Die geheime Sammlung - Polly Shulman

13. Februar 2012

Titel: Die geheime Sammlung
Autor: Polly Shulman
Reihe: Einzelband
Gebundene Ausgabe: 352 Seiten
Verlag: PAN
Veröffentlichung: 05.05.2010
ISBN: 342628331X
Preis: 14,95 €



Inhalt

Es ist nicht leicht, eine Außenseiterin zu sein. Doch dann bekommt Elizabeth einen Aushilfsjob in einem besonderen Museum, dem Repositorium der Verleihbaren Schätze, in dem man Kunst und Krempel, Wertvolles und Verrücktes ausleihen kann. In den geheimnisvollen Lagerhallen findet Elizabeth endlich echte Freunde, die bereit sind, mit ihr durch dich und dünn zu gehen. Und die braucht sie dringender, als sie geahnt hat - denn verborgen im Keller gibt es noch eine geheime Sammlung, deren Schätze ungewöhnliche Kräfte haben...

Meine Meinung

Elizabeth hat es nicht leicht. Ihr Vater, ihre Stiefmutter und Stiefschwestern beachten sie nicht wirklich, ihre beste Freundin ist weggezogen und sie geht auf eine neue Schule. Sie ist ziemlich allein und versucht irgendwie ihren Platz zu finden, doch erst als sie einen Job im Repositorium erhält, kommt sie ihrem Wunsch “Freunde zu finden“ ein Stück näher.

Durch ihre nette und hilfsbereite Art war mir Elizabeth gleich von Anfang an sympathisch. Sie ist eigentlich ein ganz normaler Teenager mit Problemen, die Teenager eben so haben: der Kampf um Beachtung, der Wunsch dazuzugehören und natürlich die Sorge um das äußere Erscheinungsbild. Aber durch ihren neuen Job hebt sie sich von den anderen ab, denn durch ihn erfährt sie, dass Magie tatsächlich existiert.

Die anderen Charaktere finde ich ein bisschen langweilig und zu leicht einzuschätzen. Aaron hingegen wirkt als einziger geheimnisvoll und interessant, man weiß nicht immer was er denkt oder kann genau vorhersagen was er als nächstes tun wird.

Das Buch ist gut und leicht verständlich geschrieben. Für die empfohlene Altersgruppe 12-13 Jahre finde ich das Buch optimal. Liebe, Freundschaft, Eifersucht, das Leben an der High School vermischt mit ein bisschen Magie, einfach super. Dass die Gegenstände aus Grimms Märchen hier tatsächlich real sind, hat mir besonders gut gefallen. Das Tischlein deck dich oder der Spiegel von Schneewittchens Stiefmutter, einfach großartig!

Auch mit meinen 21 Jahren hat mir das Buch sehr gut gefallen. Die Story ist zwar eher schlicht gehalten und nicht allzu spannend, aber es hat einfach Spaß gemacht das Buch zu lesen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen