Wating on Wednesday #45

30. August 2017

Waiting on Wednesday ist ein wöchentliches Event, das von Breaking the Spine gehostet wird. Jeden Mittwoch werden Bücher vorgestellt, die man sehnsüchtig erwartet.
Eva ist eine hoffnungslose Romantikerin und sieht nur die guten Seiten des Lebens. Kein Wunder, dass sie Weihnachten in New York liebt wie kein anderes Fest im Jahr. Um ihr Konto aufzustocken, tritt die New Yorker Food-Bloggerin eine Stelle bei dem erfolgreichen Horror-Autor Lucas Bale an. Womit sie nicht gerechnet hat: Der grimmige Brite kann die Feiertage nicht ausstehen. Mit Tannenschmuck und Plätzchenduft will Eva ein kleines Weihnachtswunder an ihm wirken - mit mehr als frostigem Ergebnis. Warum nur fühlt sie sich zu ihm hingezogen, obwohl sie unterschiedlicher kaum sein könnten? (mtb)
Erscheinungsdatum: 09. Oktober 2017

Warum ich darauf warte:
Ich liebe die Bücher von Sarah Morgan einfach! Bis jetzt hat mich noch keines enttäuschen können, jede Reihe und jedes Buch hat mir gut gefallen. Jetzt freue ich mich schon sehr auf den 3. Band der "From Manhattan with Love" Reihe ^^

[Neuerscheinungen] September 2017

27. August 2017

Der August ist schon wieder fast rum und mein Urlaub leider auch >_< Aber was will ich meckern, es waren zwei schöne, entspannende Wochen, ich hab noch ein bisschen was für meine Wohnung gekauft und viel gelesen ^^

Aber nun zu den Neuerscheinungen im September, von "The Promise" kann ich ja kaum die Augen abwenden, das Cover ist einfach wunderschön!! Ich hoffe dass auch der Inhalt überzeugen kann =) Auch auf die anderen Bücher bin ich schon gespannt, "Die Magie der Lüge" hab ich ja schon gelesen, Rezension folgt demnächst.

Auf welche Bücher freut ihr euch denn im September?

Spinnenfalle: Elemental Assassin 8 - Jennifer Estep // 01.09.2017
Die Magie der Lüge, Bd. 2 - Nina Gozdek // 01.09.2017
Arena - Holly Jennings // 01.09.2017
Coldworth City - Mona Kasten // 01.09.2017

Scythe, Bd. 1: Die Hüter des Todes - Neal Shusterman // 21.09.2017
Shadow Dragon: Die falsche Prinzessin - Kristin Briana Otts // 25.09.2017
Weihnachten in Briar Creek, Bd. 5 - Olivia Miles // 29.09.2017
The Promise, Bd. 1: Der goldene Hof - Richelle Mead // 29.09.2017

[Rezension] Sakura: Die Vollkommenen - Kim Kestner

20. August 2017

Titel: Sakura: Die Vollkommenen
Originaltitel: Sakura: Die Vollkommenen  
Autor: Kim Kestner
Reihe: - 
Hardcover: 408 Seiten 
Verlag: Arena
Veröffentlichung: Juni 2017
Preis: 16,99 €
Leseprobe: Hier
3 Punkte





Inhalt
Es ist die einzige Chance, die sie je haben wird: Als der Kaiser zur „Blüte“ aufruft, weiß Juri, was sie zu tun hat. Aber das Auswahlverfahren, bei dem am Ende nur die Vollkommenen einen Platz an der Oberfläche erhalten, ist hart und unbarmherzig - und Juri nicht makellos genug, um daran teilzunehmen. Trotzdem kann sie nichts davon abhalten. Die dunkle Höhle, in der sie ihr ganzes Leben verbringen musste, will sie um jeden Preis verlassen. Verkleidet als Junge, schmuggelt sie sich unter die Probanden. Doch ausgerechnet der Sohn des Kaisers wird auf sie aufmerksam. Hat er Juris Tarnung durchschaut? Oder spielt auch der Prinz ein doppeltes Spiel?
                   
Meine Meinung
Was mich an dem Buch sehr gereizt hat war zum einen die Tatsache, dass hier die japanische Kultur eine Rolle spielt und das für mich einfach mal was anderes war, zum anderen, dass es sich bei dem Buch um einen Einzelband handelt. Der Klappentext las sich interessant und spannend und hatte mich direkt neugierig gemacht, leider hat mir das Buch dann doch nicht so gut gefallen wie erhofft. 

Die japanische Kultur kam im Buch leider nur wenig zur Geltung. Bis auf ein paar wenige japanische Begriffe, ein paar Gottheiten und einige Menschen mit asiatischen Zügen, hat man nicht viel davon mitbekommen, schade! 

Die Idee der Geschichte mit den verschiedenen Ebenen hat mir anfangs noch gut gefallen, das Interesse hat dann aber nach und nach etwas abgenommen, da für mich einfach vieles vorhersehbar war und ich mir schon denken konnte worauf die Aktion des Kaisers und die Prüfungen hinauslaufen werde. Dadurch ging ein guter Teil der Spannung flöten. Irgendwie ist auch gar nicht so viel passiert, außer dass man schrittweise die Ebenen hochklettert. 

Was ich auch sehr schade fand war, dass ich zu den Charakteren keine wirkliche Verbindung aufbauen konnte. Juri war definitiv interessant und mal ganz anders als andere Protagonistinnen, aber so richtig gemocht habe ich sie dennoch irgendwie nicht auch wenn sie mir leidgetan hat, Gleiches gilt für die anderen Figuren. Den Prinzen hatte ich mir zudem ganz anders vorgestellt, stark, mächtig, rebellisch…ich fand ihn jedoch recht langweilig, auch wenn er sich noch mausert. 

Was mir an der Geschichte jedoch am wenigsten gefallen hat war die Liebesbeziehung. Juri und der Prinz...da fehlen mir wirklich die Worte. Die Beziehung der beiden konnte ich überhaupt nicht nachvollziehen, es war nichts da worauf hätte aufgebaut werden können, die Liebe war ganz plötzlich einfach da, obwohl die beiden einander im Grunde nicht kennen. Die Beziehung hatte für mich einfach weder Hand noch Fuß. 

Normalerweis spreche ich Cover in Rezensionen ja eher nicht an, aber hier passt dieses ja wirklich überhaupt nicht zum Buch bzw. sieht der Protagonistin Juri so was von überhaupt nicht ähnlich. Juri wird als groß, muskulös und als sehr maskulin bezeichnet…das einzige was auf dem Cover passt, sind die sehr hellblonden Haare. Hübsches Cover, aber auf die Geschichte bezogen ein totaler Fehlgriff! 

Die Idee und das Grundgerüst der Geschichte sind zwar nicht neu, aber trotzdem nicht schlecht, allerdings konnte mich die Autorin leider nicht richtig überzeugen, es fehlt zum Teil die Spannung, das Unvorhersehbare und das Mitfiebern, gerade da es sich ja um eine Dystopie handelt sollte man vor Neugier an den Seiten kleben, das war leider nicht immer der Fall. Auch die Liebesgeschichte war nicht nachvollziehbar und den Charakteren fehlte es an Tiefe.


Infos
Autorenportrait: Kim Kestner
Autorenwebsite: http://www.kim-kestner.de/ 

Kim Kestner auf Facebook | Twitter | Goodreads

[Rezension] From Manhattan with Love, Bd. 2: Ein Sommergarten in Manhattan - Sarah Morgan

16. August 2017

Titel: Ein Sommergarten in Manhattan
Originaltitel: Sunset in Central Park
Autor: Sarah Morgan
Reihe: 2/6 
Taschenbuch: 384 Seiten 
Verlag: mtb
Veröffentlichung: Juni 2017
Preis: 9,99 €
Leseprobe: Hier 
4,5 Punkte





Inhalt
Pflanzen sind Frankie die liebsten Lebewesen. In New York verschönert sie als Blumen-Dekorateurin die Feste der Reichen und Schönen mit kostbaren Gestecken – doch ihre wahre Liebe gilt den Dachgärten der Stadt. Als der attraktive Bruder ihrer besten Freundin sie für ein exklusives Gartenprojekt einspannen will, stimmt sie zu – ohne zu wissen, dass es ihre Gefühle bald auf eine harte Probe stellen wird …
                  

Meine Meinung
Und auch der zweite Teil der Reihe war ein schönes Lesevergnügen, ich muss ja gestehen ich hatte mich nach Beenden des ersten Bandes mehr auf Eva gefreut, aber Frankie ist echt richtig toll und ich konnte mich mit ihrer Art gut identifizieren. Sie ist eher ruhig, liebt Bücher und hat zwischendurch gern mal ihre Ruhe, sie kann aber auch lustig sein und vor allem sehr loyal ihren Freunden gegenüber. Leider ist bei Frankie nicht alles Friede, Freude, Eierkuchen, sie hat eine ziemlich negative Einstellung hinsichtlich romantischen Beziehungen und das nicht ohne Grund. Trotz ihrer Vergangenheit entwickelt sie sich Schritt für Schritt weiter, das hat mir gut gefallen. 

Matt, Paiges Bruder, hat man bereits im ersten Teil kennengelernt. Nett, treu, gutaussehend und extrem überfürsorglich, außerdem entwirft er unglaublich tolle Dachgärten. Als Matt Hilfe bei der Umsetzung eines Entwurfs für einen Dachgarten braucht, stellt sich Frankie nach kurzem Hin und Her schließlich zur Verfügung und die beiden kommen sich nach und nach näher. 

Ich fand die Entwicklung der Beziehung der beiden einfach toll. Sie kennen sich schon eine halbe Ewigkeit, waren Freunde und jetzt wird langsam mehr draus. Natürlich gestaltet sich das – gerade aufgrund Frankies Vergangenheit – ein bisschen kompliziert und Matt muss sich doch etwas in Geduld üben und behutsam vorgehen, aber die beiden haben mir als Paar sehr gut gefallen. 

Frankies Freundinnen sind natürlich auch wieder mit von der Partie. Paige ist ja schon glücklich vergeben, aber Eva muss leider noch auf ihren Traumprinzen warten. Man erfährt, dass es ihr momentan nicht so gut geht und würde sie am liebst gleich tröstend in den Arm nehmen. Sie kommt mir zwar zwischendurch etwas anstrengend vor, aber auch lustig, sehr direkt und liebenswert, ich freu mich schon auf den nächsten Teil mit ihr. 

 „Ein Sommergarten in Manhattan“ hat mir wieder sehr gut gefallen, die Geschichte um Frankie und Matt war einfach süß und hat sich super gelesen. Sarah Morgan schafft es einfach immer wieder mit einer schönen Liebesgeschichte aufzuwarten.

Danke an Mira Taschenbuch für das Rezensionsexemplar!

Reihe
1. Schlaflos in Manhattan (Rezi)
2. Ein Sommergarten in Manhattan
3. Lichterzauber in Manhattan (09.10.2017) 
4. eng. New York, Aktually
5. eng. Meet me in the Hamptons (15.06.2017)
6. eng. Moonlight over Manhattan (19.10.2017)

Infos
Autorenportrait: Sarah Morgan
Autorenwebsite: http://sarahmorgan.com/
Sarah Morgan auf Facebook | Twitter | Goodreads

[Monatsrückblick] Juli 2017

14. August 2017

Da ich mir nach dem Umzug nicht so einen Stress machen wollte, habe ich diesen Monat auch nur 2/6 Bücher rezensiert, aber immerhin xD Der Juli war auch um einiges besser als der Monat zuvor =)



Der kleine Laden der einsamen Herzen - Annie Darling (Rezi)
Für mich eher ein durchwachsenes Buch, ich konnte mich auch leider mit den Protagoinisten so gar nicht anfreunden.

Bitter & Sweet, Bd. 3: Verlorene Welt - Linea Harris 
Bevor ich den letzten Teil angefangen habe, habe ich noch mal schnell Band 1+2 überflogen um wieder in die Geschichte rein zu kommen, das hat dann auch ohne Probleme geklappt. Der letzte Band war noch mal echt heftig, Jill hat mir zum Teil echt leid getan. Insgesamt hat mir der Band gut gefallen und schließt die Reihe für mich zufriedenstellend ab.

Sehnsucht nach dir: Die Green-Mountain-Serie 5- Marie Force 
Einfach toll! Ich mag die Reihe und vor allem die Familie Abbott sehr gerne, das Buch hat sich auch wieder weggelesen wie nichts. Einziger Kritkpunkt wäre der, dass die Protagonisten hier wieder ein bisschen zu heiß aufeinander waren, sprich sie konnten wirklich partout die Finger nicht voneinander lassen, es wurde selbst mir manchmal etwas zu viel xD Trotzdem freue ich mich schon sehr auf den nächsten Band.


Melody of Eden, Bd. 2: Blutwächter - Sabine Schulter
Melody of Eden, Bd. 3: Blutrache - Sabine Schulter 
Die Reihe hat mir alles in allem ganz gut gefallen, ich mochte die Charaktere, aber irgendwie war alles sehr langwierig und ich hatte das Gefühl, dass sich alles endlos hinzieht und ich nie mit der Reihe fertig werde ^^' Ich bin froh, dass ich es nun doch - mit einigen Unterbrechungen - geschafft habe.

Pearl: Liebe macht sterblich - Julie Heiland  (Rezi)
Nette Liebesschnulze für zwischendurch, mit einer neuen Idee dir mir gut gefallen hat, allerdings hat es hier doch etwas an Spannung gefehlt.

[Gewinnspiel-Auslosung] August 2017

12. August 2017

 Ohne große Worte, hier die Gewinner:
Zeugenkussprogramm- Eva Völler geht an 94 Meli
Magisches Feuer - Christine Feehan geht an Sunny BMG

Schickt mir bitte eurer Adressen per Mail an: jennifertropp@yahoo.de
Ich werde die Bücher dann Anfang nächster Woche zur Post geben.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende! ^^

[Neuerscheinungen] August 2017

8. August 2017

Der August lässt die Wunschliste echt aus allen Nähten platzen und für den Geldbeutel sieht es auch nicht so gut aus xD Aber egal, ich freu mich über viele tolle Bücher! =)

Welche Bücher reizen euch im August am meisten?

Try - Versuch es: Temptation, Bd. 1 - Ella Frank // 01.08.2017

Aquila - Ursula Poznanski // 14.08.2017
Riders, Bd.1: Schatten und Licht - Veronica Rossi // 24.08.2017
Nevernight Bd. 1: Die Prüfung - Jay Kristoff // 24.08.2017

Frühstück mit Vampir: Argeneau, Bd. 24 - Lynsay Sands // 25.08.2017
Soul Mates, Bd. 1: Flüstern des Lichts - Bianca Iosivoni // 27.08.2017

Und zum Schluss noch Apollo!!! Nachdem ich die Leseprobe gelesen habe will ich das Buch am liebsten sofort haben!!♥♥♥
 Die Abenteuer des Apollo, Bd. 1: Das verborgene Orakel - Rick Riordan // 31.08.2017

[Gewinnspiel] August 2017

6. August 2017

Nach dem Umzug hab ich ein paar Bücher aussortiert, die ich entweder verlosen oder verkaufen möchte, muss nur mal überlegen wo ich letzteres am besten mache...ebay oder über Blog/Facebook? Mal sehen ^^

Diese beiden Bücher hier könnt ihr auf jeden Fall jetzt bei mir gewinnen:

Zeugenkussprogramm- Eva Völler  |  Magisches Feuer - Christine Feehan
Kurze Info: beide Bücher wurden ein- bzw. zweimal von mir und meiner Mutter gelesen, sind aber in einem guten Zustand.

Bis einschließlich den 11. August 2017 habt ihr Zeit um am Gewinnspiel teilzunehmen. Schreibt mir einfach in einem Kommentar von welchem Buch ihr zuletzt richtig begeistert wart (auf das meine Wunschliste noch weiter wächst xD)

Und teilt mir noch bitte mit welches der beiden Bücher ihr gewinnen möchtet.

Teilnahmebedingungen
1. Ihr müsst volljährig sein oder das Einverständnis eurer Eltern haben.
2. Ihr müsst einen Wohnsitz in Deutschland haben.
3. Es wird kein Ersatz für verlorengegangene Sendungen geboten.
4. Mit der Teilnahme erklärt ihr euch einverstanden, dass euer Name hier bekanntgegeben wird
5. Der Gewinner muss sich innerhalb von drei Tagen nach Bekanntgabe melden, sonsten wird der Gewinn neu vergeben.

[Neu im Regal] Juli 2017

5. August 2017

Meine Neuzugänge im Juli sind diesmal etwas umfangreicher ^^ Nach dem stressigen Umzug hab ich mir jetzt mal wieder ein paar Bücher gegönnt, ein Rezensionsexemplar ist auch darunter.

Ein Sommergarten in Manhatten: From Manhattan with Love, Bd. 2 - Sarah Morgan
Ein Rezensionsexemplar, das mich letzte Woche erreicht hat. Der erste Band von Sarah Morgans Reihe hat mir schon sehr gut gefallen, dieser Teil könnte Band 1 sogar noch toppen, bisher gefällt er mir nämlich richtig gut! ^^

Sehnsucht nach dir: Green Mountain Serie, Bd. 5 - Marie Force
Das Buch hab ich schon verschlungen. Auch wenn mir die Protagonisten ein wenig zuu heiß aufeinander waren, so hab ich das Buch dennoch gern gelesen und hatte es ruck zuck ausgelesen ^^

Pearl: Liebe macht sterblich - Julie Heiland (Rezi)

Sakura: Die Vollkommenen - Kim Kestner
Das Buch ist mir auf verschiedenen Blogs aufgefallen und hat mich direkt neugierig gemacht. Toll, dass es sich hierbei auch wieder um einen Einzelband handelt ^^

Wer wird denn gleich von Liebe sprechen: Tangled, Bd. 1 - Emma Chase
Das Buch stand eigentlich auf der Wunschliste meiner Mutter, aber ich werde es ganz sicher auch lesen :D

Him: Mit ihm allein, Bd. 1 - Sarina Bowen, Elle Kennedy
Das Buch hat mir eine Bloggerin empfohlen, ich bin gespannt wie es mir gefällt =)

Die Seelenspringerin, Bd. 1: Abgründe - Sandra Florean
Wie so viele Bücher vom Drachenmond Verlag stand auch "Seelenspringerin" schon eine ganze Weile auf meiner Wunschliste. Durch die neulich laufende Blogtour bin ich noch mal so richtig neugirig geworden und freue mich schon sehr darauf das Buch zu lesen.

Alia, Bd. 1: Der Magische Zirkel - C. M. Spoerri
Ich muss ja gestehen ich war etwas entsetzt als das Buch bei mir ankam und mein Blick direkt auf den rießigen weißen Streifen fiel. Echt schade, dass man das so machen musste, es sieht ziemlich furchtbar aus und war auch so nicht beim Kauf angegeben. Nichts desto trotz bin ich natürlich trotzdem neugierig auf die Geschichte, das Buch stand auch schon eine ganze Weile auf meiner Wunschliste.

Kennt ihr eines oder mehrere der Bücher? Welche haben euch gut gefallen und welche wollt ihr vielleicht noch lesen?

Ich wünsch euch allen ein tolles Wochenende!

[Rezension] Pearl: Liebe macht unsterblich - Julie Heiland

2. August 2017

Titel: Pearl: Liebe macht unsterblich
Originaltitel: Pearl: Liebe macht unsterblich  
Autor: Julie Heiland
Reihe: - 
Hardcover: 352 Seiten 
Verlag: FJB
Veröffentlichung: Mai 2017
Preis: 16,99 €
Leseprobe: Hier
3 Punkte





Inhalt
„Zweihundert Jahre habe ich die Liebe gesucht, wollte sie mehr als alles andere – nie hat sie sich meiner erbarmt. Ich habe noch nie geliebt. Wurde noch nie geliebt.“
Pearl ist eine Suchende. Ihre Sehnsucht nach Liebe ist so groß, dass sie selbst im Tod keine Ruhe gefunden hat und zur Unsterblichkeit verdammt ist. Sie hat nur eine Möglichkeit, erlöst zu werden: sie muss die wahre, aufrichtige Liebe erfahren. Aber der, den sie endlich lieben kann, stellt sich als ihr größter Feind heraus. Wird er ihre Gefühle erwidern und sie befreien oder wird er ihr Schicksal auf ewig besiegeln?
                   
Meine Meinung
Was mich an dem Buch gleich angesprochen hat waren zum einen die neuartige Idee und zum anderen die Tatsache, dass es sich zur Abwechslung mal wieder um einen Einzelband handelt. 

Der Einstieg in die Geschichte fiel mir sehr leicht, man wird direkt in das gerade stattfindende Date der Hauptprotagonistin Pearl geworfen. Pearl sucht die wahre Liebe nun schon seit über 200 Jahren, denn sie ist eine Suchende, hat in ihrem Leben noch nie geliebt oder Liebe empfangen und wurde daher unsterblich. Aus diesem Dasein kann sie erst erlöst werden, wenn sie die wahre Liebe findet, doch das ist gar nicht so leicht und Pearl verliert so langsam immer mehr die Hoffnung. Dies wurde gefühlsmäßig sehr gut dargestellt, die wachsende Mutlosigkeit und die Verzweiflung, dass die ewige Sucherei nie ein Ende hat, sie und überhaupt alle Suchenden haben mir echt leidgetan. 

Der Schreibstil der Autorin hat mir gleich zugesagt, er ließ sich schnell und flüssig lesen. Gut gefallen hat mir, dass hier die Ich-Perspektive gewählt wurde. Etwas irritiert war ich aber, dass die Geschichte nicht wie erwartet zwischen Pearls und Noahs Sicht hin und her wechselte, sondern zwischen Pearls und Hubertus. 

Die Charaktere fand ich grundsätzlich in Ordnung, da wären Pearl und ihre beiden Freunde Damien und Alexa sowie die beiden Jäger Noah und Hubertus. Durch den Schreibstil erhält man die besten Einblicke in die Gefühlswelt von Pearl und Hubertus. Die anderen Charaktere blieben aber eher blass, dennoch hat mir von seiner Art Damien am besten gefallen. 

Schade fand ich, dass die Geschichte doch sehr vorhersehbar war, abgesehen von dem Ende bei dem ich mir nicht hundertprozentig sicher war wie die Autorin es ausgehen lassen wird. Dieses war schließlich auch ok, wenn auch ein wenig übertrieben. Ein weiterer Kritikpunkt ist für mich die teils fehlende Spannung. Die Geschichte ließ sich zwar flott lesen, aber so viel ist leider gar nicht passiert was einen mitfiebern lässt. 

Mit „Pearl: Liebe macht sterblich“ bekommt man eine nette Liebesschnulze für zwischendurch geboten, deren neuartige Idee mir gut gefallen hat, der allerdings auch ein bisschen mehr Spannung gutgetan hätte.


Infos
Autorenportrait: Julie Heiland
Autorenwebsite: http://www.julie-heiland.de/

Autorenblog: https://julieheiland.tumblr.com/  
Julie Heiland auf Facebook | Twitter | Goodreads