein anderes zu werden. Nicht genug, dass ihre Großmutter als Märchenerzählerin arbeitet und Alexandra dank ihrer blassen Haut »Schneewittchen« genannt wird, auf einmal verfolgen sie die Erzählungen bis in den Unterrichtsstoff hinein – und darüber hinaus. Denn wer sind die Zwillinge Lukas und Gabrielle, die auch neu an ihrer Schule sind? Und warum riecht es plötzlich überall nach Wolf? Ehe sich Alexandra versieht, befindet sie sich in ihrem eigenen Märchen, nur ist das Happy End noch lange nicht in Sicht…
                 

Meine Meinung
Da mich Märchenadapationen immer sehr anziehen hatte ich die Märchenherz Reihe schon länger im Auge, auch das Cover finde ich sehr ansprechend. Leider konnte mich die Geschichte nicht so überzeugen wie ich anfangs vermutet habe. Das lag hauptsächlich an den Charakteren und insbesondere an der Hauptprotagonistin.

Die Charaktere sind insgesamt leider eher blass und oberflächlich gehalten, ich konnte mich weder in sie hineinversetzen noch gingen sie mir irgendwie nahe. Eine Entwicklung der Charaktere fand ebenfalls nicht statt. Doch mein größtes Problem hatte ich mit der Hauptprotagonistin Alex. Alex hat mich im Laufe der Geschichte leider immer mehr genervt. Sie ist sehr naiv, hat absolut kein Selbstbewusstsein und lässt sich alles gefallen. Dann hat sie noch ständig irgendwelche Schmerzen, ist müde oder fällt gar in Ohnmacht, errötet und schaut beschämt zu Boden. In den meisten Situation verhält sie sich leider auch sehr dumm und leichtsinnig, sie muss ständig gerettet werden und kann nichts selbst, ich hätte mir hier eine etwas taffere Protagonistin gewünscht über die man gerne liest und mit der man mitfiebern kann, bei Alex war das leider nicht der Fall. Etwas besser hat mir ihre beste Freundin Lilly gefallen, die wahrscheinlich eine bessere Protagonistin abgegeben hätte.

Im Verlauf der Geschichte gab es auch ein paar weitere Dinge die mich gestört haben. Zum einen waren das die Beziehungen von Alex und Lilly zu zwei Kerlen. Die Gefühle die die beiden für diese hegen, entbehren für mich jeglicher Grundlage. Zu keinem Zeitpunkt haben die Charaktere so viel Zeit miteinander verbracht und sind sich nähergekommen, als dass sie solche starken Gefühle füreinander hätte entwickeln können. Auch die Freundschaft zwischen Alex und Lilly musste man als gegeben hinnehmen, warum Lilly ausgerechnet mit Alex befreundet sein wollte ist mir ein Rätsel.

Stellenweise war die Geschichte schon interessant, da man gerade zu Anfang im Unklaren gehalten wurde wer nun Freund oder Feind ist. Aber viel Spannendes ist leider nicht passiert. Auch das Ende hat mich nicht übermäßig mitgerissen.

Mit "Zwischen Schnee und Ebenholz", dem ersten Band der Märchenherz Reihe, konnte mich die Autorin leider nicht überzeugen. Auch wenn mich die Idee an sich sehr angesprochen hat, lag es vor allem an den blassen Charakteren, insbesondere an der Hauptprotagonistin, dass mir das Buch nicht all zu sehr gefallen hat, schade! Ob ich noch weiterlesen werde weiß ich nicht.


Reihe
1. Zwischen Schnee und Ebenholz
2. Zwischen Blut und Krähen
3. Zwischen Macht und Spiegel


Infos
Autorenportrait: Ann-Kathrin Wolf
Autorenwebsite: https://ann-kathrinwolf.de/
Ann-Kathrin Wolf auf Instagram | Facebook | Goodreads

[Rezension] Save Us: Maxton Hall, Bd. 3 - Mona Kasten

5. Juni 2019

Titel: Save Us: Maxton Hall, Bd. 3
Originaltitel: Save Us: Maxton Hall, Bd. 3
Autor: Mona Kasten
Reihe: 3/3 
Paperback: 374 Seiten 
Verlag: Lyx
Veröffentlichung: August 2018
Preis: 12,90 €
Leseprobe: Hier 
3,5 Punkte





Inhalt
Ruby steht unter Schock: Sie wurde vom Maxton-Hall-College suspendiert. Und das Schlimmste: Alles deutet darauf hin, dass niemand anders als James dafür verantwortlich ist. Ruby kann es nicht glauben – nicht nach allem, was sie gemeinsam durchgestanden haben. Sie dachte, dass sie den wahren James kennengelernt hat: den, der Träume hat, den, der sie zum Lachen bringt und ihr Herz mit einem einzigen Blick schneller schlagen lässt. Doch während Ruby dafür kämpft, trotz allem ihren Abschluss machen zu können, droht James einmal mehr unter den Verpflichtungen gegenüber seiner Familie zu zerbrechen. Und die beiden müssen sich fragen, ob die Welten, in denen sie leben, nicht vielleicht doch zu verschieden sind …
                 

Meine Meinung
Auch der letzte Band der Trilogie hat mir gut gefallen, allerdings finde ich, dass dieser nicht mit dem ersten Band mithalten kann. Das lag mitunter daran, dass mich die Beziehung von Ruby und James einfach nicht mehr so fesseln konnte und mich nicht mehr so hat mitfiebern lassen, wie zuvor, was doch etwas schade war. Nichts desto trotz mochte ich die beiden gerne und was mir gut gefallen hat war, dass sich sowohl Ruby und James als auch die andere Charaktere wesentlich weiterentwickelt haben und mit Problemen reifer und besser umgehen.

Mehr als Ruby und James haben mich jedoch die anderen Charaktere begeistern können, Lydia, Graham, Alastair, Kesh, Ember und Wren. Es war toll mitzuverfolgen wie sie mit ihren Problemen umgehen, wie sie voranschreiten und wachsen. Ein toller und erwähnenswerter Charakter ist auch Ophelia, ich finde die Frau einfach klasse! Insgesamt habe ich gerne über die Figuren gelesen, mich mit ihnen gefreut und mit ihnen gelitten. Mona Kasten hat hier echt tolle Charaktere entwickelt, die einen mitfiebern lassen.

Das Ende hat mir auch noch mal sehr gut gefallen, es mag für manche vielleicht ein wenig zu viel des Guten sein, aber ich fand es war ein schöner Abschluss der Trilogie.

Alles in allem hat mir die Reihe von Mona Kasten sehr gut gefallen, wenngleich ich diese nicht ganz so gut wie ihre Again Reihe fand, aber nichts desto trotz auf jeden Fall lesenswert.


Reihe
1. Save Me (Rezension)
2. Save You (Rezension)
3. Save Us


Infos
Autorenportrait: Mona Kasten
Autorenwebsite: https://www.monakasten.de/
Mona Kasten auf Instagram | Pinterest | Goodreads

[Neu im Regal] Mai 2019

2. Juni 2019

Im Mai sind tatsächlich nur E-Books bei mir eingezogen, eine echte Seltenheit bei mir, zumal ich eigentlich nicht so häufig E-Books lese, aber sie sind halt auch einfach praktisch, wenn man unterwegs ist =)

Die Chaos Reihe von Teresa Sporrer habe ich bereits gelesen, ebenso "Zwischen Schnee und Ebenholz". Auf die anderen beiden bin ich schon gespannt ^^

Habt ihr schon eins der Bücher gelesen oder habt es noch vor?

Chaoskuss: Chaos, Bd. 1 - Teresa Sporrer
Chaosherz: Chaos, Bd. 2 - Teresa Sporrer
Chaosliebe:Chaos, Bd. 3 - Teresa Sporrer


[Neuerscheinungen] Juni 2019

30. Mai 2019

Im Juni gibt es zwei Bücher, die ich unbedingt haben mag und zwar sind das "Hope Again" und der finale Band von "Throne of Glass" ^^ Die anderen beiden Bücher werde ich auf jeden Fall im Auge behalten, "Slayer" hängt ja mit der TV-Serie Buffy zusammen, die hab ich zwar nie gesehen, aber das macht wohl nichts aus wie ich gelesen habe xD

Welche Bücher interessieren euch denn im Juni am meisten?

New Beginnings: Green Valley Love, Bd. 1 - Lilly Lucas // 03.06.2019
Slayer, Bd. 1: Das Erbe der Jägerin - Kiersten White //  26.06.2019
Hope Again: Again-Reihe, Bd. 4 - Mona Kasten // 28.06.2019

[Monatsrückblick] April 2019

29. Mai 2019

Sieben Bücher gelesen, darunter sogar eine ganze Reihe, defintiv kein schlechter Monat! Am besten gefallen hat mir "Save Me" von Mona Kasten.

Auch wenn schon fast der Mai rum ist, wie war denn der April bei euch, was habt ihr gelesen und welche Bücher haben euch besonders gefallen?


Black Dagger, Bd. 32: Der Spion - J. R. Ward
Was soll ich sagen, Black Dagger halt xD Ich bin gespannt ob die Reihe irgendwann mal ein Ende bekommt.

Throne of Glass, Bd. 4: Königin der Finsternis - Sarah J. Maas (R) 
Mit dem vierten Band hatte ich einen eher schwierigen Start, nachdem ich allerdings das Buch eine Weile unterbrochen habe, hat es mir dann doch noch gut gefallen =)

Die Dämonenakademie Bd. 1-3:  - Taran Matharu
Der Erwählte, Bd. 1 (reread), Die Inquisition, Bd. 2  (R), Die Prophezeiung, Bd. 3 
Insgesamt fand ich die Reihe ganz ok, allerdings wurde sie mit jedem Buch schwächer, es ist nicht viel Spannendes passiert, es war stellenweise sogar langweilig. Die vielen unterschiedlichen Dämonenarten haben mir gefallen, ebenso die Charakter an sich, leider hat man die eher oberflächlich kennengelernt.

Maxton Hall, Bd. 1+2 - Mona Kasten
Save Me, Bd. 1 (R), Save You, Bd. 2 (R)
Beide Bücher haben mir gut gefallen, gerade beim ersten Teil habe ich total mit den Charakteren mitgefiebert, es war ein ständiges Auf und Ab der Gefühle, einfach mitreißend!

[Rezension] Save You: Maxton Hall, Bd. 2 - Mona Kasten

26. Mai 2019

Titel: Save You: Maxton Hall, Bd. 2
Originaltitel: Save You: Maxton Hall, Bd. 2
Autor: Mona Kasten
Reihe: 2/3 
Paperback: 384 Seiten 
Verlag: Lyx
Veröffentlichung: Mai 2018
Preis: 12,90 €
Leseprobe: Hier 
4 Punkte





Inhalt
Ruby ist am Boden zerstört. Noch nie hatte sie für jemanden so tiefe Gefühle wie für James. Und noch nie wurde sie so verletzt. Sie wünscht sich ihr altes Leben zurück ― als sie auf dem Maxton Hall College niemand kannte und sie kein Teil der elitären und verdorbenen Welt ihrer Mitschüler war. Doch sie kann James nicht vergessen. Vor allem nicht, als dieser alles daransetzt, sie zurückzugewinnen …
                 

Meine Meinung
Auch im zweiten Band geht das Gefühlschaos weiter. Nach dem schlimmen Ende von Band 1 rutscht James ziemlich ab, vergräbt sich in seinem Kummer und lässt niemanden an sich ran. Ruby ist zurecht enttäuscht, wütend und traurig wegen James. Man würde ihn gerne selbst wegen seines Verhaltens erwürgen, gleichzeitig tut er einem aber auch leid wegen dem was geschehen ist.

Was mir in diesem Teil gut gefallen hat war, dass wir hier nicht nur die Perspektiven von Ruby und James haben sondern auch Lydia und Ember kommen zu Wort. Gerade Lydia mochte ich hier auch immer mehr. Aber auch über James Freunde bekommt man den ein oder anderen kleinen Einblick, der einem zeigt, dass auch sie bloß Menschen mit Problemen sind, wenngleich ihr Verhalten manchmal mehr als intolerant war.

Die Handlung hat mir insgesamt gut gefallen, obwohl ich auch mal ein wenig das Gefühl hatte mich ein wenig auf der Stelle zu bewegen. Aber nichts desto trotz mochte ich die Entwicklung der Charaktere und deren Beziehungen zueinander. Es gab viele schöne kleine Momente, aber ebenso viele die einen mit Mitgefühl für die Charaktere erfüllt haben.

Wie auch im ersten Band der Reihe lässt die Autorin hier das Buch wieder mit einem fiesen Cliffhanger ausklingen, der mich total bestürzt zurückgelassen hat. Ich bin mehr als gespannt wie Ruby jetzt regiert, ob sie sich alleine durchschlagen muss oder ob sie Hilfe bekommt.

Auch der zweite Teil der Reihe hat mir gut gefallen, auch wenn ich ihn ein wenig schwächer als den ersten fand. Die Charaktere sind mir hier immer mehr ans Herz gewachsen, sodass ich gespannt bin wie es für sie im letzten Band weitergeht.


Reihe
1. Save Me (Rezension)
2. Save You
3. Save Us


Infos
Autorenportrait: Mona Kasten
Autorenwebsite: https://www.monakasten.de/
Mona Kasten auf Instagram | Pinterest | Goodreads

Wating on Wednesday #59

22. Mai 2019

Waiting on Wednesday ist ein wöchentliches Event, das von Breaking the Spine gehostet wird. Jeden Mittwoch werden Bücher vorgestellt, die man sehnsüchtig erwartet.
Magie ist eine gefährliche Waffe und muss gebändigt werden! Deswegen wird im Stadtstaat Raverra jeder Magier an einen sogenannten Falkner gebunden, der die Kraft seines schutzbefohlenen „Falken“ kontrolliert. Die Feuermagierin Zaira konnte diesem Schicksal bislang entgehen. Als sie jedoch in Gefahr gerät, entfesselt sie einen magischen Feuersturm. Nur das Eingreifen der Grafentochter Amalia kann Schlimmeres verhindern. Aber nun sind die jungen Frauen magisch miteinander verbunden. Ein Bund, der nicht rückgängig gemacht werden kann und von beiden große Opfer fordert …

Erscheinungsdatum: 31. Mai 2019 // Lübbe

Warum ich darauf warte:
Der Klappentext gefällt mir sehr gut, hört sich nach einer Geschichte an, die mir gefallen könnte. Was mich auch schon mal sehr anspricht ist, dass aus der Ich-Perpektive erzählt wird, die mag ich am liebsten. Der zweite Teil der Trilogie ist sogar auch schon angekündigt für Januar 2020 ^^

[Rezension] Save Me: Maxton Hall, Bd. 1 - Mona Kasten

Titel: Save Me: Maxton Hall, Bd. 1
Originaltitel: Save Me: Maxton Hall, Bd. 1
Autor: Mona Kasten
Reihe: 1/3 
Paperback: 416 Seiten 
Verlag: Lyx
Veröffentlichung: Februar 2018
Preis: 12,90 €
Leseprobe: Hier 
4,5 Punkte





Inhalt
Geld, Glamour, Luxus, Macht – all das könnte Ruby Bell nicht weniger interessieren. Seit sie ein Stipendium für das renommierte Maxton Hall College erhalten hat, versucht sie in erster Linie eins: ihren Mitschülern so wenig wie möglich aufzufallen. Vor allem von James Beaufort, dem heimlichen Anführer des Colleges, hält sie sich fern. Er ist zu arrogant, zu reich, zu attraktiv. Während Rubys größter Traum ein Studium in Oxford ist, scheint er nur für die nächste Party zu leben. Doch dann findet Ruby etwas heraus, was sonst niemand weiß – etwas, was den Ruf von James‘ Familie zerstören würde, sollte es an die Öffentlichkeit geraten. Plötzlich weiß James genau, wer sie ist. Und obwohl sie niemals Teil seiner Welt sein wollte, lassen ihr James – und ihr Herz – schon bald keine andere Wahl …
                 

Meine Meinung
Da ich bereits die Again-Reihe der Autorin sehr mochte war ich auch neugierig auf die Maxton-Hall Reihe und wurde nicht enttäuscht.

Die Geschichte wird aus den Perspektiven unserer beiden Hauptprotagonisten erzählt, Ruby und James. Ruby war mir von Anfang an sympathisch. Am besten hat mir an ihr gefallen, dass sie so entschlossen ist, sie weiß was sie will und tut alles was sie kann, um ihre Ziele zu erreichen. So hat sie es geschafft an die Eliteschule Maxton Hall zu kommen und wird es hoffentlich auch an ihr Traumcollege schaffen. Sie hat zudem eine tolle, liebevolle Familie, die sie unterstützt und immer für sie da ist. James war mir zunächst eher unsympathisch. Er ist reich, seine Freunde sind reich und zum Teil noch unsympathischer, außerdem glaubt er, dass er sich alles erlauben kann und wenn etwas nicht so läuft wie er will, dann greift er zu entsprechenden Mitteln um das zu ändern. Doch nach und nach bekommt man die Hintergründe aufgezeigt warum James so ist wie er ist.

Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen, es war ein ständiges Auf und Ab der Gefühle. Ruby und James kommen sich natürlich Stück für Stück näher und man wartet jedes Mal darauf, dass irgendetwas passiert, das die beiden auseinandertreibt und ich hätte James aufgrund seines miesen Verhaltens gern mehr als einmal geschüttelt und ihn zurechtgestutzt. Auch wenn James sich gegenüber Ruby mehr als einmal danebenbenimmt, habe ich doch stets mit den beiden mitgefiebert. Das Ende war dann natürlich noch mal ziemlich viel Drama, ich war entsetzt, von Mitleid erfüllt und enttäuscht über das was passiert ist.

Der erste Teil der Maxton Hall Trilogie hat mir sehr gut gefallen. Die Autorin konnte mich mit einer packenden Handlung sowie tollen und unterschiedlichen Charakteren überzeugen. Außerdem hat es Mona Kasten geschafft, dass man hier die komplette Gefühlspalette durchläuft, Wut, Enttäuschung, Freude, Aufregung…man ist einfach mittendrin in der Geschichte und fiebert mit den Figuren mit. Ich bin gespannt auf die Fortsetzung!


Reihe
1. Save Me
2. Save You
3. Save Us


Infos
Autorenportrait: Mona Kasten
Autorenwebsite: https://www.monakasten.de/
Mona Kasten auf Instagram | Pinterest | Goodreads

[Rezension] Die Dämonenakademie, Bd. 2: Die Inquisition - Taran Matharu

19. Mai 2019

Titel: Die Dämonenakademie, Bd. 2: Die Inquisition
Originaltitel: The Inquisition
Autor: Taran Matharu
Reihe: 2/3 
Klappenbroschur: 512 Seiten 
Verlag: Heyne fliegt
Veröffentlichung: Mai 2017
Preis: 12,99 €
Leseprobe: Hier 
3,5 Punkte





Inhalt
Auf Fletcher und seine Freunde an der Dämonenakademie wartet eine ganz besondere Herausforderung: Die Schüler des Abschlussjahrgangs werden auf eine heikle Mission ins Reich der Orks geschickt – und das ganze Königreich schaut ihnen dabei zu. Ob Adelssohn oder Waisenjunge, ob Elf oder Zwerg, um ihren Auftrag erfolgreich zu Ende zu bringen müssen die künftigen Dämonenmagier erst einmal ihre eigenen Steitereien überwinden und lernen als Gruppe zusammenzuarbeiten. Doch in ihrer Mitte gibt es einen Verräter ...
                  

Meine Meinung
Nach dem fiesen Ende von Band 1 war ich richtig neugierig darauf zu erfahren wie es mit Fletcher weitergeht, umso geschockter war ich über den großen Zeitsprung am Anfang des zweiten Bandes. Damit hätte ich wirklich nicht gerechnet. Allerdings hat dieser mir dann doch nicht so viel ausgemacht wie ich erst gedacht habe. Es hat mir nur leidgetan was Fletcher in dieser Zeit hat durchmachen müssen, es war einfach nur ungerecht. 

Zeitsprung hin oder her, man kam wieder sehr gut in die Geschichte rein und muss nun um Fletchers Leben bangen, denn es gibt eine Gerichtsverhandlung in welcher über sein Leben entschieden werden soll. Die Verhandlung nimmt einen ziemlich großen Teil des Buchs in Anspruch und man muss eine ganze Weile warten bis es eine endgültige Entscheidung gibt, es war zwar nicht direkt langweilig, aber auch nicht sehr spannend und hat sich doch ganz schön gezogen. 

Nachdem alles geklärt und ein Geheimnis ans Licht gekommen ist, geht es für Fletcher, seine ehemaligen Klassenkammeraden aus der Akademie und ein paar Freiwilligen auf eine gefährliche Mission ins Gebiet der Orks. Dank des Klappentextes, der bereits ein wichtiges Detail verrät, achtet man ganz genau auf die Charaktere und macht sich seine Gedanken über diese. Bis auf ein paar wenige kennt man alle bereits aus dem vorigen Band. 

Obwohl mir das Buch ganz gut gefallen hat, war im Großen und Ganzen nur der letzte Abschnitt im Gebiet der Orks wirklich spannend. Gebannt verfolgt man jeden Schritt von Fletcher und den anderen und hofft, dass alles gut ausgeht und sie heil wieder nach Hause kommen. Doch natürlich kommen Probleme auf. Während ihres Aufenthalts finden Fletcher und Co. einiges heraus, Informationen die für ganz Hominum wichtig sind, aber am Ende geraten sie in große Schwierigkeiten. Zudem gibt es am Ende noch eine Enthüllung, die mich positiv überrascht hat. Ich freu mich auf die Fortsetzung. 

Auch der zweite Teil der Reihe hat mir an sich gut gefallen. Das Buch hat sich jedoch immer wieder etwas hingezogen und auch die Spannung blieb stellenweise auf der Strecke. Ich mochte jedoch die Charaktere, allen voran Fletcher und seinen Dämon Ignatius und freue mich schon darauf zu erfahren wie es mit ihnen weitergeht.


Reihe
1. Der Erwählte (Rezension)
2. Die Inquisition
3. Die Prophezeiung

Infos
Autorenportrait: Taran Matharu
Autorenwebsite: https://authortaranmatharu.com/
Taran Matharu auf Facebook | Twitter | Goodreads

Wating on Wednesday #58

15. Mai 2019

Waiting on Wednesday ist ein wöchentliches Event, das von Breaking the Spine gehostet wird. Jeden Mittwoch werden Bücher vorgestellt, die man sehnsüchtig erwartet.
Aurelia ist nach 200 Jahren die erste Prinzessin, die in die Königsfamilie in Renalt geboren wird. Daher muss sie einen uralten Pakt erfüllen und Prinz Valentin aus dem verhassten Nachbarland Achleva heiraten. Zumindest Achlevas liberale Einstellung zur Magie kommt Aurelia zugute: In ihrer Heimat ist diese strengstens verboten und Aurelia als Hexe verschrien. Sie lebt in ständiger Gefahr – und das nicht zu Unrecht: Als sie sich bei einem Mordanschlag mit Magie zur Wehr setzt, muss sie, um dem wütenden Mob zu entkommen, nach Achleva fliehen. Allerdings haben ihre Fluchthelfer eigennützige Ziele und hintergehen Aurelia. Mittellos in einem fremden Land muss sie nun die Pläne ihrer Widersacher vereiteln, um die beiden Königreiche zu retten.

Erscheinungsdatum: 01. Oktober 2019 // ivi

Warum ich darauf warte:
Das Cover hat mich zwar jetzt nicht total von den Socken gehauen, aber vom Klappentext hört sich die Geschichte sehr gut an und hat mich neugierig gemacht. Ich bin schon gespannt auf den Debütroman der Autorin ^^

[Neuerscheinungen] Mai 2019

12. Mai 2019

Ich bin zwar schon etwas spät, aber ich stelle euch noch eben die Neuerscheinungen aus diesem Monat vor, diesmal gibt es gar nicht so viele Bücher, die auf meiner Wunschliste gelandet sind, auch mal nicht schlecht, besonders da das neue Programm vom Lyx Verlag online gekommen ist und schon wieder 7 neue Bücher auf meiner Wunschliste stehen ^^'

Falling Fast (Hailee & Chase) - Bianco Iosivoni // 27.05.2019
Clans of London, Band 1: Hexentochter - Sandra Grauer // 25.05.2019
Flammenflug (Feuerfalken-Saga) - Melissa Caruso // 31.05.2019

Wating on Wednesday #57

8. Mai 2019

Waiting on Wednesday ist ein wöchentliches Event, das von Breaking the Spine gehostet wird. Jeden Mittwoch werden Bücher vorgestellt, die man sehnsüchtig erwartet.
Band 4
Redwood ist ein malerischer kleiner Ort in Oregon. Man sollte meinen, dass das Leben dort auch mal langweilig wird. Aber weit gefehlt. Dafür sorgen schon die Einwohner. Wie das Drachentrio, drei liebreizende, ältere Frauen, die nichts lieber tun, als mit der Hartnäckigkeit eines Pitbulls Amor zu spielen. Und nun ist Feuerwehrmann Jason Burkwell an der Reihe. Dabei will er gar keine Beziehung. Es spielt also keine Rolle, wie oft ihm die schüchterne Ella Sinclair vor die Nase geschoben wird. Er hat kein Interesse. Nur weil sie süß und sexy ist, muss er sich ja nicht gleich verlieben. Und dass sie offensichtlich etwas vor ihm verbirgt, muss ihn auch nicht vor Neugier brennen lassen. Aber … das tut es.

Erscheinungsdatum: 19. November 2019 // Rowohlt

Warum ich darauf warte:
Mir haben die ersten drei Bände, insbesondere Band 2+3, gut gefallen und ich freue mich schon auf die Fortsetzung! Toll finde ich, dass der Verlag die Cover so beibehalten hat!

[Neu im Regal] April 2019

5. Mai 2019

Ende April durften noch mal ein paar neue Bücher bei mir einziehen, die ich euch kurz zeigen möchte. "Save You" und "Save Us" von Mona Kasten habe ich schon beendet, derzeit lese ich den aktuellen Band der Argenau Reihe von Lynsay Sands ^^

Kennt ihr eins der Bücher?

[Rezension] Throne of Glass, Bd. 4: Königin der Finsternis - Sarah J. Maas

Titel: Throne of Glass, Bd. 4: Königin der Finsternis
Originaltitel: Queen of Shadows
Autor: Sarah J. Maas
Reihe: 4/7 
Taschenbuch: 784 Seiten 
Verlag: dtv
Veröffentlichung: November 2016
Preis: 12,95 €
Leseprobe: Hier 





Inhalt
Celaena hat tödliche Wettkämpfe überlebt, ihr wurde das Herz gebrochen, sie hat sich den Schatten ihrer Vergangenheit gestellt und es überstanden. Jetzt kehrt sie zurück nach Adarlan. Aber nicht mehr als Celaena Sardothien, sondern als Aelin Galathynius, Königin von Terrasen. Doch bevor sie ihren Thron besteigen kann, muss sie noch offene Rechnungen begleichen. Da ist zum einen ihr alter Meister, der sie verraten und dem Tod überlassen hat. Und der König von Adarlan, der in seinem grenzenlosen Machthunger die Magie verbannt, ihre Eltern getötet und den ganzen Kontinent unterworfen hat. Eine Aufgabe, würdig einer Kämpferin, würdig einer dunklen Königin ...
                 

Meine Meinung
Nachdem mir Band 3 nicht ganz so gut gefallen hat wie die Vorgänger habe ich schließlich hoffnungsvoll und gespannt zum vierten Teil der Reihe gegriffen. Leider hatte ich auch mit diesem Teil so meine Schwierigkeiten was aber diesmal wohl ein wenig an mir lag.

Aylin reist nach einem langen Aufenthalt in Wendlyn wieder zurück nach Adarlan. Und da ging es auch schon los. Was die Charaktere betrifft hatte ich bestimmte Vorstellungen von denen ich mich nicht lösen konnte, was dazu geführt hat, dass ich die ganze Zeit, wenn bestimmte Charaktere vorkamen ein Stück weit enttäuscht war. Auch die Handlung selbst hat mich zunächst nicht ganz so stark gepackt; ich musste mich immer häufiger aufraffen um weiterzulesen und habe das Buch letztlich erst mal eine Weile unterbrochen, was auch gut so war. Denn danach habe ich alles was ich mir so für die Charaktere vorgestellt habe hinter mir gelassen und konnte wieder neu durchstarten.

Ab diesem Zeitpunkt ließ sich das Buch für mich auch super lesen. Es war spannend und sehr ereignisreich. Sogar Perspektivenwechsel, die mir zuvor nicht so zugesagt haben, wie zum Beispiel die von Manon, da sie mir auch eher unsympathisch war, haben mir nun viel besser gefallen. Zudem mochte ich letztlich die Entwicklung der Charaktere auch sehr gerne, was ich zu Anfang erst mal nicht gedacht hätte und ich bin mehr als gespannt zu erfahren wie es für alle Charaktere weitergeht.

Da ich teilweise selbstverschuldet ein paar Probleme mit dem Buch hatte, werde ich diesmal auf eine Sternebewertung verzichten.


Reihe
1. Die Erwählte (Rezension)
2. Kriegerin im Schatten (Rezension)
3. Erbin des Feuers (Rezension)
4. Königin der Finsternis
5. Die Sturmbezwingerin
6. Der verwundete Krieger
7. Herrscherin über Asche und Zorn (21.06.2019)

Infos
Autorenportrait: Sarah J. Maas
Autorenwebsite: http://sarahjmaas.com/
Sarah J. Maas auf Instagram | Goodreads

[Monatsrückblick] März 2019

30. April 2019

Der April ist fast schon um, daher schieb ich jetzt noch schnell meinen Monatsrückblick für März ein ^^ Der Monat war ganz ok, aber ich hatte teilsweise nicht ganz so viel Lust zu lesen, nichts desto trotz sind es dann doch noch fünf Bücher, davon drei E-Books, geworden.


Someone New - Laura Kneidl
Hat mir an sich gut gefallen, konnte mich aber stellenweise nicht so überzeugen wie erhofft (Rezi)

Dynasty of Jaguars Bd. 1-3 - Jennifer Dellerman
Dann habe ich noch die esten drei Bände der vierteiligen Reihe von Jennifer Dellerman gelesen. Die Bücher waren ok, haben mich aber nicht umgehauen. Das Augenmerk lag mir hier viel zu sehr auf der intimen Beziehung der jeweiligen Hauptcharaktere, sodass die Handlung an sich eigentlich eher in den Hintergrund rückte, schade! Den vierten Band werde ich der Vollständigkeit halber aber noch lesen.

Black Dagger, Bd. 31: Die Diebin - J. R. Ward  
Den ersten Teil des neuen Black Dagger Bands hat mir gut gefallen, ich war überrascht, dass ich mit den beiden Hauptcharakteren so gut klar kam, da ich sowohl Sola als auch Assail eigentlich nicht unbedingt so zugeneigt war. Aber die Geschichten der beiden sowie die der anderen Figuren habe ich echt gerne gelesen und ich freue mich schon auf die Fortsetzung!

Someone New, Bd. 1 - Laura Kneidl

28. April 2019

Titel: Someone New, Bd. 1
Originaltitel: Someone New, Bd. 1  
Autor: Laura Kneidl
Reihe: 1 von 2? 
Paperback: 534 Seiten 
Verlag: Lyx
Veröffentlichung: Januar 2019
Preis: 12,90 €
Leseprobe: Hier
3,5 Punkte





Inhalt
Als Micah auf ihren neuen Nachbarn trifft, kann sie es nicht glauben: Es ist ausgerechnet Julian, der wenige Wochen zuvor ihretwegen seinen Job verloren hat. Micah fühlt sich schrecklich, vor allem, weil Julian kühl und abweisend zu ihr ist und ihr nicht mal die Gelegenheit gibt, sich zu entschuldigen. Doch gleichzeitig fasziniert Micah seine undurchdringliche Art, und sie will ihn unbedingt näher kennenlernen. Dabei findet sie heraus, dass Julian nicht nur sie, sondern alle Menschen auf Abstand hält. Denn er hat ein Geheimnis, das die Art, wie sie ihn sieht, für immer verändern könnte …
  
                   
Meine Meinung
Das neue Buch von Laura Kneidl wurde ja ziemlich gehypt und es wurde überall gezeigt und darüber berichtet. Die Meinungen gingen zum Teil sehr weit auseinander, aber ich war auf jeden Fall neugierig. 

Warum das Buch so groß diskutiert wird ist wohl klar. Die Autorin hat hier einige Charaktere entwickelt, die für das was sie tun oder sind von der Gesellschaft verurteilt werden. Man begegnet ihnen mit Unverständnis, Intoleranz oder Verachtung. Dass manche Leute wirklich dermaßen stur und intolerant sein können, selbst gegenüber der eigenen Familie, ist mir persönlich völlig unbegreiflich und hat mich echt wütend gemacht. 

Was mir im Laufe des Buchs gut gefallen hat waren die Charaktere, obwohl ich deren Handlungen an einigen Stellen nicht immer nachvollziehen konnte. Neben Micah als Hauptprotagonistin gab es noch ihre beste Freundin Lilly, deren Freund und Sohn, ihre Nachbarn Auri, Cassie und natürlich Julian sowie ihren Bruder und eine Freundin von der Uni. Gerade in der ersten Hälfte hat Micah viel Zeit mit fast allen Charakteren verbracht, doch je weiter das Buch voranschreitet desto weniger Szenen mit ihren Freunden gab es und die Beziehung mit Julian wurde in den Fokus gesetzt. Einerseits verständlich, dass die Liebesgeschichte bei diesem Genre in den Vordergrund rückt, aber ich fand es echt schade, dass die anderen Charaktere nur noch wenige Auftritte hatten. 

Ich muss gestehen, ich bin etwas zwiegespalten, was den Inhalt der Geschichte angeht. Die erste Hälfte hat mir insgesamt gut gefallen, aber dann habe ich gemerkt, dass mir sowohl die Entwicklung nicht ganz so gut gefallen hat als auch die Tatsache, dass alles ein wenig zu viel war. Ersteres ist sicher Geschmackssache, aber ich fand, dass Laura Kneidl hier ein wenig zu viel wollte. Es wurden allerhand Probleme angesprochen, aber so richtig vertieft wurden sie nicht so richtig. Auch wenn ich die ganzen Figuren und deren Schwierigkeiten durchaus wichtig und erzählenswert fand, hätte ich es hier besser gefunden sich auf 1-2 Themen zu fokussieren. 

„Someone New“ war doch anders als ich erwartet hatte. Es ist ein Buch das definitiv aufmerksam macht auf das in Stein gemeißelte Bild unserer Gesellschaft wie bestimmte Dinge zu sein haben, weicht man selbst davon ab, wird man entweder gezwungen sich anzupassen oder ausgegrenzt. Leider empfand ich die Umsetzung als nicht ganz so gelungen. Das Buch war nicht schlecht und gerade die unterschiedlichen Charaktere mochte ich im Großen und Ganzen, aber die Autorin wollte hier wohl einfach ein bisschen zu viel. Den zweiten Band der Reihe werde ich aber doch im Auge behalten.


Reihe
1. Someone New
2. Someone Else (27.01.2020)


Infos
Autorenportrait: Laura Kneidl
Autorenwebsite: https://www.laura-kneidl.de/
Laura Kneidl auf 
Instagram | Twitter | Goodreads

[Rezension] True North, Bd. 4: Kein für immer ohne dich - Sarina Bowen

19. April 2019

Titel: True North, Bd. 4: Kein für immer ohne dich
Originaltitel: Bountiful   
Autor: Sarina Bowen
Reihe: 4 von 6? 
Paperback: 431 Seiten 
Verlag: Lyx
Veröffentlichung: Januar 2019
Preis: 12,90 €
Leseprobe: Hier
4 Punkte





Inhalt
Zwischen uns wird immer so viel mehr sein als nur diese Nacht.
Mit Dave verbrachte Zara die aufregendste Zeit ihres Lebens. Doch was als leidenschaftliche Sommerromanze in Vermont begann, sollte ihr Leben für immer auf den Kopf stellen. Sie war schwanger und "Dave aus Brooklyn" nach seiner Abreise unauffindbar. Zwei Jahre später hat sie sich damit abgefunden, dass sie ihn nicht wiedersehen und ihre kleine Tochter ihren Vater niemals kennenlernen wird – bis er plötzlich in ihrem Café auftaucht. Denn auch Dave konnte Zara nicht vergessen und will diesmal für immer bleiben. Aber auch dann noch, wenn er erfährt, dass ein Leben mit Zara ein Für immer zu dritt bedeutet?
  
                   
Meine Meinung
Ein neuer Band der True North Reihe, diesmal entgegen der drei vorigen Bände in einem schönen Pastellton. Aber nicht nur das Äußere hebt sich von den ersten drei Büchern ab, auch das Feeling während des Lesens war irgendwie anders. Auch wenn die Charaktere aus den anderen Büchern weiterhin auftauchen, hatte ich irgendwie gar nicht so wirklich das Gefühl noch am gleichen Ort wie zuvor zu sein, vielleicht da man mit den ersten drei Bänden die Shipley Farm sehr stark in Verbindung bringt und hier eben weniger. 

Hauptfigur im 4. Band der Reihe ist nun Zara, die man bereits als Ex-Freundin von Griffin Shipley im ersten Band kennengelernt hat. Damals lief für sie nicht alles so rund, sie trauerte Griffin noch immer ein wenig hinterher, doch mit dem Auftauchen von Dave ändert sich Zaras Leben. Dave ist Profieishockeyspieler und nur für kurze Dauer in der Stadt, doch dieser Aufenthalt ändert sein Leben auch wenn er zunächst noch nichts davon ahnt. 

Die Geschichte beginnt mit der Begegnung der beiden nur um nach Daves Weggang zwei Jahre weiterzuspringen. In der Gegenwart hat sich Zaras Leben ganz schön verändert, privat und beruflich geht sie neue Wege. Mir hat Zara richtig gut gefallen, ebenso der Großteil ihrer beschützenden Familie über die ich gerne noch mehr lesen würde, gerade über Zaras Zwillingsbruder. Auch Dave mochte ich von Anfang an sehr gerne, er hat zwar nach seiner Rückkehr nach Vermont zunächst ein paar Probleme sich an die neue Situation zu gewöhnen, verständlicherweise, aber wie er schließlich mit allem umgeht fand ich einfach toll. 

Die Geschichte verläuft relativ ruhig, sie ist einfach schön, hat hin und wieder ein paar Momente, die etwas packender sind und welche auf die man gespannt auf die Reaktionen der Protagonisten wartet. Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich freu mich schon auf die Fortsetzung!


Reihe
1. Wo auch immer du bist (Rezension)
2. Schon immer nur wir (Rezension)
3. Du bist alles für immer (Rezension)
4. Kein für immer ohne dich
5. Ein Moment für immer (31.07.2019)
6. eng. Fireworks


Infos
Autorenportrait: Sarina Bowen
Autorenwebsite: https://www.sarinabowen.com/
Sarina Bowen auf Facebook | Twitter | Goodreads

Wating on Wednesday #56

17. April 2019

Waiting on Wednesday ist ein wöchentliches Event, das von Breaking the Spine gehostet wird. Jeden Mittwoch werden Bücher vorgestellt, die man sehnsüchtig erwartet.
Einst verlor der mächtige Vampirkrieger Murhder seine große Liebe – und darüber den Verstand. Den BLACK DAGGER blieb damals nichts anderes übrig, als ihn aus der Bruderschaft zu verstoßen. Nach Jahren des Exils und der Einsamkeit kehrt Murhder nun nach Caldwell zurück, um das begangene Unrecht wiedergutzumachen. Als er der schönen Wissenschaftlerin Sarah Watkins begegnet, schöpft er neue Hoffnung. Gibt es vielleicht sogar für ihn eine zweite Chance – in der Liebe und in der Bruderschaft? Doch Sarah ist einem schrecklichen Geheimnis auf der Spur. Einem Geheimnis, das Murhder erneut in den Abgrund reißen könnte ...

Erscheinungsdatum: 9. Dezember 2019 // Heyne

Warum ich darauf warte:
Auch wenn die Black Dagger Reihe schon unendlich lang ist mag ich sie doch immer noch gerne. Die letzten beiden Bände haben sich richtig gut lesen lassen und überraschenderweise haben mir auch Sola und Assail besser gefallen als erwartet. Jetzt bin ich neugierig auf Murhder (seltsame Schreibweise xD) und was damals wirklich genau passiert ist, dass man ihn sogar aus der Bruderschaft geworfen hat.

Liest noch jemand die Black Dagger Reihe?

[Rezension] Throne of Glass, Bd. 3: Erbin des Feuers - Sarah J. Maas

7. April 2019

Titel: Throne of Glass, Bd. 3: Erbin des Feuers
Originaltitel: Heir of Fire
Autor: Sarah J. Maas
Reihe: 3/7 
Taschenbuch: 672 Seiten 
Verlag: dtv
Veröffentlichung: Oktober 2015
Preis: 11,95 €
Leseprobe: Hier 
3,5 Punkte





Inhalt
Von den Salzminen Endoviers über das gläserne Schloss in Rifthold bis nach Wendlyn – ganz gleich, wohin Celaenas Weg führt, sie muss sich ihrer Vergangenheit stellen und dem Geheimnis ihrer Herkunft. Einem Geheimnis, das alles – ihre Gegenwart und ihre Zukunft – für immer verändern wird.
                 

Meine Meinung
Nach den ersten beiden Bänden, die unglaublich spannend und mitreißend waren, war Band 3 leider weitestgehend eine kleine Enttäuschung. Vieles wurde sehr stark in die Länge gezogen, gerade auch das Training, das Celaena in Wendlyn zu absolvieren hat. Nach einer Weile immer nahezu dasselbe zu lesen wurde irgendwann einfach langweilig. Insgesamt wurde auch einfach viel geredet, es wurden Pläne geschmiedet, aber weniger gehandelt.

Zudem gab es viele Perspektivenwechsel, die nicht alle gleichermaßen interessant bzw. spannend waren. Vor allem die Perspektive von einem neuen Charakter, Manon, einer Blackbeak Hexe hat mich nicht unbedingt gepackt oder gar interessiert und ich war oft versucht an diesen Stellen das Buch wegzulegen und habe dies zum Teil auch getan, wenngleich mir schon klar ist, dass Manon wohl in Zukunft noch irgendeine wichtige Rolle spielen wird…wie auch immer die aussehen mag. Es gibt noch ein paar andere neue Charaktere auf deren Entwicklung ich in den Folgebänden gespannt bin. Unsere altbekannten Charaktere Chaol und Dorian nehmen natürlich auch wieder eine große Rolle ein, wobei beide in diesem Band eher an sich selbst arbeiten und versuchen ihren eigenen Weg zu finden.

Insgesamt ging es im Buch sehr viel um Informationsbeschaffung, um Celaenas Training und Selbstfindung sowie um ihre Vergangenheit. Etwa 2/3 des Buchs war leider eher weniger spannend und auch etwas enttäuschend, vor allem im Vergleich zu den beiden Bänden davor. Erst im letzten Drittel ging es dann noch mal richtig zur Sache und das Buch konnte mich endlich richtig packen. Die Autorin hat es ganz am Ende noch mal richtig krachen lassen und mich neugierig auf den nächsten Band zurückgelassen.

Mit dem dritten Band der Reihe konnte mich die Autorin leider nicht so fesseln wie bisher, ich war sogar etwas enttäuscht. Es gab viele Längen, es wurde mehr geredet und geplant als gehandelt, ich hatte einfach das Gefühl auf der Stelle zu treten, was echt schade war. Erst im letzten Drittel hat mich die Autorin dann wieder mitreißen können, sodass ich nun sehr gespannt auf die Fortsetzung bin und hoffe, dass mich diesmal wieder das gesamte Buch überzeugen kann.


Reihe
1. Die Erwählte (Rezension)
2. Kriegerin im Schatten (Rezension)
3. Erbin des Feuers
4. Königin der Finsternis
5. Die Sturmbezwingerin
6. Der verwundete Krieger
7. Herrscherin über Asche und Zorn (21.06.2019)

Infos
Autorenportrait: Sarah J. Maas
Autorenwebsite: http://sarahjmaas.com/
Sarah J. Maas auf Instagram | Goodreads

[Neuerscheinungen] April 2019

2. April 2019

Nachdem im März so viele tolle Neuerscheinungen von den Verlagen rausgehauen wurden sieht es im April ein wenig ruhiger aus. So sind bei mir nur vier Bücher auf der Wunschliste gelandet, was allerdings auch mal nicht schlecht ist, die platzt ohnehin schon aus allen Nähten ^^'

Einmal für immer, bitte: Happily Inc, Bd. 4 - Susan Mallery // 01.04.2019
Zeit der Wahrheit: Everless, Bd. 2 - Sara Holland // 15.04.2019
Up All Night, Bd. 1 - April Dawson // 29.04.2019
Wenn Donner und Licht sich berühren - Brittainy C. Cherry // 29.04.2019

[Neu im Regal] März 2019

31. März 2019

Ich hab gerade festgestellt, dass das mein erster Neuzugangspost im März ist und da morgen schon April ist auch der letzte...wow, danke Leseflaute -.- Naja, wie auch immer. Zwei Bücher sind letzte Woche bei mir eingezogen und zwar die aktuellsten Bände der Black Dagger Reihe. Ich bin mal gespannt wie es mir mit den beiden Hauptprotagonisten ergehen wird, da ich mit Assail und Sola bis jetzt eigentlich nicht allzu warm geworden bin, aber mal sehen ob sich das jetzt vielleicht ändert ^^

Habt ihr die Bücher schon gelesen? Mögt ihr die Black Dagger Reihe?

[Rezension] Dämonentochter, Bd. 5: Verzaubertes Schicksal - Jennifer L. Armentrout

26. März 2019

Titel: Dämonentochter, Bd. 5: Verzaubertes Schicksal
Originaltitel: A Covenant Novel #5 - Sentinel   
Autor: Jennifer L. Armentrout
Reihe: 5 von 5 
Taschenbuch: 448 Seiten 
Verlag: cbt
Veröffentlichung: September 2016
Preis: 9,99 €
Leseprobe: Hier
4 Punkte





Inhalt
Alex ist nach ihrem Kampf gegen Ares schwer gezeichnet. Doch sie muss noch einmal in den Krieg gegen den Gott ziehen, denn nicht nur die Covenants stehen vor der Vernichtung – Ares verwüstet die ganze Welt und will die Menschheit versklaven. Da erhält Alex Hilfe von völlig unerwarteter Seite. Manchmal muss eine Liebe eben stärker sein als der Tod …
  
                   
Meine Meinung
Der letzte Band der Reihe fing für Alex nicht so toll an, erst mal muss sie damit klarkommen was Ares ihr angetan hat. Nicht nur ihr Äußeres hat gelitten, auch innerlich ist sie das reinste Wrack. Alex ist stellenweise nicht mehr sie selbst, hat Angst und ist wie gelähmt. Doch Aiden steht ihr zur Seite und sogar Seth ist für sie da. 

Im finalen Band der Reihe muss nun eine Lösung gefunden werden wie Ares zu besiegen ist, dafür holen sich Alex und Co. Hilfe von jemandem vor dem selbst die Götter Angst haben. Es wird trainiert, Pläne werden geschmiedet und dann auf in den Kampf. Stellenweise war es auf jeden Fall wieder mitreißender als im vorigen Band, gerade gegen Ende fiebert man mit den Charakteren mit und hofft auf ein gutes Ende. Dieses war dann doch noch mal etwas überraschend und sogar schockierend, sodass ich wirklich dachte „Echt jetzt?!“, aber lest selbst, ich will nicht zu viel verraten. 

Der 5. Und letzte Band der Reihe hat mir wieder etwas besser gefallen als der Vorige, wobei der Reiz der Reihe gegen Ende doch irgendwie ein wenig nachgelassen hat, wenngleich die Reihe aber einen guten, für mich zufriedenstellenden Abschluss gefunden hat. Insgesamt hat mir die Reihe gut gefallen!


Reihe
1. Verbotener Kuss (Rezension)
2. Verlockende Angst (Rezension)
3. Verführerische Nähe (Rezension)
4. Verwunschene Liebe (Rezension)
5. Verzaubertes Schicksal


Infos
Autorenportrait: Jennifer L. Armentrout
Autorenwebsite: https://jenniferlarmentrout.com/
Jennifer L. Armentrout auf Facebook | Twitter | Goodreads