Julia für immer - Stacey Jay

11. Mai 2012

Titel: Julia für immer
Autor: Stacey Jay
Reihe: 1 von 3
Taschenbuch: 344 Seiten
Verlag: INK
Veröffentlichung: 09.02.2012
ISBN: 3863960211   
Preis: 17,99 €
Leseprobe: Hier



Inhalt

Romeo und Julia sind nicht im Namen der Liebe gestorben. Nein, Romeo hat Julia ermordet, um selbst Unsterblichkeit zu erlangen. Doch auch Julia ist in Wahrheit nicht tot. Seit 700 Jahren sind beide in einer Mission unterwegs: Romeo verhindert, dass Paare sich finden, Julia dagegen spürt jene Menschen auf, die für eine ewige Liebe bestimmt sind. Als sie glaubt, ihren eigenen wahren Seelenverwandten gefunden zu haben, passiert es: Zum ersten Mal trifft sie Romeo selbst, der zum Feind wurde und nun alles daransetzt, ihr Glück zu zerstören …


Meine Meining

Also das war definitiv mal etwas anderes. Romeo und Julia, das Liebespaar schlechthin in der Literaturgeschichte, sind Todfeinde und bekriegen einander. Romeo selbst hat Julia in der Vergangenheit ermordet, um so Unsterblichkeit zu erlangen. Seitdem ist es seine Aufgabe zu verhindern, dass Seelenverwandte zueinander finden. Julia hingegen, die damals nicht richtig gestorben ist, kämpft für die Liebe und führt bei ihren Missionen Menschen zusammen, die füreinander bestimmt sind. Schon mehrere Liebespaare hat Julia zusammengebracht, als sie auf die Erde geschickt wurde, aber dieses Mal ist etwas anders. Wieder auf der Erde, erwacht sie in einem Auto, im Körper der Highschool-Schülerin Ariel. Neben ihr sitzt kein geringerer als Romeo, der im Körper des Jungen Dylan steckt. Noch nie ist Julia ihm so früh bei einer Mission begegnet und sie schafft es gerade so ihm zu entkommen…vorübergehend.

Man befindet sich also gleich von Anfang an mitten im Geschehen. Julia muss die zwei Seelenverwandten finden und sie zusammenbringen, bevor sich Romeo einmischen kann. Die beiden die sie zusammenbringen soll sind Ariels einzige Freundin Gemma und Ben, der Junge, der ihr geholfen hat vor Romeo zu fliehen. Das ist für Julia aber ein ziemliches Problem, denn sie verliebt sich in Ben.

Julia selbst ist sehr sympathisch. Ich finde es toll wie sehr sie sich, trotz Verbitterung und Hass in ihrem Herzen, bemüht die Liebenden zusammenzubringen. Vor allem in Ariels Körper versucht sie alles, um das Leben dieses Mädchens besser zu machen und trotz ihrer Gefühle für Ben, gibt sie sich alle Mühe ihn mit seiner Seelenverwandten zusammenzuführen, obwohl sie selbst darunter leidet. Dennoch konnte ich sie nicht vollkommen ins Herz schließen, ich weiß selbst nicht genau wieso.

Romeo wird im Buch als ein richtiges Monster beschrieben. Ein brutaler, irrer Psychopath, bei dem man nie wusste ob er nun die Wahrheit sagt oder nicht. Die meiste Zeit konnte ich ihn nicht ausstehen, obwohl ich doch hin und wieder mal Mitleid für ihn empfunden habe, da er Julia wohl wirklich geliebt hat und nur das Beste für sie wollte, wenn er auch seine eigene Vorstellung davon hat, was „das Beste“ ist.

Der Schreibstil ist durch und durch einfach und flüssig, man kommt ziemlich schnell voran. Die Geschichte ist aus Julias Sicht geschrieben und wird nur zwischendurch mal aus Romeos Sicht geschildert.

Ich fand die Idee total klasse Romeo und Julia mal auf eine ganz andere Art und Weise darzustellen. Muss aber gestehen, dass ich es doch komisch fand, dass die Autorin Julia mit Ben zusammenbringt. Man ist es wohl einfach schon so gewöhnt, Romeo und Julia im selben Atemzug zu hören.

Wie auch immer. Die Geschichte war auf jeden Fall sehr spannend und mitreißend, so dass ich das Buch einfach nicht mehr weglegen konnte und gleich an einem Tag durchgelesen habe, das Ende war allerdings für meinen Geschmack etwas zu viel des Guten. Das Hauptaugenmerk liegt hier natürlich auf Julia, über die anderen Figuren, selbst über Romeo, erfährt man recht wenig. Da der zweite Teil aber „Romeo für immer“ heißt, erhoffe ich mir da doch etwas mehr über ihn zu erfahren.






Lieben Dank an den Ink Verlag und an lovelybooks für das Exemplar.

___________________________________________________________

Reiheninfo


                                   Oktober 2012

Kommentare:

  1. Heyyyyy,

    vielen Dank für deine total sympatische Rezi die Spaß gemacht hat gelesen zu werden :)

    Ich mag deinen Blog und schaue nun öfter rein :) Bin Leserin geworden.

    LG
    Tau

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Freut mich dass dir meine Rezension gefallen hat =) Und ich bin natürlich total happy wieder einen neuen Leser zu haben, sind jetzt schon 18 ^^

      Löschen