[Monatsrückblick] Mai 2017

15. Juni 2017

Im Mai hatte ich irgendwie kein so gutes Händchen bei der Auswahl meiner Bücher ^^' Leider konnten mich nur wenige Bücher mitreißen, eins davon war ein reread. Am übelsten erging es mir mit "Turion" und "Wir leuchten im Dunkeln" die beiden Bücher gingen so gar nicht an mich.

Im Juni hab ich bisher noch gar nicht viel gelesen, aber ich hoffe, dass der Monat ein bisschen besser wird =)

Fang schon mal ohne mich an, Bd. 2 - Carly Phillips
Lockere Lektüre für Zwischendurch, mit der Protagonistin hatte ich es aber nicht so, sie war zwar ok, ich konnte ihre Handlungen aber oft nicht nachvollziehen.

Turion - Teresa Kuba (Rezi)
Kleine Katastrophe >_<

Herbstzauber in Briar Creek: Briar Creek, Bd. 3 -Olivia Miles 
Frühlingsgefühle in Briar Creek: Briar Creek, Bd. 4 -Olivia Miles 
Haben mir beide gut gefallen, "Herbstzauber" sogar noch ein wenig mehr =)

Neue Träume in Sunshine Valley, Bd. 1 - Candis Terry
Ein nettes Buch für Zwischendurch,  mir hat allerdings das gewisse Etwas gefehlt

Wir leuchten im Dunkeln - Lina Wilms (Rezi)
Hat mir leider nicht gefallen

Ich bin dann mal verliebt - Lauren Layne (Rezi)
Ein schönes Buch für Zwischendurch, das zwar Potential verschenkt, aber dennoch unterhalten kann.

Starters (Starters Bd. 1) - Lissa Price  (reread)
Enders (Starters Bd. 2) - Lissa Price
Den ersten Band hatte ich vor einer kleinen Ewigkeit gelesen, da ich mich nicht mehr so richtig an alles erinnern konnte, hab ich vor Band zwei einen reread gemacht und dann endlich eine SuB-Leiche erlöst xD Band eins hatte mir an sich gut gefallen, Band zwei fand ich aber schwächer. Es war zwar durchaus spannend aber auch irgendwie verwirrend, mir hat der Verlauf der Geschichte nicht so hunderpozentig zugesagt

Kuss und Kuss gesellt sich gern - Susan Mallery (reread)
Meine Mutter hatte sich mal wieder auf die Fools Gold Reihe gestürzt und mir ständig irgendwelche Textstellen vorgelesen, wenn ich in der Nähe war xD Da bekam ich gerade auf diesen Teil hier wieder richtig Lust, da es auch einer meiner liebsten, wenn nicht sogar Der liebste ist =)

[Rezension] Wedding Bells, Bd. 1: Ich bin dann mal verliebt - Lauren Layne

9. Juni 2017

Titel: Ich bin dann mal verliebt
Originaltitel: To Have and To Hold (The Wedding Bells #1) 
Autor: Lauren Layne
Reihe: 1 von 3 
Taschenbuch: 336 Seiten 
Verlag: mtb
Veröffentlichung: April 2017
Preis: 9,99 €
Leseprobe: Hier
3 Punkte




Inhalt
Hände weg von betrügerischen Herzensbrechern! Das ist Brooke Baldwins neues Motto, nachdem ihr Bräutigam am Altar verhaftet wurde. Nicht die beste Einstellung, wenn man gerade in New Yorks exklusivster Hochzeitsagentur angefangen hat. Aber nicht nur ihr Liebespech erschwert Brooke den ersten Auftrag, sondern auch der Bruder der Braut, der alles tut, damit die Hochzeitsglocken stumm bleiben. Wäre Seth nicht so nervig, könnte Brooke sich sogar eine viel engere Zusammenarbeit mit ihm vorstellen … 

                   
Meine Meinung
In den ersten beiden Kapiteln lernen wie unsere beiden Hauptcharaktere kennen, zuerst Seth und anschließend Brook. Seth ist mehr als geschockt als er von den Heiratsplänen seiner kleinen Schwester erfährt und Brooke versucht einen Neuanfang in einer neuen Stadt und mit einem neuen Job. Mit beiden habe ich direkt mitgefühlt, wobei ich Seths Verhalten manchmal etwas grenzwertig fand, er ist sehr kontrollsüchtig und auch wenn er es gut meint sind seine Methoden nicht das Wahre. 

Schade fand ich, dass Maya, die als Braut ja eigentlich etwas mehr im Vordergrund stehen sollte letztlich eher eine Nebenrolle einnimmt. Auch über den beste Freund von Seth, der mir sehr gut gefallen hat, hätte ich echt gerne mehr gelesen. Zudem hätte ich erwartet, dass Brookes Exfreund noch mal einen Aufritt bekommt, immerhin ist er der Grund warum Brooke so ist wie sie ist, der Konflikt wurde hier jedoch einfach mehr oder weniger übergangen und letztlich gar nicht wirklich gelöst. 

Der Schreibstil hat mir gut gefallen, die Perspektive wechselte zwischen den beiden Hauptprotagonisten hin und her; ich flog quasi durch die Seiten und hatte das Buch auch ruckzuck beendet. Ab einem gewissen Zeitpunkt konzentriert sich die Geschichte für mich allerdings ein wenig zu sehr auf das Körperliche und Handlungsstränge die für die Geschichte wichtiger gewesen und sie besser ausgefüllt hätte werden außer Acht gelassen. 

Trotz einiger Kritikpunkte hat mir das Buch gefallen, auch wenn im Grunde gar nicht so viel passiert ist, was mir aber beim Lesen erst mal gar nicht aufgefallen war. Das Ende hat mir alles in allem auch gut gefallen, ob ich Band 2 lesen werde weiß ich allerdings noch nicht. 

Ein schönes Buch für Zwischendurch, das zwar Potential verschenkt, aber dennoch unterhalten kann. 

Danke an den mtb Verlag für das Rezensionsexemplar!


Reihe
1. Ich bin dann mal verliebt
2. Gut geplant ist halb verliebt
3. ?? eng. To Love and To Cherish


Infos
Autorenportrait: Lauren Layne
Autorenwebsite: http://laurenlayne.com/
Lauren Layne auf Facebook | Twitter | Goodreads

[Neuerscheinungen] Juni 2017

8. Juni 2017

Normalerweise stelle ich die Neuerscheinungen für den neuen Monat immer schon früher vor, aber irgendwie hab ich das diesmal total verpeilt, ich hoffe im nächsten Monat wenn der Umzug endlich gewuppt ist normalisiert sich alles wieder etwas ^^

Hier also etwas verspätet die Bücher die im Juni erscheinen werden und mich neugierig gemacht haben. Am meisten interessiert mich "Sakura" da ich von dem Buch jetzt auch schon so viel Positives gehört habe ^^

Auf welche Bücher freut ihr euch im Juni am meisten?

Sakura: Die Vollkommenen - Kim Kestner // 06.06.2017
Götterleuchten, Bd. 1: Erwachen des Lichts - Jennifer L. Armentrout // 12.06.2017

Nemesis, Bd. 1 - Geliebter Feind - Anna Banks // 13.06.2017
Cainsville, Bd. 1: Dunkles Omen - Kelly Armstrong // 13.06.2017
Räuberherz - Julianna Grohe // 15.06.2017

Among the Stars: Liebe wie im Film- Samantha Joyca // 19.06.2017
Fallen Queen: Ein Apfel, rot wie Blut- Ana Woods // 20.06.2017
Glücksspuren im Sand - Rachel Bateman // 26.06.2017

[Neu im Regal] Mai 2017

7. Juni 2017

Im Mai gab es diesmal ein paar mehr Bücher als im vorigen Monat, so sind 7 Bücher bei mir eingezogen, eins davon ist ein E-Book. Bis auf "Eversea" und "Bitter & Sweet" habe ich auch schon alles gelesen ^^ Leider konnten mich nicht alle Bücher so überzeugen wie ich es mir erhofft hatte, aber mehr dazu in meinem Monatsrückblick, den ich die Tage online stellen werde.

Jetzt interessiert mich natürlich noch ob ihr auch schon eins der Bücher gelesen habt oder es vielleicht noch vorhabt?










[Rezension] Turion - Teresa Kuba

6. Juni 2017

Titel: Turion
Originaltitel: Turion  
Autor: Teresa Kuba
Reihe: - 
Taschenbuch: 404 Seiten 
Verlag: Drachenmond
Veröffentlichung: Januar 2017
Preis: 14,90 €
Leseprobe: -
2 Punkte





Inhalt
Clemens‘ Haare sind schwarz wie Tinte und seine Augen bernsteinfarben wie die einer Katze. Seit die sechzehnjährige Elaina den geheimnisvollen neuen Mitschüler das erste Mal gesehen hat, fühlt sie sich auf unerklärliche Weise mit ihm verbunden. Doch wieso vermeidet er es, sie zu berühren, als hätte sie eine ansteckende Krankheit? Warum verhält er sich manchmal so sonderbar, als stamme er aus einer anderen Zeit und wohin verschwindet er dauernd? Als Elaina seine Schulakten ausspioniert, macht sie eine unglaubliche Entdeckung und befindet sich bald in größter Gefahr…
  
                   
Meine Meinung
Auch jetzt bin ich immer noch etwas von den Socken, trotz hauptsächlich positiver Bewertungen konnte mich das Buch einfach nicht überzeugen. Ich habe versucht zu erkennen, was alle in dem Buch sehen, aber es hat sich mir nicht erschlossen, kommt wohl leider auch mal vor. 

Schon der Einstieg hat mir nicht so gut gefallen, der Prolog hat zwar schon eine gewisse Spannung, aber es ist die ganze Atmosphäre gewesen, die mir nicht zugesagt hat. Aber manchmal ist es ja nur der Anfang, der nicht überzeugt und es wird später besser, so hatte ich gehofft, leider war das bei mir nicht der Fall. Die Geschichte an sich war gar nicht so schlecht, ich wollte schon wissen was es mit den Figuren und der Gabe der Hauptprotagonistin auf sich hat, allerdings haben mir Umsetzung sowie Auflösung nicht so gefallen. 

Die Figuren haben es mir auch gar nicht angetan, ich musste zunächst ein wenig an Bella und Edward von Bis(s) denken. Am schlimmsten fand ich die Protagonistin Elaina. Naiv, nervig, anstrengend, wankelmütig, besessen von ihrem Schwarm...all das sind Dinge, die ich vor allem an einem Hauptcharakter nicht leiden kann und die auf Elaina zutreffen. Zugegeben, an vielem trägt sie keine wirkliche Schuld, auch an ihren Stimmungsschwankungen nicht, aber nichts desto trotz ging es ganz schön an die Nerven. 

Auch zu Clemens habe ich keine wirkliche Verbindung aufbauen können, er war mir einfach zu distanziert und fremd, klar dadurch soll er geheimnisvoll wirken, was durchaus der Fall war, aber trotzdem konnte ich mich nicht überwinden ihn gern zu haben, was auch auf die anderen Figuren aus dem Buch zutrifft. 

Mein Fall war das Buch leider überhaupt nicht, was ich richtig schade fand. Aber ich musste mich wirklich zwingen das Buch zu Ende zu lesen und hatte mehrmals darüber nachgedacht abzubrechen, doch ein kleines Fünkchen Neugier und die Tatsache, dass ich nicht gerne Bücher abbreche, haben mich bis zum Schluss durchhalten lassen.


Infos
Autorenportrait: Teresa Kuba
Teresa Kuba auf Facebook | Goodreads