[Monatsrückblick] Januar 2019

17. Februar 2019

Der Januar war auf jeden Fall ein echt lesereicher Monat. Ganze 11 Bücher hab ich geschafft, das hab ich allerdings auch meinem Urlaub zu verdanken ^^ Im Februar sieht es schon wieder ganz anders aus, aber davon berichte ich euch dann im März.

Dämonentochter 1-5 - Jennifer L. Armentrout
Im Januar hab ich tatsächlich die komplette Reihe von Jennifer L. Armentrout gelesen. Mit Band 1 hat die Autorin für mich schon mal einen guten Start hingelegt, Band 2+3 haben mir noch mal besser gefallen, aber Band 4 war leider oftmals etwas langweilig, da nicht viel passiert und die Geschichte plätscherte ein wenig vor sich hin. Der letzte Band hatte mir dann nochmal etwas besser gefallen, wobei mir aufgefallen ist, dass die Begeisterung für die Reihe dann doch nachgelassen hat.

Throne of Glass 1-2 - Sarah J. Maas
Den ersten Band hatte ich vor Jahren schon gelesen, allerdings ist seitdem viel in Vergessenheit geraten, daher gab es ein reread =) Das Buch war einfach grandios und auch der 2. Band war so spannend und ereignisreich, dass ich es kaum zur Seite legen konnte. Ich bin schon sehr gespannt wie es weitergeht!

True North 2-3 Sarina Bowen
Da so viele von der Reihe geschwärmt hatten habe ich letztes Jahr im Dezember den 1. Band der Reihe gelesen, den fand ich ganz ok, hat mich aber noch nicht so ganz überzeugt, wobei mir die Charaktere gut gefallen hatten, sodass ich mir auch Band 2+3 zugelegt habe. Beide Bände haben mir auch um einiges besser gefallen haben. Jetzt freu ich mich schon auf den 4. Teil der Reihe.

Happily Inc, Bd. 3: Familie ist, wenn man trotzdem liebt - Susan Mallery
Ein super süßes Buch, hat mir richtig gut gefallen!

Auf immer gejagt: Königreich der Wälder, Bd. 1 - Erin Summerill (reread)
Da ich mir vorgenommen habe ein paar angefangene Reihen zu beenden, habe ich mir den ersten Band der Dilogie noch mal geschnappt und durchgelesen. Ich fand das Buch ok, leider oftmals etwas langweilig, da gerade zu Anfang nicht viel passiert oder in einem so langsamen Tempo, dass es sieht viel zu sehr zieht. Das Ende hatte mich dann aber doch noch mal etwas neugierig gemacht, ich bin mal gespannt ob mir der 2. Band etwas besser gefällt.

[Rezension] Auf immer gejagt: Königreich der Wälder, Bd. 1 - Erin Summerill

10. Februar 2019

Titel: Auf immer gejagt: Königreich der Wälder 1
Originaltitel: Ever the Hunted (Clash of Kingdoms #1)   
Autor: Erin Summerill
Reihe: 1 von 2 
Hardcover: 416 Seiten 
Verlag: Carlsen
Veröffentlichung: April 2017
Preis: 19,99 €
Leseprobe: Hier
2,5 Punkte




Inhalt
Im Wald kennt Tessa sich aus, er ist ihr Zuhause. Im Dorf jedoch wird sie nur geduldet, obwohl ihr Vater Saul der Kopfgeldjäger des Königs ist. Denn ihre Mutter beherrschte Magie, und die ist in Malam verboten. Als Saul getötet wird, hat die junge Fährtenleserin nur eine Chance auf ein sicheres Leben: Sie muss im Auftrag des Königs den angeblichen Mörder jagen – Cohen, der Gehilfe ihres Vaters. Der Junge, den sie heimlich liebt! Tessas besondere Gabe sagt ihr, dass Cohen schuldig ist. Aber ihr Herz spricht eine andere Sprache.  
  
                   
Meine Meinung
Das Buch habe ich 2017 schon mal gelesen, wollte es aber vor dem zweiten und finalen Band noch mal rereaden. Den ersten Band der Dilogie fand ich damals nicht schlecht, wenngleich das Buch jetzt auch nicht herausragend war. Nichtsdestotrotz hat mich interessiert wie es weitergeht. 

In der Geschichte geht es um Tessa, die zusammen mit ihrem Vater abseits ihres Dorfes lebt. Ihr Vater ist Kopfgeldjäger des Königs und hat sowohl Tessa als auch Cohen, seinen Lehrling, ausgebildet. Tessa ist aufgrund ihrer Abstammung eine Außenseiterin und wird von den Dorfbewohnern verachtet und beschimpft, nur Cohen stet ihr zur Seite. Als Cohen eines Tages seine Lehre beendet und fortgeht und ihr Vater getötet wird, ist Tessa völlig allein und muss versuchen sich durchzuschlagen. Das geht nicht gut für sie aus und sie muss schließlich den Mörder ihres Vaters, nämlich Cohen, finden oder sie wird sterben. 

Nun beginnt die Suche nach Cohen. Die Kapitel ließen sich gut und schnell lesen, es ging eher ruhig zu und man begleitet Tessa und ihre drei Wachen. Die Spannung war auf einem eher niedrigen Level gehalten, die Geschichte plätscherte teilweise auch mal ein wenig vor sich hin. Trotzdem war ich neugierig wie Cohen in allem mit drinsteckt oder wer nun wirklich Tessas Vater umgebracht hat. 

Etwas aufregender wurde es als ein paar Lügen und Intrigen ans Licht kommen. Ein interessanter Aspekt war für mich auch die Magie, die manche Leute in der Geschichte ausüben können. Da diese Magie allerdings in Tessas Heimat verboten ist, bekommt man noch nicht ganz so viel davon mit. Die Charaktere waren an sich ganz in Ordnung, allerdings waren sie mir etwas blass und distanziert. Wirklich nahe habe ich mich ihnen bis zum Schluss leider nicht gefühlt, ihre Gefühle konnten mich einfach nicht so ganz erreichen. 

Insgesamt war die Geschichte nicht schlecht. Auch wenn sie mich nicht an den Seiten hat kleben lassen, war ich am Ende doch neugierig genug um zum zweiten Band greifen zu wollen und da das auch der letzte ist hoffe ich, dass die Handlung vielleicht noch mal ein wenig spannender wird.


Reihe
1. Auf immer gejagt
2. Auf immer gefangen


Infos
Autorenportrait: Erin Summerill
Autorenwebsite: http://www.erinsummerill.com/
Erin Summerill auf Facebook | Twitter | Goodreads

[Rezension] True North, Bd. 3: Du bist alles für immer - Sarina Bowen

31. Januar 2019

Titel: True North, Bd. 3: Du bist alles für immer
Originaltitel: Keepsake   
Autor: Sarina Bowen
Reihe: 3 von 6? 
Paperback: 410 Seiten 
Verlag: Lyx
Veröffentlichung: September 2017
Preis: 12,90 €
Leseprobe: Hier
4 Punkte




Inhalt
Lark Wainwright hat Schreckliches erlebt. Um Abstand zu bekommen, verbringt sie den Sommer auf der Farm der Familie Shipley – doch ihre Albträume begleiten sie bis nach Vermont. Ihr einziger Halt ist Farmarbeiter Zach. Völlig abgeschottet von der Außenwelt aufgewachsen fühlt sich der schüchterne Bio-Farmer auch nach vier Jahren auf dem Hof nicht wirklich angekommen. Jeder Tag ist eine Herausforderung, zu vieles ist neu für ihn, was für andere ganz normal ist. Und als Lark und Zach sich in einer Sommernacht näher kommen als geplant, spüren sie augenblicklich, dass sie ihre Vergangenheit nur gemeinsam hinter sich lassen können …
  
                   
Meine Meinung
Zack hat man bereits im ersten Band der Reihe kennengelernt. Man hat nur Randinfos erhalten, die einen allerdings schon ahnen ließen, dass er kein leichtes Leben hatte. Zack ist in einer Sekte aufgewachsen, die seine Mitglieder ziemlich von der Außenwelt abgeschnitten hat. Vieles war verboten und man wurde entsprechend bestraft, wenn man gegen Regeln verstieß oder gar rausgeworfen, so wie es Zack erging. Doch nun hat er sich ein gutes Leben aufgebaut, umgehen von Menschen, die ihn gernhaben und sich um ihn sorgen. Doch als Lark, die beste Freundin von May Shipley, auf der Farm auftaucht, beginnt Zacks Leben sich erneut zu verändern. 

Beide Hauptprotagonisten haben wieder einiges hinter sich. Zack mochte ich wahnsinnig gerne, er ist so ein toller, fürsorglicher Kerl, den man einfach ins Herz schließen muss. Es gab keinen Moment in dem ich ihn nicht mochte, bis zum Schluss war er einfach toll. Lark hat auch einige schlimme Wochen hinter sich und versucht nach vorn zu schauen und weiter zu machen, aber das klappt leider nicht so wie sie sich das vorstellt. 

Zack und Lark als Pärchen haben mir an sich gut gefallen. Aber beide haben Altlasten zu tragen, gerade Lark hat noch zu kämpfen, da das was ihr passiert ist nur wenige Wochen her ist. Dementsprechend sorgt sie hier für ein bisschen Drama und Herzschmerz. 

Die Geschichte hat mir gut gefallen, die Aufarbeitung des Erlebten von Zack und Lark wurde gut dargestellt. Es wurde nicht einfach drüber hinweggegangen und alles ist plötzlich wieder gut, nein, so ist es mit Sicherheit auch nicht in der Realität. Den Verlauf den die Geschichte genommen hat, hat mir gut gefallen und auch das Ende war sehr passend. Toll war auch, dass natürlich die Shipleys und andere bekannte Figuren wieder mit von der Partie waren und man so auch weiterhin teilhatte an ihrem Leben. 

Der dritte Band der Reihe hat mir insgesamt gut gefallen, vor allem Zack war für mich ein echter Held. Allerdings fand ich diesen Teil ein wenig schwächer als Band 2.


Reihe
1. Wo auch immer du bist (Rezension)
2. Schon immer nur wir (Rezension)
3. Du bist alles für immer
4. Kein für immer ohne dich (31.01.2019)
5. Ein Moment für immer (31.07.2019)
6. eng. Fireworks


Infos
Autorenportrait: Sarina Bowen
Autorenwebsite: https://www.sarinabowen.com/
Sarina Bowen auf Facebook | Twitter | Goodreads

[Rezension] Dämonentochter, Bd. 2: Verlockende Angst - Jennifer L. Armentrout

28. Januar 2019

Titel: Dämonentochter, Bd. 2: Verlockende Angst
Originaltitel: A Covenant Novel #2 - Pure   
Autor: Jennifer L. Armentrout
Reihe: 2 von 5 
Taschenbuch: 480 Seiten 
Verlag: cbt
Veröffentlichung: März 2014
Preis: 8,99 €
Leseprobe: Hier
5 Punkte





Inhalt
Viel Zeit bleibt Alex nicht, um den Tod ihrer Mutter zu betrauern. Denn sie findet heraus, dass sie keine ganz normale Halbblütige ist, sondern gemeinsam mit einem Gott namens Seth eines Tages die Ordnung der Welt ändern kann. Nur ist Seth ein nerviger, und dabei doch attraktiver Zeitgenosse, der Alex‘ Gefühle ordentlich durcheinander bringt ...
  
                   
Meine Meinung
Alex nimmt nun endlich wieder am Unterricht des Covenant teil, nebenher hat sie weiterhin Training mit Aiden und Seth. Außerdem steht in naher Zukunft eine Anhörung an, um Alex wegen dem Vorfall mit ihrer Mutter zu befragen. 

Im zweiten Band geht es ordentlich zur Sache. Nicht nur muss sich Alex mit dem Verlust ihrer Mutter auseinandersetzen, nein, es quälen sie auch noch schreckliche Albträume von diesem Tag. Außerdem ist da noch die Tatsache, dass sie der zweite Apollyon ist und gar nicht weiß was genau das überhaupt bedeutet. Die seltsame Verbindung zu Seth macht ihr auch zu schaffen. Zudem hat sie auch noch Liebeskummer, denn für Aiden und sie gibt es einfach keine Chance, nicht nach der derzeitigen Gesetzlage. Und das war noch längst nicht alles. 

Was mir im ganzen Buch am meisten zugesetzt hat war die schreckliche Ungerechtigkeit was den Status von Rein- und Halbblütern angeht. Die Halbblüter sind weniger wert, bekommen allerhand verboten, werden schlecht behandelt oder sogar versklavt. Ich konnte Alex‘ Wut nur zu gut nachvollziehen und war selbst oft einfach nur wütend und fassungslos. Die Gesetze der Reinblüter haben definitiv eine Generalüberholung nötig und ich hoffe sehr, dass das bald passiert! 

Mit Alex kam ich in diesem Band auch besser zurecht. Sie ist nach wie vor ziemlich ungestüm und kaum zu bremsen, aber für eine 17-jährige junge Frau ist das schon eine gewaltige Last die sie da trägt, sie muss mit vielen klarkommen, Verluste einstecken und hat kaum jemanden, der ihr zur Seite steht. Dafür macht sie sich nicht schlecht und steht immer wieder auf, wenn sie das Leben in die Knie zwingt. 

Die Handlung ist wahnsinnig mitreißend, immer passiert irgendwas, immer gibt es neue Konflikte und Probleme, es liegt stets eine gewisse Spannung in der Luft, vor allem in der zweiten Hälfte der Geschichte, man mag gar nicht aufhören zu lesen. Es kommen auch wieder ein paar Fragen auf, deren Antworten uns die Autorin jedoch noch schuldig bleibt. Gerade nach dem Aufenthalt der Protagonisten beim Covenant in New York und dem turbulenten Ende bin ich mehr als neugierig zu erfahren wie es weitergeht. 

Der zweite Band hat den ersten definitiv übertrumpfen können. Jennifer L. Armentrout hat so mitreißend geschrieben, die Emotionen so gut rübergebracht, dass man einfach vollkommen in die Geschichte eintauchen und mit der Hauptprotagonistin mitfühlen konnte. Ich bin absolut begeistert und freue mich sehr auf den nächsten Band!


Reihe
1. Verbotener Kuss (Rezension)
2. Verlockende Angst
3. Verführerische Nähe
4. Verwunschene Liebe
5. Verzaubertes Schicksal


Infos
Autorenportrait: Jennifer L. Armentrout
Autorenwebsite: https://jenniferlarmentrout.com/
Jennifer L. Armentrout auf Facebook | Twitter | Goodreads

[Rezension] Throne of Glass, Bd. 2: Kriegerin im Schatten - Sarah J. Maas

25. Januar 2019

Titel: Throne of Glass, Bd. 2: Kriegerin im Schatten
Originaltitel: Crown of Midnight
Autor: Sarah J. Maas
Reihe: 2/7 
Taschenbuch: 560 Seiten 
Verlag: dtv
Veröffentlichung: Oktober 2015
Preis: 10,95 €
Leseprobe: Hier 
5 Punkte





Inhalt
Celaena hat sich in einem unerbittlichen Wettkampf gegen ihre Konkurrenten durchgesetzt und ist nun Champion des Königs. Nach seinen Vorgaben soll sie unliebsame Gegner beseitigen, die dessen grausame Herrschaft beenden wollen. Doch statt sie aus dem Weg zu räumen, warnt Celaena seine Feinde und ermöglicht ihnen so die Flucht. Dieses Geheimnis verbirgt sie zunächst selbst vor Chaol, zu dem sie sich gegen ihren Willen immer mehr hingezogen fühlt. Wie sehr kann sie ihm vertrauen? Schließlich ist Chaol der Captain der königlichen Leibgarde. Soll sie auf ihr Herz oder ihren Verstand hören?
                 

Meine Meinung
Der zweite Band setzt nur wenig später an die Geschehnisse aus Band 1 ein. Celaena ist nun Champion des Königs und muss in seinem Auftrag Leute aus dem Weg schaffen, die ihm im Weg sind. Doch Celaena macht ihr eigenes Ding, wenngleich der König davon nichts ahnt.

Die Handlung ist wieder mehr als spannend. Zu Anfang wird man noch relativ ruhig in die Geschichte eingeführt, aber nach und nach erfährt man neue Geheimnisse, man kommt dahinter was es mit dieser seltsamen Macht des Königs auf sich hat und erfährt ein bisschen mehr über Celaena selbst. Man begibt sich auf ein unglaubliches Abenteuer mit Celaena, fiebert mit ihr mit und bangt um ihre Sicherheit sowie um die von anderen wichtigen Personen. Gerade gegen Ende war es so spannend, dass ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen konnte, weil ich einfach wissen musste wie es für die Protagonisten ausgeht.

Aber nicht nur die Handlung war der Wahnsinn, auch die emotionale Seite hat Sarah J. Maas nicht vernachlässig. Die Beziehung von Celaena zu verschiedenen Personen ändert sich im Laufe des Buches ein wenig. Freundschaften werden gestärkt, eine neue Liebesgeschichte entsteht und dann ändert sich alles wieder durch bestimmte Ereignisse. Ich bin so gespannt wie sich zwischen den Charakteren alles weiterentwickeln wird und welche neuen Figuren wir im nächsten Band kennenlernen.

Die Charaktere fand ich auch in diesem Buch wieder mehr als interessant. Mit Celaena hat die Autorin wahrlich eine außergewöhnliche Protagonistin erschaffen, über die man immer wieder Neues erfährt. Chaol, der Captain der Hauptwache, ist ein unglaublich toller Mann, ich habe ihn bereits im ersten Band sehr gerne gemocht und auch hier war er eine Konstante in Celaenas Leben. Dorian hat in diesem Teil auch definitiv mein Interesse auf sich ziehen können, ich bin gespannt was die Autorin noch für ihn geplant hat. Nehemia ist definitiv eine interessante Person, die wohl mehr weiß als sie vorgibt.

Der zweite Band der Throne of Glass Reihe war wieder der Wahnsinn. Mit unerwarteten Wendungen und einer durch und durch spannenden Handlung konnte mich die Autorin wieder mehr als begeistern. Ich wurde völlig mitgerissen und habe das Buch vor allem am Ende nur äußerst ungern aus der Hand gelegt. Eine echt tolle Fortsetzung!


Reihe
1. Die Erwählte (Rezension)
2. Kriegerin im Schatten
3. Erbin des Feuers
4. Königin der Finsternis
5. Die Sturmbezwingerin
6. Der verwundete Krieger
7. Herrscherin über Asche und Zorn (21.06.2019)

Infos
Autorenportrait: Sarah J. Maas
Autorenwebsite: http://sarahjmaas.com/
Sarah J. Maas auf Instagram | Goodreads

[Neuerscheinungen] Februar 2019

24. Januar 2019

Im Februar habe ich diesmal keine einzige Fortsetzung sondern nur neue Reihen auf der Wunschliste stehen, wobei ich mir bei "Die Muschelsammlerin" nicht sicher bin ob es eine Reihe oder ein Einzelband ist. 

Welche Bücher interessieren euch im Februar denn am meisten?

Heartless, Bd. 1: Der Kuss der Diebin - Sara Wolf // 01.02.2019
Die Muschelsammlerin. Deine Bestimmung wartet - Charlotte Richter // 04.02.2019
The Belles, Bd. 1: Schönheit regiert- Dhonielle Clayton 11.02.2019

Zorngeboren: Die Empirium Trilogie, Bd. 1 - Claire Legrand // 28.02.2019

[Rezension] Dämonentochter, Bd. 1: Verbotener Kuss - Jennifer L. Armentrout

21. Januar 2019

Titel: Dämonentochter, Bd. 1: Verbotener Kuss
Originaltitel: A Covenant Novel #1 - Half Blood   
Autor: Jennifer L. Armentrout
Reihe: 1 von 5 
Taschenbuch: 448 Seiten 
Verlag: cbt
Veröffentlichung: März 2014
Preis: 8,99 €
Leseprobe: Hier
4 Punkte





Inhalt
Die siebzehnjährige Alex muss mitansehen, wie ihre Mutter von Dämonen getötet wird. Sie schwört Rache und erkämpft sich einen Platz am Covenant, der eine Elite im Kampf gegen die Dämonen bildet. Eine Gratwanderung, denn absolute Macht üben in ihrer Gesellschaft nur die reinblütigen, magisch begabten Abkömmlinge der griechischen Götter aus. Aber Alex ist nur ein Halbblut - ein einziger Fehltritt und sie endet als Sklavin. Aiden St. Delphi, ihr Ausbilder, ist reinblütig und somit tabu für Alex. Doch Alex fühlt sich unwiederstehlich zu dem jugen Mann hingezogen. Wird sie ihre Rache und ihr Leben für dieses Abenteuer aufs Spiel setzen?
  
                   
Meine Meinung
Die Reihe steht schon seit einer gefühlten Ewigkeit auf meiner Wunschliste und ich habe auch schon viel von den Büchern gehört und gesehen. Häufig wurden Vergleiche zu einer anderen Reihe gezogen, der Vampire Academy Reihe und ich kann nur zustimmen, dass es vor allem was die Charaktere angeht einige Parallelen gibt, diese haben mir allerdings nicht sonderlich viel ausgemacht und ich bin schon jetzt gespannt in welche Richtung sich die Bücher noch entwickeln werden. 

Die Handlung startet ziemlich abrupt, man ist direkt mitten im Geschehen und erlebt die Hauptprotagonistin Alex in einer ziemlich gefährlichen Situation. Als Alex schließlich wieder zum Covenant zurück gebracht wird, einer Schule in welcher die Schüler ausgebildet werden um gegen Dämonen zu bestehen, fängt die Geschichte erst so richtig an und es stellen sich im Laufe des Buchs einige Fragen unter anderem die Frage warum ihre Mutter mit ihr die Sicherheit des Covenants überhaupt verlassen hat. 

Nach ihrer Rückkehr wird Alex nicht sehr freudig wiederaufgenommen und muss um ihren Platz im Covenant kämpfen. Dafür bekommt sie einen Trainer zur Verfügung gestellt, damit sie das Versäumte wiederaufholen kann. Darum dreht sich auch ein Großteil des Buchs, um das Training und um Partys und Auseinandersetzungen mit ihren ehemaligen Klassenkammeraden. Außerdem um eine sich anbahnende Liebesgeschichte, die aufgrund der gesellschaftlichen Statuten allerdings nur wenig Chancen hat. Doch nach und nach kommen ein paar Geheimnisse und neue Erkenntnisse ans Licht. 

Der erste Band der Reihe fühlt sich noch ein wenig einleitend an. Man lernt die wichtigsten Hauptfiguren kennen, Alex, Caleb (bester Freund), Aiden (Trainer), Marcus, Lucian und Seth. Alex ist sehr stark und zäh, aber leider auch ziemlich stur und temperamentvoll, sie handelt gerne mal total kopflos ohne sich der Konsequenzen bewusst zu sein bzw. ignoriert sie diese einfach. Einerseits mochte ich sie, aber ihre draufgängerische, leichtsinnige und manchmal auch kindische Art mochte ich wiederum nicht so sehr. Ich bin gespannt wie sie sich im Laufe der Reihe noch entwickelt. 

Den ersten Band der Reihe mochte ich sehr gern, auch wenn ich über die Hauptprotagonistin mehr als einmal den Kopf schütteln musste, so ist die Handlung doch insgesamt spannend und mitreißend, zudem liest sich das Buch auch einfach weg wie nichts. Ich freu mich schon auf Band 2.


Reihe
1. Verbotener Kuss
2. Verlockende Angst
3. Verführerische Nähe
4. Verwunschene Liebe
5. Verzaubertes Schicksal


Infos
Autorenportrait: Jennifer L. Armentrout
Autorenwebsite: https://jenniferlarmentrout.com/
Jennifer L. Armentrout auf Facebook | Twitter | Goodreads