[Rezi] Zurück nach Hollyhill - Alexandra Pilz

21. Mai 2013

Titel: Zurück nach Hollyhill
Originaltitel: Zurück nach Hollyhill        
Autor: Alexandra Pilz
Reihe: 1 von ?
Gebundene Ausgabe: 352 Seiten  
Verlag: Heyne Verlag
Veröffentlichung: 25. Februar 2013
Preis: 16,99 €
Leseprobe: Hier


Inhalt
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Wie weit würdest du gehen? Um das Geheimnis deiner Herkunft zu lüften, den Jungen deiner Träume zu bekommen und deine Freundin zu retten? Für die 17-jährige Emily werden diese Fragen plötzlich entscheidend, als sie nach dem Abitur in das geheimnisvoll einsame Dartmoor reist, um das Dorf ihrer verstorbenen Mutter zu finden. Ein Dorf, das auf keiner Karte eingezeichnet ist. Das jedoch genau der Junge kennt, der in Emily von der ersten Sekunde an Gefühle auslöst, die irgendwo zwischen Himmel und Hölle schwanken …


Meine Meinung
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Was das Buch angeht muss ich sagen, dass ich etwas zwiegespalten bin. Das quietschgelbe Cover ist auf jeden Fall ein echter Hingucker und auch der Klappentext hat mich sehr angesprochen. Was mir auch gut gefallen hat war, dass man gleich in die Geschichte hineingeworfen wird. Emily erhält nach ihrem Abschluss einen Brief von ihrer verstorbenen Mutter und bricht eigentlich auch gleich schon auf, um deren Heimatdorf kennenzulernen bzw. es überhaupt erst mal zu finden, da es auf keiner Karte zu finden ist. Die Geschichte verläuft ohnehin in einem recht zügigen Tempo, was auch ganz nach meinem Geschmack war.

Was mir persönlich jetzt nicht so zugesagt hat war die eigenartige Stimmung im Dorf Hollyhill. Es ist ziemlich mysteriös und unklar was sich dort abspielt, warum die paar wenigen Leute dort wohnen, warum der Junge Matt sich Emily gegenüber so feindselig verhält, warum ihre Mutter sie bat dorthin zu reisen…Fragen über Fragen, das macht es aber wiederum schon interessant.

Die Charaktere sind zwar durchaus interessant, jedoch konnten sie mich nicht sonderlich mitreißen. Sie waren mir zu blass und es war schwer ihnen irgendwie nahe zu kommen. Das ging mir leider das komplette Buch über so.

Da man kaum eine Ahnung hat in welche Richtig die Geschichte genau abzielt, vor allem wenn man nur den gekürzten Klappentext liest, ist auf jeden Fall schon von Anfang an ein gewisser Spannungsbogen vorhanden. Das Ende kommt ohne einen Cliffhanger aus, ist aber auch nicht wirklich abgeschlossen.

Das Buch an sich war nicht schlecht, obwohl ich doch etwas anderes erwartet hatte. Die Handlung war interessant und spannend, leider war es mir aber an manchen Stellen etwas zu verwirrend. Die Charaktere waren auch in Ordnung, aber mir persönlich zu blass und unnahbar. Dennoch wäre ich einem zweiten Teil nicht abgeneigt.

3 / 5 Punkten

 



Reiheninfo
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

1. Zurück nach Hollyhill
2. ?

Infos
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Autorenportrait: Alexandra Pilz
Autorenwebsite: http://alexandrapilz.wordpress.com/
Alexandra Pilz auf Facebook

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen