[Rezension] From Manhattan with Love, Bd. 1: Schlaflos in Manhattan - Sarah Morgan

22. Februar 2017

Titel: Schlaflos in Manhattan
Originaltitel: Sleepless in Manhattan
Autor: Sarah Morgan
Reihe: 1/6 
Klappenbroschur: 384 Seiten 
Verlag: mtb
Veröffentlichung: Februar 2017
Preis: 9,99 €
Leseprobe: Hier 
4 Punkte





Inhalt
Nette Freunde, ein riesiges Apartment, ein toller Job. Die Liste der Dinge, die eine junge Frau in New York erreicht haben sollte, hat Paige in allen Punkten abgehakt. Bis sie plötzlich von der Karriereleiter stürzt. Auf einmal ist der Bruder ihrer besten Freundin der einzige, der ihr Leben wieder in Ordnung bringen kann. Schon früher hat sie vergeblich für den Draufgänger Jake geschwärmt – und je mehr Zeit sie mit ihm verbringt, desto klarer wird ihr, was auf ihrer New-York-Liste noch fehlt: Die perfekte Liebesgeschichte …
                  

Meine Meinung
Nachdem ich schon zwei Reihen von Sarah Morgan begeistert verschlungen habe, habe ich mich riesig über den ersten Band ihrer neu erschienenen Reihe gefreut, die diesmal in Manhattan spielt. Es geht um Paige, Eva und Frankie, drei junge Frauen, die zusammen in derselben Firma arbeiten und gleichzeitig auch beste Freundinnen sind. Doch als sich ihre berufliche Situation drastisch ändert müssen die drei überlegen, was sie jetzt tun wollen. 

Im ersten Teil der Reihe ist Paige die Hauptfigur. Durch einen Herzfehler war ihre Kindheit nicht leicht und sie hat gelernt gute Miene zum bösen Spiel zu machen, um Ihre Eltern und ihren Bruder zu beruhigen. Allerdings gab es einen Menschen, der sie durchschaut hat und bei dem sie einfach sie selbst sein konnte: Jake, der beste Freund ihres Bruders. Nach einer herben Enttäuschung für Paige, verändert sich ihre Beziehung allerdings… 

Ich liebe die Bücher von Sarah Morgan einfach, besonders ihre liebevoll gestalteten Charaktere, die einem einfach direkt sympathisch sind auch wenn sie durchaus ihre Fehler haben. So haben mir die drei Freundinnen Paige, Eva und Frankie wahnsinnig gut gefallen. Die drei sind komplett unterschiedlich aber ihre Freundschaft ist so tief, dass sie immer zusammenhalten egal was kommt. Auch die beiden Männer Jake und Paiges Bruder Matt mochte ich sehr, auch wenn ihr Beschützerinstinkt doch etwas zu stark ausgeprägt ist. 

Mit dem ersten Band ihrer neuen Reihe „Schlaflos in Manhattan“ konnte mich Sarah Morgan wieder überzeugen. Tolle und sympathische Charaktere, eine schöne Lovestory und ein angenehmer Schreibstil machen das Buch zu einem schönen Lesevergnügen. Ich freu mich schon jetzt auf die Bücher über Paiges Freundinnen Eva und Frankie!

Danke an Mira Taschenbuch für das Rezensionsexemplar!

Reihe
1. Schlaflos in Manhattan
2. Ein Sommergarten in Manhattan (12.06.2017)
3. Lichterzauber in Manhattan (09.10.2017) 
4. eng. New York, Aktually
5. eng. Meet me in the Hamptons (15.06.2017)
6. eng. Moonlight over Manhattan (19.10.2017)

Infos
Autorenportrait: Sarah Morgan
Autorenwebsite: http://sarahmorgan.com/
Sarah Morgan auf Facebook | Twitter | Goodreads

[Neu im Regal] Februar # 1

12. Februar 2017

In letzter Zeit gibt es bei mir ja nicht ganz so viele Neuzugänge und ich hab mal versucht die Bücher, die schon ne Weile bei mir sind vorzuziehen oder die Bücher die ich mir erst vor kurzen gekauft habe auch direkt wegzulesen. Bisher klappt das ganz gut =) Meine ersten Neuzugänge im Februar hab ich mir von meinem Thalia-Gutschein geholt. Außerdem ist noch ein Rezensionsexemplar darunter.


Die Chroniken der Schattenjäger, Bd. 2 +3 - Cassandra Clare (Arena)
Da mir die Chroniken der Unterwelt Reihe so gut gefallen hat, ich mir auch schon den Band von Magnus Bane (finde den Typen einfach cool!) geholt habe auf den ich mich schon freue, musste natürlich auch die Vorgänger Reihe her. Den ersten Band hatte ich mir schon letztes Jahr geholt, allerdings erst jetzt gelesen. Vom zweiten Band habe ich auch schon über die Hälfte durch =)


Green Mountain Serie, Bd. 3 - Mein Herz gehört dir - Marie Force (Fischer Verlage)
Der erste Teil der Reihe hatte mir sehr gut gefallen, vom zweiten war ich nicht ganz so beigeistert...also mal sehen was der dritte Teil bringt, ich bin gespannt.

Schlaflos in Manhattan - Sarah Morgan (mtb)
Ich habe bereits zwei Reihen der Autorin gelesen und beide haben mir wirklich sehr gut gefallen, daher habe ich den ersten Teil ihrer neuen Reihe beim Verlag angefragt. Ich freu mich schon auf das Buch!

Kennt ihr eins der Bücher schon, falls ja, wie haben sie euch gefallen?

Liebe Grüße und einen guten Start in die neue Woche

Jenny

[Rezension] Abandon Series, Bd. 1: Jenseits - Meg Cabot

5. Februar 2017

Titel: Abandon Series, Bd. 1: Jenseits
Originaltitel: Abandon
Autor: Meg Cabot
Reihe: 1/3 
Klappenbroschur: 320 Seiten 
Verlag: Blanvalet
Veröffentlichung: Februar 2013
Preis: 12,00 €
Leseprobe: Hier 
2,5 Punkte





Inhalt
Als Pierce Oliviera mitten im Winter in einen eiskalten Pool stürzt, stirbt sie. Die Ärzte kämpfen um ihr Leben – und können sie schließlich retten. Ein Wunder der Medizin, denken alle. Doch Pierce weiß es besser. Denn ihre Seele war an einem anderen, sehr unheimlichen Ort: der Unterwelt. Und nur durch einen Trick ist sie dem Herrscher über jene Welt entkommen. Niemand glaubt ihr, doch Pierce hat einen Beweis, dass sie dort war: Eine Kette, die gegen das Böse schützen soll, ein Geschenk des mysteriösen John Hayden, den sie dort traf. Doch was, wenn John das Böse ist?
                  

Meine Meinung
Ich mag Göttergeschichten bzw. Geschichten die an die griechische Mythologie angelehnt sind ja sehr gerne, daher hatte mich das Buch auch direkt angesprochen. Hier wird die Geschichte von Hades und Persephone aufgenommen, dementsprechend ist die Atmosphäre auch eher etwas düsterer, was auch gut gepasst hat. Leider hat mich das Buch jedoch nicht wirklich überzeugen können. 

Die junge Pierce ist unsere Hauptprotagonistin und musste schon früh dem Tod ins Auge blicken. Dadurch begegnet sie John, dem Herrscher der Unterwelt. Wenn man die Geschichte von Hades und Persephone kennt, kann man sich in etwa vorstellen worauf es bei den beiden hinausläuft. Ich fand jedoch die beiden Hauptcharaktere sowie auch die anderen Charaktere eher blass. Man erfährt nur wenig über sie, sodass sie einem fremd blieben und ich sie auch nicht wirklich ins Herz schließen konnte. 

Die Geschichte ist sehr ruhig, was an sich nicht schlimm war, aber ich empfand sie auch als sehr langatmig, oftmals musste ich mir einen kleinen Schups geben, damit ich weiterlese, auch wenn die Geschichte an sich nicht schlecht war. Was mich während des Lesens extrem gestört hat waren die Wechsel von Gegenwart in die Vergangenheit. Diese passierten mir viel zu plötzlich ohne Vorwarnung. In dem einen Satz war man noch im aktuellen Geschehen und im nächsten erzählt einem die Protagonistin auf einmal was vor Monaten/Jahren passiert ist. Eine Hervorhebung dieser Rückblenden in irgendeiner Art wäre angenehm gewesen, so war ich doch immer mal wieder etwas irritiert. 

Das Ende war dann doch noch mal etwas packender, nur leider kam mir das dann ein wenig zu spät. Auch wenn es mich doch etwas interessieren würde wie es weitergeht mit Pierce und John, werde ich wohl eher nicht weiterlesen. 

 „Jenseits“ konnte mich trotz der eigentlich interessanten Geschichte leider nicht überzeugen. Die Handlung verlief mir zu ruhig und langatmig und die abrupten Zeitsprünge haben einem beim Lesen immer wieder rausgerissen. Auch die Charaktere haben es mir nicht wirklich angetan, schade! Mit dem ersten Teil endet die Rehe für mich wohl auch. 


Reihe
1. Jenseits
2. Underworld
3. Schattenliebe

Infos
Autorenportrait: Meg Cabot
Autorenwebsite: http://www.megcabot.com/
Meg Cabot auf Facebook | Twitter | Goodreads

[Neuerscheinungen] Februar 2017

1. Februar 2017

Und weiter geht's im Februar ^^
Neun Bücher haben es in diesem Monat auf meine Wunschliste geschafft. Da ich Geschichten über Götter immer gerne lese bin ich schon sehr gespannt auf "Götterfunke"! Ich freu mich aber auch schon sehr auf Sarah Morgans neue Reihe; die anderen beiden die ich von ihr gelesen habe, waren echt toll!! Aber auch alle anderen Bücher machen mich neugierig und ich freu mich schon aufs Bücher-Shoppen =)

Wie siehts bei euch aus, welche Bücher werden im Februar auf jeden Fall bei euch einziehen?


[Rezension] Black Dagger Legacy, Bd. 1 - Kuss der Dämmerung - J. R. Ward

29. Januar 2017

Titel: Black Dagger Legacy, Bd. 1 - Kuss der Dämmerung
Originaltitel: Blood Kiss
Autor: J. R. Ward
Reihe: 1/? 
Klappenbroschur: 512 Seiten 
Verlag: Heyne
Veröffentlichung: Mai 2016
Preis: 9,99 €
Leseprobe: Hier 
4,5 Punkte




Inhalt
Die junge Paradise stammt aus bestem Hause – immerhin ist ihr Vater der erste Ratgeber des Vampirkönigs Wrath. Von ihr wird vor allem eines erwartet: eine gute Partie zu machen. Paradise allerdings will kein Leben im goldenen Käfig führen und wagt einen für eine junge Aristokratin skandalösen Schritt: Sie lässt sich von der Bruderschaft der BLACK DAGGER zur Kämpferin ausbilden. Aber das Training und die Vampirbrüder sind knallhart, und ihre neuen Mitschüler feinden sie an. Erst als Paradise dem gefährlich gut aussehenden Craeg begegnet, scheint sich das Blatt zu wenden. Doch Craeg verbirgt mehr als ein Geheimnis...
                  

Meine Meinung
Mit seinen 13 bisher auf Deutsch erschienen Bänden ist Black Dagger doch schon eine ziemlich lange Reihe und ich habe vor allem in den letzten Bänden gemerkt, dass ich die Bücher nicht mehr ganz so sehnsüchtig erwartet habe. Es ging mir zu viel um die Kämpfe gegen die Lesser und vor allem gestört hat mich, dass es viel zu viele Perspektivenwechsel gab, sodass die eigentlichen Hauptcharaktere in einem Band als solche eigentlich gar nicht bezeichnet werden konnten. Umso erfreuter war ich als ich die Legacy Reihe angefangen habe. 

In der Spin-Off Reihe geht es in erster Linie um Paradise, die Tochter von Abalone, dem Berater des Königs. Paradise will endlich aus dem ewigen Trott und dem Leben in der Glymera ausbrechen, daher meldet sie sich für das Training der Bruderschaft an. Dort begegnet sie auch Craeg wieder, der sie in ihrer Entscheidung sich für das Training anzumelden bestärkt hat. 

Neben Paradise und Craeg als Haupt-Paar, haben wir noch Butch und Marissa, die hier im Focus stehen und einige Probleme und Altlasten mit sich herumtragen und bewältigen müssen. Auch wenn es hier ebenfalls eine Handvoll Perspektivenwechsel gab hat mich das diesmal nicht gestört, da sich Ward hier wirklich in erster Linie auf Paradise und Craeg konzentriert hat und Butch und Marissas Geschichte gut nebenher eingeflochten hat. Die neuen, jüngeren Charaktere die im Trainingsprogramm sind, sind interessant und sehr unterschiedlich. Ich bin gespannt wie sie sich noch so machen. 

Die Handlung an sich hat mir auch gut gefallen. Hier steht diesmal nicht der Kampf gegen die Lesser im Vordergrund sondern das Auswahlverfahren und das Training der Bruderschaft, welches wirklich hart ist. Außerdem die Liebesgeschichte zwischen Paradise und Craeg sowie die Probleme von Butch und Marissa. 

„Kuss der Dämmerung“ hat mir richtig gut gefallen und war auch sehr erfrischend. Auch wenn ich kein besonderer Fan von Marissa bin (ich finde ja immer noch Butch und V hätten zusammenkommen müssen) haben mir die Charaktere, neue und alte, gut gefallen, auch die Handlung war mitreißend und ging in eine etwas andere Richtung wie die eigentliche Black Dagger Reihe. Ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung! 


Reihe
1. Kuss der Dämmerung
2. Tanz des Blutes (10.07.2017)

Infos
Autorenportrait: J. R. Ward
Autorenwebsite: http://www.jrward.com/
J. R. Ward auf Facebook | Twitter | Goodreads

[Neu im Regal] Januar #1

22. Januar 2017

Hier meine ersten Neuzugänge in diesem Monat ^^
Da ich einen Narren an Percy Jackson gefressen habe, musste der Band über die griechischen Göttersagen auch her =) Den neuesten Band der Fools Gold Reihe habe ich mir auch gekauft, allerdings hat mir dieser Teil diesmal nicht ganz so gut gefallen. Das Hörbuch zu Young Sherlock Holmes habe ich gewonnen, allerdings habe ich bisher nur den ersten Band der Reihe gelesen und das ist ja schon der der siebte ^^'

Was meint ihr zu meinen Neuzugängen? Habt ihr schon was davon gelesen bzw. gehört?


Percy Jackson erzählt griechische Göttersagen - Rick Riordan

Vertrauen ist gut, Küssen ist besser - Susan Mallery

Young Sherlock Homes, Bd. 7: Tödliche Geheimnisse - Andrew Lane

Ein klein wenig versackt bei Percy Jackson ^^'

18. Januar 2017


Mein letzter Beitrag ist schon eine kleine Ewigkeit her, denn ich war voll im Percy Jackson Fieber xD Letztes Jahr hab ich die Percy Jackson Reihe beendet und hatte mir dann ziemlich zeitnah die "Helden des Olymp" Reihe geholt, die ich heute auch beendet habe ^^ Beide Reihen haben mir echt gut gefallen, allerdings fand ich die erste noch ein bisschen besser obwohl ich Percy in der zweiten Reihe schon echt cool fand, da seine Kräfte auch ein gutes Stück gewachsen sind.

Aber nicht nur Bücher haben mich abgehalten vom Bloggen, auch das Überlegen und Planen von meiner künftigen Wohnung. Spätestens im April ist es nämlich soweit und ich zieh um ^^ Heute hab ich mir Fliesen ausgesucht...ich hoffe es passt alles zusammen ^^' Ein paar Möbel hab ich mir auch schon gekauft, das Wichtigste fehlt allerdings noch, mein REGAL. Naja, eine Weile hab ich ja noch um eins zu kaufen..oder online zu bestellen, so genau weiß ich es noch nicht. Ich freu mich auf jeden Fall schon jetzt darauf mein Bücherregal einzurichten :D