City of Bones - Cassandra Clare

23. Februar 2012

Titel: City of Bones (Chroniken der Unterwelt)
Autor: Cassandra Clare
Reihe: 1 von 6
Broschierte Ausgabe: 504 Seiten
Verlag: Arena Verlag
Veröffentlichung: 05.01.2011
ISBN: 3401502603
Preis: 13,99 €



Inhalt

Gut aussehend, düster und sexy. Das ist Jace.
Verwirrt, verletzlich und vollkommen ahnungslos. So fühlt sich Clary, als sie in Jaces Welt hineingezogen wird. Denn Jace ist kein normaler Junge. Er ist ein Dämonenjäger. Und als Clary von dunklen Kreaturen angegriffen wird, muss Clary schleunigst ein paar Antworten findet, sonst wird die Geschichte ein tödliches Ende nehmen!

Meine Meinung

Also die Erwartungen, die ich an das Buch hatte, wurden definitiv noch übertroffen. Selten gab es ein Buch, das mich von Anfang bis Ende so fesseln und überzeugen konnte.

Statt überflüssigem Vorgeplänkel  befindet man sich gleich mitten im Geschehen. Im Gegensatz zu vielen anderen Büchern, bei denen der Spannungsbogen nur langsam und meist erst in der Mitte ansteigt, geht es hier schon auf den ersten Seiten richtig aufregend los, als drei unbekannte Jugendliche einen Dämon umbringen.  

Durch den flüssigen, leicht verständlichen Schreibstil kam man mit dem Lesen gut voran. Außerdem gibt es keine seitenlangen Beschreibungen, die den Lesefluss gestört hätten. Aber dennoch beschreibt Cassandra Clare Situationen, Orte und Personen detailreich genug, um dem Leser ein gutes Bild zu vermitteln.

Die Vielfalt an übernatürlichen Wesen sticht in diesem Buch deutlich hervor. Alles Mögliche ist dabei: Hexen, Werwölfe, Vampire und natürlich Dämonen sind vertreten. Aber auch von der Existenz anderer Geschöpfe erfahren wir, wie z.B. von Elben, Kobolden, Drachen und anderen, wenngleich diese Figuren im ersten Band nur am Rande erwähnt werden, um zu verdeutlichen was es alles für übernatürliche Wesen gibt. Denn wie man im Buch erfährt „Alle Mythen sind wahr.“

Die Charaktere sind allesamt großartig und überzeugend dargestellt. Von einigen weiß man zwar nicht genau ob sie nun gut oder böse sind, aber das macht es umso spannender. Clary, die Protagonistin, gefällt mir sehr gut, da sie nicht das perfekte, typische Bild der Heldin abgibt, das macht sie umso sympathischer. Auch Jace hat mich mit seiner, zwar etwas zwiegespaltenen, Art sehr für sich eingenommen und mehr als einmal mit seinem sarkastischen Humor zum Schmunzeln gebracht. Die Charaktere Simon, Alac und Isabelle spielen, im Vergleich zu Clary und Jace, eine eher untergeordnete Rolle, aber auch auf sie wird von der Autorin genug eingegangen, um sie näher kennenzulernen.

Das Buch ist wirklich Spannung pur, ein richtiger Pageturner. Ich konnte es zwischenzeitlich nur schwer aus der Hand legen. Ein paar der Geheimnisse konnte man zwar schon im Vorhinein ein wenig erahnen, andere aber wiederum haben doch sehr überrascht. Besonders ein Ereignis hat mich so geschockt, dass ich dachte die Autorin erlaubt sich nur einen gemeinen Scherz…

Nichts desto trotz ist das Buch einfach fantastisch und macht auf jeden Fall Lust auf mehr!
Es ist spannenden, witzig und schafft es den Leser doch immer wieder zu überraschen.
Ich kann es nur empfehlen!

Kommentare:

  1. Na dann wirst du deine wahre Freude mit den Nachfolgern haben!! Ich liebe die Reihe und muss bald mal Teil 4 lesen :).

    AntwortenLöschen
  2. Da stimme ich dir 100% zu! Das Buch bzw. die Reihe ist einfach grandios.
    Tolle Rezi. ;-)
    Lg, Isabel

    AntwortenLöschen