[Rezension] Throne of Glass, Bd. 3: Erbin des Feuers - Sarah J. Maas

7. April 2019

Titel: Throne of Glass, Bd. 3: Erbin des Feuers
Originaltitel: Heir of Fire
Autor: Sarah J. Maas
Reihe: 3/7 
Taschenbuch: 672 Seiten 
Verlag: dtv
Veröffentlichung: Oktober 2015
Preis: 11,95 €
Leseprobe: Hier 
3,5 Punkte





Inhalt
Von den Salzminen Endoviers über das gläserne Schloss in Rifthold bis nach Wendlyn – ganz gleich, wohin Celaenas Weg führt, sie muss sich ihrer Vergangenheit stellen und dem Geheimnis ihrer Herkunft. Einem Geheimnis, das alles – ihre Gegenwart und ihre Zukunft – für immer verändern wird.
                 

Meine Meinung
Nach den ersten beiden Bänden, die unglaublich spannend und mitreißend waren, war Band 3 leider weitestgehend eine kleine Enttäuschung. Vieles wurde sehr stark in die Länge gezogen, gerade auch das Training, das Celaena in Wendlyn zu absolvieren hat. Nach einer Weile immer nahezu dasselbe zu lesen wurde irgendwann einfach langweilig. Insgesamt wurde auch einfach viel geredet, es wurden Pläne geschmiedet, aber weniger gehandelt.

Zudem gab es viele Perspektivenwechsel, die nicht alle gleichermaßen interessant bzw. spannend waren. Vor allem die Perspektive von einem neuen Charakter, Manon, einer Blackbeak Hexe hat mich nicht unbedingt gepackt oder gar interessiert und ich war oft versucht an diesen Stellen das Buch wegzulegen und habe dies zum Teil auch getan, wenngleich mir schon klar ist, dass Manon wohl in Zukunft noch irgendeine wichtige Rolle spielen wird…wie auch immer die aussehen mag. Es gibt noch ein paar andere neue Charaktere auf deren Entwicklung ich in den Folgebänden gespannt bin. Unsere altbekannten Charaktere Chaol und Dorian nehmen natürlich auch wieder eine große Rolle ein, wobei beide in diesem Band eher an sich selbst arbeiten und versuchen ihren eigenen Weg zu finden.

Insgesamt ging es im Buch sehr viel um Informationsbeschaffung, um Celaenas Training und Selbstfindung sowie um ihre Vergangenheit. Etwa 2/3 des Buchs war leider eher weniger spannend und auch etwas enttäuschend, vor allem im Vergleich zu den beiden Bänden davor. Erst im letzten Drittel ging es dann noch mal richtig zur Sache und das Buch konnte mich endlich richtig packen. Die Autorin hat es ganz am Ende noch mal richtig krachen lassen und mich neugierig auf den nächsten Band zurückgelassen.

Mit dem dritten Band der Reihe konnte mich die Autorin leider nicht so fesseln wie bisher, ich war sogar etwas enttäuscht. Es gab viele Längen, es wurde mehr geredet und geplant als gehandelt, ich hatte einfach das Gefühl auf der Stelle zu treten, was echt schade war. Erst im letzten Drittel hat mich die Autorin dann wieder mitreißen können, sodass ich nun sehr gespannt auf die Fortsetzung bin und hoffe, dass mich diesmal wieder das gesamte Buch überzeugen kann.


Reihe
1. Die Erwählte (Rezension)
2. Kriegerin im Schatten (Rezension)
3. Erbin des Feuers
4. Königin der Finsternis
5. Die Sturmbezwingerin
6. Der verwundete Krieger
7. Herrscherin über Asche und Zorn (21.06.2019)

Infos
Autorenportrait: Sarah J. Maas
Autorenwebsite: http://sarahjmaas.com/
Sarah J. Maas auf Instagram | Goodreads

Kommentare:

  1. I kind of lost interest in this series as it went on too. I do think it is worth continuing though. I'm a new follower. :)
    Krystianna @ Downright Dystopian

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thanks ^^
      Unfortunately I had some problems with Book 4 too, but this could have been my fault, because I had some expectations of the characters and could not get away of them. But after I interrupt the book for a while, the plot und characters could carry me along and I look forward to the next book ^^

      Jenny

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.