[Rezension] Der kleine Laden der einsamen Herzen - Annie Darling

15. Juli 2017

Titel: Der kleine Laden der einsamen Herzen
Originaltitel: The Little Bookshop of Lonely Hearts 
Autor: Annie Darling
Reihe: 1 von ? 
Taschenbuch: 400 Seiten 
Verlag: Penguin
Veröffentlichung: Mai 2017
Preis: 10,00 €
Leseprobe: Hier
2,5 Punkte





Inhalt
Posy Morland hatte es immer schwer im Leben. Als sie einen kleinen, heruntergekommenen Buchladen in Bloomsbury erbt, scheint sich ihr Glück endlich zu wenden. Sie plant, den Laden neu zu eröffnen und dort nur Liebesromane mit Happy Ends zu verkaufen. Denn traurige Geschichten gibt es im wahren Leben ja genug. Doch Sebastian, der Enkel der verstorbenen Besitzerin, hat andere Pläne für den Laden und legt Posy Steine in den Weg, wo er nur kann. Dummerweise ist Sebastian auch schrecklich attraktiv – und der unverschämteste Kerl in ganz London. Findet zumindest Posy. Und rächt sich auf ihre Weise: Sie schreibt selbst einen Roman namens Der Wüstling, der mein Herz stahl – mit Sebastian als Held zum Verlieben ...

                   
Meine Meinung
Sowohl die sehr hübsche Gestaltung des Covers als auch der Klappentext haben mir gleich sehr gut gefallen, immerhin geht es im Buch selbst um Bücher und Posy die eine Buchhandlung erbt, wie könnte man da als Bücherjunkie nicht neugierig werden. 

Posy, unsere Hauptprotagonistin, hat mir durch ihre große Leidenschaft für Bücher gleich gut gefallen. Sie erbt den Buchladen „Bookends“ von einer Freundin/Großmutterersatz und soll ihn nun wiederherrichten, sodass er Gewinn macht, alles andere als leicht, doch Posy stellt sich dieser Herausforderung. Meine Sympathie ihr gegenüber nahm allerdings im Verlauf des Buches etwas ab, da sie doch recht naiv war und sich für meinen Fall etwas zu leicht unterbuttern lässt. 

Sebastian ist ein Charakter mit dem ich leider von Anfang bis Ende nicht warm wurde. Er ist zwar kein schlechter Mensch, aber sein beleidigendes, herablassendes und anmaßendes Verhalten Posy gegenüber war einfach zu viel des Guten. Die Erklärungen warum er so ist wie er ist, haben mir auf jeden Fall nicht gereicht um sein Verhalten zu entschuldigen. 

Die Wortgefechte zwischen Posy und Sebastian waren allerdings doch meistens sehr unterhaltsam. Was ich aber vermiss habe, war die Annäherung der beiden im romantischen Sinne. Ihre Gefühle füreinander ändern sich viel zu plötzlich und konnten mich nicht überzeugen. 

Was den Schreibstil betrifft bin ich etwas zwiegespalten. Einerseits ließ er sich flott lesen, andererseits gefiel mir die Tatsache nicht, dass es sich hierbei um einen allwissenden Erzähler gehandelt hat. So blieb immer eine gewisse Distanz zu den Protagonisten, die nicht dazu beigetragen hat, dass man sie näher ins Herz schließt. 

Alles in allem empfand ich das Buch als etwas durchwachsen. Die Handlung an sich hat mir eigentlich gut gefallen, auch wenn sie mich leider nicht so mitreißen konnte wie erwartet. Problematisch war es aber leider mit den Protagonisten, mit denen ich einfach nicht wirklich warm wurde.

Danke an den Penguin Verlag für das Rezensionsexemplar!


Reihe
1. Der kleine Laden der einsamen Herzen
2. eng. True Love at the Lonely Hearts Bookshop


Infos
Autorenportrait: Annie Darling
Annie Darling auf  Twitter | Goodreads

Kommentare:

  1. Hey,

    ich bin gerade dabei, das Buch zu lesen. Bisher gefällt es mir eigentlich ganz gut, bin allerdings erst bei Kapitel 4.

    Ich muss aber sagen, Sebastian nervt mich jetzt schon ein bisschen. Diese überhebliche Art finde ich ganz schön anstrengend.

    Bin schon gespannt, wie das Buch weitergeht. :-)

    Gruß Jessica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jessica ^^

      Sebastian fand ich einfach nur furchbar >_<
      Aber ich hoffe das Buch wird dir besser gefallen als mir, wünsch dir noch viel Spaß beim Lesen und einen schönen Sonntagabend.

      Jenny

      Löschen