[Rezension] Wir leuchten im Dunkeln - Lina Wilms

27. Mai 2017

Titel: Wir leuchten im Dunkeln
Originaltitel: Wir leuchten im Dunkeln  
Autor: Lina Wilms
Reihe: - 
E-Book: 284 Seiten 
Verlag: Forever/Ullstein
Veröffentlichung: Juni 2017
Preis: 0,99 €
Leseprobe: Hier
2 Punkte





Inhalt
Seit bei Rayas kleiner Schwester Alessandra ein Immundefekt festgestellt wurde, hat sich Rayas Welt dramatisch verändert. Nachdem ihre Mutter die Familie verlassen hat, übernimmt sie deren Rolle und kümmert sich um Alessandra. Für mehr als eine lockere Affäre hat sie von da an keine Zeit mehr. Deshalb hält sie alle Männer auf Abstand. Bis sie eines Tages Nik trifft. Niks lockere Art fasziniert Raya vom ersten Augenblick an. Doch die beiden könnten unterschiedlicher nicht sein. Nik lebt in den Tag hinein und plant große Reisen in die weite Welt. Aber Raya ist an ihr Zuhause gebunden. Schon bald muss sie eine Entscheidung treffen …  
                   
Meine Meinung
Ich habe das Buch gerade beendet und bin immer noch total baff. Die Leseprobe hatte mich sehr angesprochen, mir gefiel Nik, der männliche Hauptprotagonist sehr gut, seine Art und seine Leichtigkeit haben es mir direkt angetan. Und die erste Begegnung zwischen ihm und Raya war irgendwie magisch, daher war ich schon gespannt darauf wie es mit den beiden weitergeht, allerdings war ich doch ziemlich enttäuscht, das Buch war anders als ich es mir erhofft hatte. 

Was mich überhaupt am meisten gestört hat war die weibliche Protagonistin Raya. Ich wurde einfach nicht warm mit ihr, sie ging mir im Verlauf des Buchs immer mehr auf die Nerven. Dass man traurig und verletzt ist, wenn man von jemanden verlassen wird, den man liebt, ist ja verständlich, aber das rechtfertigt nicht ein solches Verhalten. Sie reagiert in vielen Dingen sehr überzogen, sie ist stur, jammert in einer Tour und schließt alle um sich herum aus, ist teilweise sogar verletzend dabei. Sie war mir einfach nur unsympathisch. 

Nik war mir hingegen insgesamt sehr sympathisch, zwischendurch ist er mal etwas launisch und verbreitet eine gedrückte Stimmung, aber wenn er mit Raya zusammen ist, die ihn ständig auf Abstand halten will, ist das auch nicht weiter verwunderlich. 

Die Nebencharaktere waren ok, haben bei mir allerdings keinen bleibenden Eindruck hinterlassen, sodass ich diese wohl auch relativ schnell wieder vergessen haben werde. 

Die Handlung selbst war...lang. Ich fand die Geschichte, gerade auch wegen Raya, sehr anstrengend zu lesen. Ich finde es ja auch durchaus ok, wenn es in diesem Genre kleinere Dramen gibt, aber das Buch war ein ausgewachsenes Drama von vorne bis hinten. Nicht sonderlich gut gelöst fand ich, dass auch immer wieder ein paar Sätze in unterschiedlichen Sprachen eingeworfen wurden, italienisch, französisch und englisch…bei den letzteren beiden war es für mich noch ok, aber italienisch beherrsche ich leider gar nicht und hab diese Passagen dann einfach überflogen, da es meistens auch an einer Übersetzung mangelte. 

Der Anfang der Geschichte klang vielversprechend, aber letztendlich war das Buch leider überhaupt gar nicht mein Fall und ich habe stellenweise auch einige Seiten übersprungen. Für mich zu viel Drama, eine zu anstrengende Hauptprotagonistin und eine Handlung die mir zu sehr in die Länge gezogen wurde. Auch das Ende konnte mich nicht überzeugen. Leser die sehr auf großes Drama stehen und Lust auf eine bittersüße Liebesgeschichte haben wird das Buch vielleicht eher ansprechen.

Danke an vorablesen.de und Forever für das Rezensionsexemplar!

Infos
Autorenportrait: Lina Wilms
Autorenwebsite: https://www.linawilms.ch/

Lina Wilms auf Facebook | Twitter | Goodreads

Wating on Wednesday #43

24. Mai 2017

Waiting on Wednesday ist ein wöchentliches Event, das von Breaking the Spine gehostet wird. Jeden Mittwoch werden Bücher vorgestellt, die man sehnsüchtig erwartet.
Anderta Passario führt ein Doppelleben. Tagsüber ist sie eine harmlose Wahrsagerin, nachts eine gerissene Diebin. Sie ist glücklich. Doch eines Tages verändert ein Zauber die Wirklichkeit und Anderta scheint die Einzige zu sein, die sich an ihre Vergangenheit erinnert. War ihr ganzes Leben nur eine Lüge? Anderta ist wild entschlossen, ihr altes Leben mit allen Mitteln von dem schuldigen Magier zurückzufordern: Tirasan Passario. Dieser ahnt zwar nichts von Andertas Plänen, aber auch ihn schmerzt der Verlust seiner Vergangenheit. Gerade die Beziehung zu seinem Freund Rustan ist komplizierter denn je, denn Tirasan weiß genau, was dieser heimlich für ihn empfindet – nur hat Rustan sein Liebesgeständnis von einst vergessen. Dabei war Tir ihm noch eine Antwort schuldig! Doch sowohl Anderta als auch Tirasan müssen feststellen, dass es nichts bringt, der Vergangenheit nachzutrauern, wenn man die Gefahren der Gegenwart nicht erkennt. (ivi)
Erscheinungsdatum: 01. September 2017

Warum ich darauf warte:
Der erste Teil hatte mir damals gut gefallen und ich fand es etwas schade, dass es anscheinend nur ein Einzelband sein sollte. Umso überraschter war ich als ich plötzlich die Fortsetzung in der Programmvorschau von ivi entdeckt habe :D

Wating on Wednesday #42

17. Mai 2017

Waiting on Wednesday ist ein wöchentliches Event, das von Breaking the Spine gehostet wird. Jeden Mittwoch werden Bücher vorgestellt, die man sehnsüchtig erwartet.
Anna und Sebastiano sind zurück! Das Traumpaar der Zeitenzauber-Trilogie ist nach vielen bestandenen Abenteuern zu Zeitreiseprofis gereift. Grund genug, um eine eigene Zeitreiseschule in Venedig zu gründen. Dem Ort, wo die Liebe und die Reisen durch die Zeit ihren Anfang fanden. Ihre ersten beiden Novizen sind die verführerische Fatima, ein Haremsmädchen aus dem 13. Jahrhundert, und der draufgängerische Ole, Sohn eines Wikingerhäuptlings. Die erste gemeinsame Mission zum Hofe Heinrichs des Achten gerät aber zum Debakel. Anna und Sebastiano haben alle Hände voll zu tun, ihre Zöglinge zu bändigen, als ein unerwarteter Besucher aus der Zukunft auftaucht und einen grausamen Tribut von Anna fordert: »Opfere deine große Liebe, damit die Zukunft fortbestehen kann!« (one)
Erscheinungsdatum: 21. Juli 2017

Warum ich darauf warte:
Die Zeitenzauber Trilogie hatte mir damals gut gefallen und ich war total überrascht als ich in der Programmvorschau von one entdeckt habe, dass die Reihe fortgesetzt wird. Ich bin auf jeden Fall gespannt wie es mit Anna und Sebastiano weitergeht =)

[Monatsrückblick] April 2017

Diesen Monat haben mir insgesamt alle Bücher sowei gut bis sehr gut gefallen, die einzigen die mich nicht so ganz überzeugen konnten waren die jeweils zweiten Bände von "Dark Hope" und "Montana Dreams".

Ich würde ja gerne hoffen, dass der Mai auch so gut wird, aber von meinen bisher gelesenen Büchern bin ich bis auf zwei Ausnahmen leider nicht so bzw. nur mäßig begeistert, aber darüber werde ich im nächsten Monat berichten ^^'

Chicago Stars, Bd. 6: Küss mich, wenn du kannst- Susan Elizabeth Phillips
Ein lustiger Roman der einfach wieder nur Spaß macht, auch wenn man sich natürlich wieder über gewisse Dinge aufregen kann, aber andernfalls wäre es auch weniger dramatisch xD

Chicago Stars, Bd. 7: Dieser Mann macht mich verrückt - Susan Elizabeth Phillips
Hat mir nicht ganz so gut gefallen wie der Band davor, war aber dennoch wie immer eine unterhaltsame und lockere Lektüre

Dark Hop, Bd. 2: Verbindung des Schicksals - Vanessa Sangue
Hat mir irgendwie nicht ganz so gut gefallen, kann aber nicht hunderprozentig sagen woran es gelegen hat...

Dark Hop, Bd. 3: Gefährte der Einsamkeit - Vanessa Sangue
Der dritte Band hingegen hat mir gleich schon viel besser gefallen. Ich weiß auch nicht, die Geschichte und Figuren haben mich einfach mehr mitreißen können, es war auch schön, dass Hailey und Kyriakos wieder mit von der Partie waren, auch wenn sie diesmal nur Nebenrollen eingenommen haben.

Water & Air - Laura Kneidl (Rezi)

Diabolic, Bd. 1 - S.J. Kincaid (Rezi)

Montana Dreams, Bd. 2: So wild wie das Leben - Jennfer Ryan
Ein netter Roman für zwischendurch, hat mir allerdings nicht so gut gefallen wie der erste Band. Ich fand das Buch stellenweise einfach zu kitschig und ein wenig unwirklich und übertrieben.

 
Black Dagger, Bd.27: Krieger im Schatten - J. R. Ward
Black Dagger, Bd.28: Ewig geliebt - J. R. Ward
Die beiden Black Dagger Bände haben mir wieder wesentlich besser gefallen als die letzen Teile! Ich mag Rhage und Mary auch echt gerne und die Geschichte um den beiden hat mir einfach richtig gut gefallen, auch wenn es zum Teil nicht so rosig für sie aussah. Auch die anderen Perspektiven haben mir im großen und ganzen gefallen, wobei mich eine davon zunächst etwas stutzig gemacht hatte, da diese bestimmte Person nicht ins Bild passen wollte...ich bin gespannt auf die nächsten Teile, wobei ich ja zugeben muss, dass ich kein großer Layla & Xcor Fan bin. Aber mal sehen, vielleicht überraschen sie mich ja ^^

[Rezension] Water & Air - Laura Kneidl

14. Mai 2017

Titel: Water & Air
Originaltitel: Water & Air  
Autor: Laura Kneidl
Reihe: - 
Hardcover: 480 Seiten 
Verlag: Carlsen
Veröffentlichung: März 2017
Preis: 12,99 €
Leseprobe: Hier
3,5 Punkte





Inhalt
Seit dem Anstieg der Meeresspiegel leben die Menschen in Kuppeln unter Wasser oder in der Luft. Mit ihren achtzehn Jahren hat Kenzie noch nie die Sonne gesehen und ihr Leben in der Wasserkolonie unterliegt strengen Normen. Schließlich hält sie es nicht mehr aus und flieht in eine Luftkolonie, um dort einen Neuanfang zu wagen. Doch dann wird sie zur Hauptverdächtigen in einer mysteriösen Mordserie und nur Callum mit dem geheimnisvollen Lächeln hält zu ihr. Aber nicht nur den beiden droht Gefahr, auch das Schicksal der gesamten Kolonie steht auf dem Spiel.  
                   
Meine Meinung
„Water & Air“ stand schon eine Weile auf meiner Wunschliste und ich habe mich richtig gefreut als ich es endlich in Händen hielt. Kenzie lebt in der Wasserkolonie, die in manchen Dingen doch ziemlich heftige Ansichten vertritt, ich war schockiert. Kenzie selbst ist auch nicht vollkommen glücklich und bewahrt seit einigen Jahren ein Geheimnis, welches sie zur Ausgestoßenen machen würde. Bevor es dazu kommt geht sie zu ihren eigenen Bedingungen und landet so in der Luftkolonie. 

Kenzie mochte ich von Anfang an gerne, sie ist freundlich, stark und selbstbewusst, sie lässt sich nicht von anderen in eine Rolle hineinzwängen und geht ihren eigenen Weg. Auch ihr besten Freund Noel hat es gleich geschafft mich für sich einzunehmen und ich fand es sehr schade, dass man sich so schnell schon von ihm verabschieden musste. In der Luftkolonie lernt Kenzie schließlich Callum kennen, ein netter, gutaussehender Kerl, der einem direkt sympathisch ist, der aber auch eine enorm wichtige Rolle in der Kolonie spielt…wobei ich ihn dafür eigentlich noch etwas jung finde. 

Die Story hat mir insgesamt auch gut gefallen. Kenzies Einschleichen in die Luftkollonie hat Konsequenzen, hinzu kommt noch ein Mord der sich in während ihrer Anwesenheit in der Kolonie ereignet und schwups ist Kenzie angeklagt und muss im Gefängnis ausharren. Die Anklage gegen Kenzie und die Morde in der Luftkolonie haben in die Geschichte noch mal eine gute Portion Spannung reingebracht. 

Die dystopischen Elemente an der Geschichte haben mir allerdings nicht hundertprozentig zugesagt. Die Gesetze die in der Luftkolonie durchgesetzt werden sind schrecklich und unmenschlich, doch scheinbar nehmen es alle hin. Was mir nicht so gut gefallen hat war der Konflikt mit dem Bösen der Geschichte. So ziemlich alle Bewohner der Kolonie brechen ab einer gewissen Stelle in Panik aus, bekommen nichts mehr auf die Reihe und nur ein paar Rebellen, Kenzie und Callum können noch klar denken und tun was nötig ist. 

„Water &Air“ hat ein paar kleine Schwächen war aber mal was anderes und hat mir gerade deswegen auch insgesamt gut gefallen.


Infos
Autorenportrait: Laura Kneidl
Autorenwebsite: http://www.laura-kneidl.de/
Laura Kneidl auf Facebook | Twitter | Goodreads

Wating on Wednesday #41

10. Mai 2017

Waiting on Wednesday ist ein wöchentliches Event, das von Breaking the Spine gehostet wird. Jeden Mittwoch werden Bücher vorgestellt, die man sehnsüchtig erwartet.
Der Gott Apollo fällt vom Himmel direkt in ein paar Mülltonnen – er ist bei Zeus in Ungnade gefallen und wurde zur Strafe seiner Unsterblichkeit beraubt! Prompt wird er auch noch überfallen, doch zum Glück springt ihm Meg zur Seite – frech, kampflustig, höchstens zwölf und zweifelsfrei eine Halbgöttin. Zusammen machen sie sich auf nach Camp Half-Blood, doch dort lauern weitere Gefahren. Und noch dazu funktioniert das Orakel von Delphi nicht mehr, denn es ist immer noch von Apollos altem Feind Python besetzt (Carlsen)
Erscheinungsdatum: 31. August 2017

Warum ich darauf warte:
Die Percy Jackson Reihe und auch die Fortsetzungsreihe mochte ich sehr gerne, ich freu mich schon auf das neue Buch von Rick Riordan ^^

[Neu im Regal] April 2017

6. Mai 2017

Diesmal nur ein klizekleiner Beitrag, denn viele Neuzugänge sind es nicht. Bisher ist der April der Monat mit den wenigstens Neuzuängen bei mir, das ich doch auch mal was! Im Mai sieht es allerdings schon wieder anders aus, ich hab nämlich schon eine kleine Bestellung aufgegeben, damit toppe ich auf jeden Fall die beiden Bücher ^^

Dark Hop, Bd. 2: Verbindung des Schicksals - Vanessa Sangue
Dark Hop, Bd. 3: Gefährte der Einsamkeit - Vanessa Sangue
Die Bücher sind in sich abgeschlossen und lassen sich unabhängig voneinander lesen, wobei im dritten Teil auf Charaktere aus dem ersten Band Bezug genommen wird. Da der erste mir damals gut gefallen hat, hatte ich mir um Ostern rum die E-Books geholt, da waren sie sogar etwas runtergesetzt ^^

[Rezension] Diabolic, Bd. 1: Vom Zorn geküsst - S. J. Kincaid

1. Mai 2017

Titel: Diabolic, Bd. 1: Vom Zorn geküsst
Originaltitel: The Diabolic (The Diabolic #1)  
Autor: S. J. Kincaid
Reihe: 1 von 3 
Hardcover: 488 Seiten 
Verlag: Arena
Veröffentlichung: Januar 2017
Preis: 18,99 €
Leseprobe: Hier
4 Punkte





Inhalt
Eine Diabolic ist stark.
Eine Diabolic kennt kein Mitleid.
Eine Diabolic hat eine einzige Aufgabe: Töte, um den einen Menschen zu schützen, für den du erschaffen wurdest.

Als Nemesis und Tyrus sich am Imperialen Kaiserhof begegnen, prallen Welten aufeinander. Sie – eine Diabolic, die tödlichste Waffe des gesamten Universums. Liebe ist ihr völlig fremd. Er – der Thronfolger des Imperiums, der von allen für wahnsinnig gehalten wird. Liebe ist etwas, das ihn nur schwächen würde. Dass ausgerechnet diese beiden zusammenfinden, darf nicht sein. Denn an einem Ort voller Intrigen und Machtspiele ist ein Funke Menschlichkeit eine gefährliche Schwachstelle […]
  
                   
Meine Meinung
Was mich neben Cover und Klappentext gleich sehr an dem Buch angesprochen hat war die Tatsache, dass es ein Einzelband sein soll...was inzwischen allerdings doch nicht mehr der Fall ist. 

Der Einstieg in die Geschichte hat mir gleich gut gefallen und mich neugierig auf die Protagonistin gemacht, die man bereits im Kindesalter kennenlernt. Aufgrund der grässlichen Behandlung die man ihr als Diabolic zukommen lässt um sie entsprechend zu einem Killer auszubilden habe ich direkt mit ihr mitgefühlt und mir für sie gewünscht, dass sie ihrem Schicksal als Diabolic irgendwie entkommen kann. Aber erst mal wird sie als solche ihrer „Herrin“ Donia vorgestellt, auf die sie geprägt wird und die sie von nun an beschützen soll. So wachsen sie und Donia gemeinsam auf. 

Das Buch spielt in der Zukunft, die Menschen leben schon lange nicht mehr auf der Erde sondern auf Raumschiffen und teils auch auf diversen anderen Planeten. Doch die Gesellschaft ist gespalten, viele verschließen die Augen vor einem immer größer werdenden Problem und stehen in ihrer Entwicklung still, Religion und Wissenschaft spielen hier eine große Rolle. Noch dazu wird das Imperium beherrscht von einem machgierigen Kaiser, der nur um sein eigenes Wohl besorgt ist. 

Als sich Nemesis später am Kaiserhof befindet wird es dann richtig spannend. Nemesis wird mit Intrigen, machhungrigen sich einschleimenden Adligen und für sie ganz neuen Gefühle und Gedanken konfrontiert. Ich fand es toll ihre Entwicklung zu beobachten. Entgegen der Annahme, dass der Neffe des Kaisers Tyrus schon relativ zu Beginn des Buchs mit von der Partie ist, dauert es eigentlich recht lange bis er wirklich eine Rolle spielt. Ihn fand ich allerdings sehr interessant…aber auch gefährlich und schwer einzuschätzen, selbst nach Beenden des Buches bin ich mir nicht sicher was ich von ihm halten soll. 

Das Ende hat mir insgesamt gut gefallen, es ist relativ offen hat aber gepasst. Auch wenn ich mich auf einen Einzelband gefreut hatte, bin ich gespannt wie die Autorin die Geschichte weiterführt und in welche Richtungen sich Nemesis und vor allem Tyrus entwickeln werden. 

Ein tolles Buch! Überraschende Wendungen, interessante Protagonisten und stets spürt man eine unterschwellige Spannung. „Diabolic“ hat mich auf jeden Fall überzeugt und ich bin gespannt auf Band 2.


Reihe
1. Vom Zorn geküsst
2. ? (eng. November 2017)
3. ? (eng. Herbst 2018)


Infos
Autorenportrait: S. J. Kincaid
Autorenwebsite: http://sjkincaid.com/
S. J. Kincaid auf Facebook | Twitter | Goodreads

[Neuerscheinungen] Mai 2017

30. April 2017

Der Mai steht kurz bevor, hier sind die Bücher die mich am meisten interessieren ^^
Ist etwas für euch dabei? Auf welche Bücher freut ihr euch im Mai?

Anything for Love - Sarah Dessen // 05.05.2017
Frag nicht nach Sonnenschein - Sophie Kinsella // 15.05.2017 
Die Schule der Nacht - Ann A. McDonald // 22.05.2017
Stormheart, Bd. 1: Die Rebellin  - Cora Carmack // 22.05.2017

Dämonenakademie, Bd. 2: Die Inquisition - Taran Matharu // 22.05.2017
Pearl: Liebe macht sterblich - Julie Heiland // 24.05.2017
Einzig - Kathryn Evans // 24.05.2017

Wating on Wednesday #40

26. April 2017

Waiting on Wednesday ist ein wöchentliches Event, das von Breaking the Spine gehostet wird. Jeden Mittwoch werden Bücher vorgestellt, die man sehnsüchtig erwartet.
Olivia Taylor-Jones führt ein Leben wie aus dem Märchen: Sie ist schön, sie ist reich und sie steht kurz vor ihrer Hochzeit mit einem aufstrebenden jungen Politiker. Doch dann zerbricht ihre heile Welt in tausend Scherben, als sie durch einen Zeitungsartikel in der Boulevardpresse erfährt, dass sie adoptiert wurde und ihre leiblichen Eltern wegen mehrfachen Mordes im Gefängnis sitzen. Um die Wahrheit über ihre Familie herauszufinden, reist Olivia in den Heimatort ihrer Eltern – nach Cainsville. Doch in dem hübschen kleinen Städtchen sind die Dinge so gar nicht, wie sie zu sein scheinen …(Heyne)
Erscheinungsdatum: 13. Juni 2017

Warum ich darauf warte:
Eigentlich bin ich ja nicht unbedingt eine Thriller Leserin, aber der Klappentext hat mich doch neugierig gemacht, zumal es sich anhört als wären auch ein paar Mystery-Elemente enthalten. Die Bewertungen auf Goodreads sind ja auch sehr positiv, ich bin gespannt =)

[Monatsrückblick] März 2017

23. April 2017

Mit 15 gelesenen Büchern war der März schon echt super und bisher mein bester Monat, mal sehen ob ich das im Laufe des Jahres noch mal toppen kann ^^

Percy Jackson erzählt: Grichische Göttersagen - Rick Riordan
Die Percy Jackson Reihe und auch die Fortsetzungsreihe mochte ich sehr gerne, das Buch über die griechischen Götter, welches aus Percys Sicht geschrieben wurde fand ich nicht schlecht, aber da ich die Geschichten schon kannte war es nichts Neues mehr für mich.

Die Chroniken des Magnus Bane - Cassandra Clare
Magnus Bane ist ja so ziemlich mein Lieblingscharakter aus der Schattenjägerwelt, deswegen hab ich mich schon wahnsinnig auf sein eigenes Buch gefreut. Besonders gut haben mir die späteren Kapitel gefallen! ^^

Tatsächlich Vampir: Argenau Bd. 22 - Lynsay Sands
Kurzweilig und unterhaltsam

Mit Sternenglanz: Shadow Falls After Dark - Eine Story - C. C. Hunter
Man kam schnell wieder in die Geschichte rein, der Schreibstil ist einfach toll! Schade, dass es nur eine Kurzgeschichte war, so kam man einfach nicht so richtig auf seine Kosten.

Chicago Stars, Bd. 3: Bleib nicht zum Frühstück - Susan Elizabeth Phillips
Chicago Stars, Bd. 4: Träum weiter, Liebling - Susan Elizabeth Phillips
Chicago Stars, Bd. 5: Verliebt, verrückt, verheiratet - Susan Elizabeth Phillips
Tolle Bücher für Zwischendurch, allesamt in sich abgeschlossen, auch wenn vielleicht mal der ein oder andere "Bekannte" bzw. bereits angesprochene Charakter vorkommt.

Ein Cowboy küsst selten allein: Fools Gold, Bd. 17- Susan Mallery
Wieder ein bisschen lockere Unterhaltung, besser als der letze Band auch wenn ich mir etwas mehr Zweisamkeit für die Hauptfiguren gewünscht hätte.

Ein Vampir im Handgepäck: Argenau Bd. 23 - Lynsay Sands
Kurzweilig und unterhaltsam, zwischenzeitlich aber mal etwas langatmig.

Spinnengift: Elemental Assassin, Bd. 7 - Jennifer Estep (Rezi)

Ana und Zak - Brian Katcher (Rezi)

Green Mountain, Bd. 4: Schenk mir deine Träume - Marie Force
Schon gelesen, fand ich aber etwas schwächer als den Band davor. Für mich waren es zu viele Bettszenen und zu wenig Handlung. Bin gespannt auf das nächste Pärchen.

Unsterblich, Bd. 1-3 - Julie Kagawa (Rezi)

So, das war mein Monatsrückblick! Jetzt ist es schon bald wieder Zeit für den April-Rückblick, mal sehen ob ich diesen etwas pünktlicher schaffe ^^'

Liebe Grüße und euch noch einen schönen Sonntag

Jenny

Wating on Wednesday #39

19. April 2017

Waiting on Wednesday ist ein wöchentliches Event, das von Breaking the Spine gehostet wird. Jeden Mittwoch werden Bücher vorgestellt, die man sehnsüchtig erwartet.
Die 15-jährige Ryiah kommt mit ihrem Zwillingsbruder an die Akademie. Die berüchtigste Ausbildungsstätte ihres Reichs, an der nur Schüler mit magischen Kräften aufgenommen werden. Aber es gibt einen Haken. Nur fünfzehn der Neuankömmlinge werden die Ausbildung antreten dürfen. Der Wettkampf um die begehrten Plätze ist hart und die Rivalität groß. Vor allem, als Ry Prinz Darren näher kommt, macht sie sich Feinde… Wird sie trotz aller Widerstände gut genug sein und ihren Platz an der Akademie behaupten?(cbt)
Erscheinungsdatum: 12. März 2018

Warum ich darauf warte:
Cover und Klappentext haben mich direkt angesprochen, ich mag ja Akademie Geschichten sehr gerne. Ich freu mich schon auf das Buch auch wenn es noch eine ganze Weile dauert bis es erscheint und es wieder eine Reihe ist (4 Bände)...das wird sicher wieder eine Warterei ^^'

[Rezension] Unsterblich Trilogie - Julie Kagawa

16. April 2017

Unsterblich - Trilogie | Julie Kagawa | 608//544//496 Seiten | Heyne Verlag | Taschenbuch | je 9,99 € | Leseprobe Bd. 1


Inhalt
Grenzen, Mauern und Verbote gehören zum Alltag der 17-jährigen Allison, seit sie denken kann. Denn sie wächst in einer Stadt auf, in der die Menschen von den Vampiren regiert werden, grausamen Fürsten der Nacht. Sie haben sich eine Luxuscity errichtet und lassen ihre Gefangenen, die ihnen regelmäßig Blutzoll schulden, für sich schuften. Jeder kleinste Verstoß gegen die Regeln wird geahndet, und Allison erfährt schon früh, dass ihr Leben nicht viel wert ist. Als sie vor die Wahl gestellt wird, zu sterben oder ihren Unterdrückern gleich zu werden, entscheidet sie sich für den Weg der Unsterblichkeit – und hoff t, nun endlich unangreifbar zu sein. Doch vor den Toren der festungsartig abgeriegelten Stadt lauert etwas, vor dem sich sogar die Vampire fürchten …
  
                   
Meine Meinung
Eigentlich hatte ich gar nicht mehr damit gerechnet, dass der letzte Teil der Reihe doch noch übersetzt wird, da zwischen Band 2 und 3 wirklich lange Pause war, umso erfreuter war ich natürlich als ich den Finalband in der Verlagsvorschau gefunden hatte. Schade ist nur, dass Sie weder Format noch Cover beibehalten haben, so habe ich nun zwei Hardcover und den letzten Band als Taschenbuch mit neuem Cover. Auch wenn das neue Cover nicht schlecht ausschaut, fand ich das alte passender und auch die Gestaltung betreffend die verschiedenen Abschnitte hat mir besser gefallen, aber nichts desto trotz bin ich froh, dass ich die Reihe jetzt doch endlich beenden konnte. 

Hier zum Vergleich die alten Cover:


Gut gefallen hat mir hier auf jeden Fall der Genremix aus Dystopie mit Vampire. Die Tatsache, dass Vampire hier nicht verharmlost dargestellt werden, war zudem auch mal was anderes. Die Hauptprotagonistin Allie selbst hat mir ebenfalls gut gefallen, als taffes und willensstarkes Mädchen schlägt sie sich erst als Mensch tapfer durch und später auch als Vampir. 

Nicht so gut gefallen hat mir, dass es oftmals ziemlich langatmig war. Unsere Protagonistin Allie ist viel unterwegs, manchmal allein, manchmal in Begleitung. Diese Passagen haben sich doch etwas hingezogen, es passiert einfach nicht viel in der Zeit, wenn sie von A nach B läuft, viel gesprochen wird auch nicht, Allie hängt lediglich ihren Gedanken nach, so war es für mich manchmal etwas langweilig. Außerdem hat man sich oft ein wenig einsam gefühlt, da die meiste Zeit nur wenige Personen auf einmal vorkommen. 

Insgesamt hat mir die Unsterblich-Reihe gefallen; trotz der vielen Längen hat Allie mich mit durch die Geschichte gezogen und ich habe für sie ein Happy End herbeigesehnt. Mit dem Ausgang bin ich an sich zufrieden, auch wenn nicht alles so ausgegangen ist wie ich es mir gewünscht hatte, aber gepasst hat es letztendlich schon.


Reihe
1. Tor der Dämmerung
2. Tor der Nacht
3. Tor der Ewigkeit

Infos
Autorenportrait: Julie Kagawa
Autorenwebsite: http://juliekagawa.com/
Julie Kagawa auf Facebook | Twitter | Goodreads

Wating on Wednesday #38

12. April 2017

Waiting on Wednesday ist ein wöchentliches Event, das von Breaking the Spine gehostet wird. Jeden Mittwoch werden Bücher vorgestellt, die man sehnsüchtig erwartet.
Mit ihrer »Frost«-Reihe begeisterte Jennifer Estep unzählige Fans in Deutschland. Doch ist der Kampf gegen Lokis Schnitter wirklich vorüber? Auf der Mythos Academy in Colorado geschehen besorgniserregende Ereignisse, aber nur wenige erkennen die Zeichen. Rory Forseti ist eine von ihnen. Trotz ihres jungen Alters hat sich die Spartanerin bereits im Kampf gegen Loki bewiesen. Dennoch ist sie eine Außenseiterin an ihrer Schule, denn ihre Eltern waren Schnitter – Verbrecher im Dienste Lokis. Rorys Vorsätze, endlich Freunde zu finden, werden über den Haufen geworfen, als sie Zeugin eines Mordes wird. Und wie sich herausstellt, stecken auch noch Lokis Schergen dahinter! Rory kann nicht zulassen, dass erneut Menschen durch die Schnitter leiden. Als eine Spezialeinheit sie für den Kampf gegen den Feind rekrutiert, gibt es für Rory kein Zurück mehr.(ivi)
Erscheinungsdatum: 2. Oktober 2017

Warum ich darauf warte:
Die Mythos Academy Reihe hatte mir damal insgesamt sehr gut gefallen und ich bin schon gespannt wie es in der neuen Reihe von Jennifer Estep weitergeht und ob vielleicht auch ein paar bekannte Gesichter auftauchen =)

[Rezension] Ana und Zak - Brian Katcher

7. April 2017

Titel: Ana und Zak
Originaltitel: The Improbable Theory of Ana and Zak  
Autor: Brian Katcher
Reihe: - 
Taschenbuch: 320 Seiten 
Verlag: dtv
Veröffentlichung: April 2017
Preis: 14,95 €
Leseprobe: Hier
3,5 Punkte




Inhalt
Ana und Zak leben auf zwei verschiedenen Planeten – bis zum ersten Kuss.
Ana und ihr jüngerer Bruder Clayton nehmen an derselben Quiz-Meisterschaft in Seattle teil wie Zak. Alles könnte gut sein, doch Mastergenie Clayton entwickelt sich zum kleinen Aas und haut heimlich abends vom Turnier ab, um sich auf der nahe stattfindenden großen Science-Fiction-Comic-Convention zu amüsieren. Für Ana und Zak, die ihn finden müssen, bevor der Morgen graut (alles andere hätte furchtbare Konsequenzen) beginnt eine Nacht zwischen Orks, Bogen schießenden Amazonen und wild gewordenen Wikingern. Eine verrückte Nacht, in der beide über sich hinauswachsen, ihre Masken fallen lassen sich zum ersten mal so sehen, wie sie sind: verletzlich, wütend, voller Leben und randvoll mit Gefühlen füreinander.
  
                   
Meine Meinung
Ana und Zak, die beiden Hauptprotagonisten, sind in ihrem letzten Schuljahr auf der High-School, wobei sie mir irgendwie jünger vorkamen, und könnten unterschiedlicher nicht sein. Ana ist fleißig, hat gute Noten und führt ein sehr kontrolliertes Leben, an dem sie jedoch keine große Freude hat. Zak ist ein wenig Faul, denkt nur wenig über seine Zukunft nach, hat aber Freunde und Spaß am Leben, wenngleich auch er sein Päckchen zu tragen hat. Die beiden hatten bis auf ein paar Begegnungen in der Schule nie wirklich was miteinander zu tun, doch dann kommt alles anders. Plötzlich ist Zak im selben Team wie Ana und muss an einem Wettkampf teilnehmen, Anas jüngerer Bruder haut ab und vergnügt sich auf der Comic-Con, sodass Zak Ana nun bei der Suche nach ihm hilft. 

Gemeinsam mit Ana und Zak jagt man als Leser durch die Convention und erlebt wie sie von einem Schlamassel ins nächste geraten, sich dabei jedoch auch nach und nach näherkommen. Etwas schade fand ich, dass die Geschichte fast hauptsächlich auf der Comic-Con stattfindet. Es wirkt alles ein wenig übertrieben, schräg und manche Szenen auch etwas unglaubwürdig. 

Was mir aber gut gefallen hat waren die Sichtwechsel zwischen Ana und Zak. Beide werden aus der Ich-Perspektive erzählt, die ich ohnehin am liebsten mag. Der leichte und lockere Schreibstil sowie die kurzen Kapitel hatten mich auch schon direkt bei der Leseprobe angesprochen, ebenso das Geheimnis um Anas Schwester. Letzteres war allerdings nicht so spannend und wird eher nebensächlich behandelt. 

Das Ende fand ich ok, hat mich allerdings nicht richtig überzeugt. Es war mir ein wenig zu übertrieben harmonisch, ich hatte auch irgendwie noch ein bisschen mehr erwartet. 

Mit „Ana und Zak“ bekommt man kurzweilige Unterhaltung geboten, die sich auch mit Themen wie Vorurteilen oder Leistungsdruck beschäftigt oder der Tatsache, dass „Reden“ manchmal mehr bringt als zu schweigen und still vor sich hin zu leiden. Alles in allem ein gutes Jugendbuch, wenngleich es nicht hundertprozentig meinen Geschmack getroffen hat. 

Danke an dtv für das Exemplar!


Infos
Autorenportrait: Brian Katcher
Autorenwebsite: http://briankatcher.com/site/
Brian Katcher auf Facebook | Twitter | Goodreads

[Monatsrückblick] Februar 2017

2. April 2017

Ich hinke ein wenig hinterher, hier also erst mal mein Monatsrückblick von Februar ^^'

Chroniken der Schattenjäger, Bd. 1-3 - Cassandra Clare
Hir bin ich echt froh, dass es noch diese Cover gab, ich hatte schon Angst, dass die broschierten Ausgaben auch aussehen wie die Hardcover, die gefallen mir ja gar nicht. Die Reihe hat mir allerdings nicht so gut gefallen wie die Chroniken der Unterwelt Serie, aber es war trotzdem interessant etwas über Tessa und Co. zu erfahren. Magnus war ja mein absoluter Liebling, er hätte ruhig noch etwas mehr vorkommen dürfen, aber dafür hat er ja noch sein eigenes Buch :D

Straßensymphonie - Alexandra Fuchs
Vielleicht hab ich zu viel erwartet, aber irgendwie war das Buch überhaupt nicht meins, leider! 

Manhatten Serie, Bd. 1: Schlaflos in Manhattan - Sarah Morgan (Rezi)
Der erste Teil der Reihe hat mir richtig gut gefallen, ich freu mich schon auf den zweiten Band! ^^ 

Green Mountain, Bd. 3: Mein Herz gehört dir - Marie Force 
Hat mir wieder besser gefallen als Band 2, aber trotzdem ist der erste bis jetzt noch der beste Teil =)

[Neu im Regal] März 2017

1. April 2017

Im März haben sich einige Neuzugänge angesammelt, ich hab jetzt auch für mich beschlossen, dass ich nur noch einen Neuzugangspost mache und zwar immer am Ende des Monats oder am Anfang des neuen. Ich werde dann zwischenzeitlich immer ein paar Fotos schießen und dann alles sammeln und zusammen posten =)

Hier also meine gesammelten Neuzugänge im März:

Ein Cowboy küsst selten allein: Fools Gold, Bd. 17- Susan Mallery
Wieder ein bisschen lockere Unterhaltung, besser als der letze Band auch wenn ich mir etwas mehr Zweisamkeit für die Hauptfiguren gewünscht hätte.

Ein Vampir im Handgepäck: Argenau Bd. 23 - Lynsay Sands
Kurzweilig und unterhaltsam, zwischenzeitlich aber mal etwas langwierig. 

Black Dagger, Bd. 28: Ewig Geliebt - J. R. Ward
So, jetzt hab ich Band 27+28 zusammen, die beiden Bücher werde ich demnächst auf jeden Fall lesen.

Mit Sternenglanz: Shadow Falls After Dark - Eine Story - C. C. Hunter (E-Book)
Da ich die Reihe echt gern mag, hab ich mir auch mal das E-Book geholt in dem Miranda die Hauptrolle spielt. Man kam schnell wieder in die Geschichte rein, der Schreibstil ist einfach toll! Schade, dass es nur eine Kurzgeschichte war, so kam man einfach nicht so richtig auf seine Kosten.

Spinnengift: Elemental Assassin, Bd. 7 - Jennifer Estep
Auch schon gelesen ^^ Jetzt bin ich mal gespannt auf den nächsten Band, vor allem was eine bestimmte Person anbelangt, die mich in diesem Teil doch eher enttäuscht hat...

Ana und Zak - Brian Katcher
Ich hab bei einer Aktion von dtv mitgemacht und hatte das Glück ein Exemplar zu gewinnen. Die Leseprobe hat mich direkt angesprochen und auch der Rest gefiel mir insgesamt gut.

Montana Dreams, Bd. 2: So wild wie das Leben - Jennifer Ryan
Der erste Teil hatte mir gut gefallen, auch wenn noch Luft nach oben war. Ich bin gespannt wie es jetzt mit dem nächsten Bruder weitergeht.

Water & Air - Laura Kneidl
Lese ich als nächstes, hab mir das Buch schon bereit gelegt =)

Green Mountain, Bd. 4: Schenk mir deine Träume - Marie Force
Schon gelesen, fand ich aber etwas schwächer als den Band davor. Für mich waren es zu viele Bettszenen und zu wenig Handlung. Bin gespannt auf das nächste Pärchen.

Diabolic, Bd. 1: Vom Zorn geküsst - J. Kincaid
Das Buch hab ich gewonnen!! ^^ Ich freu mich schon drauf!


Kennt ihr schon welche der Bücher, falls ja wie haben sie euch gefallen?

Ich wünsch euch noch ein schönes Rest-Wochenende

Jenny

[Rezension] Spinnengift: Elemental Assassin 7 - Jennifer Estep

26. März 2017

Titel: Spinnengift: Elemental Assassin 7
Originaltitel: Widow`s Web (Elemental Assassin #7)  
Autor: Jennifer Estep
Reihe: 7 von 16 
Taschenbuch: 416 Seiten 
Verlag: Piper
Veröffentlichung: März 2017
Preis: 12,99 €
Leseprobe: Hier
3,5 Punkte





Inhalt
Es scheint ausnahmsweise einmal alles perfekt in Gins turbulentem Leben: Ihre Erzfeindin ist tot, sie hat endlich eine gute Beziehung zu ihrer Schwester und ist rundum glücklich mit ihrem Lover Owen. Doch dann taucht Salina Dubois in der Stadt auf – Owens Exfreundin, die grausame Rache üben will und alles daran setzt, zurückzuerobern, was einst ihr gehörte. Die Südstaatenschönheit entpuppt sich als gefährliche Gegnerin, die nicht nur über mächtige Wasserelementarmagie verfügt, sondern auch ein undurchsichtiges Spiel spielt. Doch sie hat ihre Rechnung ohne Gin Blanco gemacht. Die macht sich natürlich sofort daran, Salinas Geheimins zu lüften – koste es, was es wolle.
  
                   
Meine Meinung
Nachdem Gin im letzten Band ihrem Ex begegnet ist, ist nun ihr Geliebter Owen an der Reihe, denn dieser begegnet nun auch seiner Exfreundin. Selina Dubois taucht nach langer Zeit wieder in der Stadt auf und lässt keinen Zweifel daran, dass sie Owen zurückhaben will. Für Gin beginnt ein Auf und Ab der Gefühle, Angst und Zweifel beherrschen ihr Herz, aber trotzdem bleibt „Die Spinne“ äußerlich ganz cool. 

Wie immer ist es ein Leichtes wieder in die Geschichte einzusteigen, es hat allerdings wieder eine Weile gedauert bis die zahlreichen Wiederholungen bzw. Rückblenden überwunden waren, aber danach habe ich mich wieder gut unterhalten gefühlt. 

Dieser Band beschäftigt sich neben Gin sehr stark mit Owen, seiner Vergangenheit und mit der Beziehung zwischen ihm und Gin. Es war schön ein bisschen mehr über Owen zu erfahren, man wusste zwar, dass er und seine Schwester einiges durchmachen mussten, aber nun erhält man noch ein paar genauere Einblicke in die Vergangenheit der beiden. Aufgrund seiner schweren Vergangenheit habe ich natürlich gleich mit Owen mitgefühlt, aber im Laufe des Buches wurde er mir aufgrund seines Verhaltens doch etwas unsympathisch. Man kennt Owen normalerweise als starken, selbstbewussten und verlässlichen Kerl, der für Gin ein wichtiger Teil ihres Lebens geworden ist, aber jetzt hat er sie einfach nicht mehr alle, „Liebe“ macht in diesem Fall wohl wirklich blind. 

Von Owens Exfreundin und Gins neuester Feindin Selina erhalten wir auch einige Einblicke in ihre Vergangenheit, einerseits tut sie einem zwar schon leid, aber sie ist leider einfach ein Miststück mit einer sadistischen Ader. Noch dazu ist sie ein äußerst mächtiger Wasserelementar, was Gin auch deutlich zu spüren bekommt, es wird also wieder spannend. 

Neben den altbekannten Charakteren wie Finn, Bria, Jo-Jo, Sophia…lernen wir Philip Kincaid kennen, der doch ganz sympathisch rüberkam obwohl er natürlich wie fast jeder in der Stadt alles andere als eine weiße Weste hat. Ich hoffe er taucht auch im nächsten Band wieder auf. 

Insgesamt wieder eine solide Fortsetzung die mich gut unterhalten konnte. Leider hat sich Owen, den ich zuvor noch für den tollsten Mann in den Büchern gehalten habe, bei mir ziemlich unbeliebt gemacht. Ich bin gespannt wie es mit ihm und Gin weitergeht und natürlich auch welche Kämpfe Gin diesmal wieder zu bestreiten haben wird.


Reihe
01. Spinnenkuss (Rezi)
02. Spinnentanz (Rezi)
03. Spinnenjagd (Rezi)
04. Spinnenfieber (Rezi)
05. Spinnenbeute (Rezi)
06. Spinnenfeuer (Rezi)
07. Spinnengift
08. Spinnenfalle (September 2017)
09. eng. Heart of Venom
10. eng. The Spider
11. eng. Poison Promise
12. eng. Black Widow
13. eng. Spider's Trap  
14. eng. Bitter Bite
15. eng. Unraveled
16. eng. Snared

Infos
Autorenportrait: Jennifer Estep
Autorenwebsite: http://www.jenniferestep.com/
Jennifer Estep auf Facebook | Twitter | Goodreads

[Neuerscheinungen] April 2017

24. März 2017

Im April gibt es auch wieder ein paar Bücher die ich haben will bzw. die ich mal im Auge behalten werde. Sehr gespannt bin ich auf "Vier Farben der Magie".

Welche Bücher interessieren euch denn im April am meisten?

 
Der Prinz der Elfen - Holly Black // 03.04.2017
Ein Weinberg zum Verlieben - Katy Nunn // 03.04.2017
Verlorene Welt: Bitter & Sweet 3 - Linea Harris // 03.04.2017

Ich bin dann mal verliebt - Lauren Layne // 10.04.2017
Selkie - Antonia Neumayer // 10.04.2017
Ewigkeitsgefüge - Laura Labas // 18.04.2017

Vier Farben der Magie, Bd. 1 - V. E. Schwab // 27.04.2017
Königreich der Wälder 1: Auf immer gejagt - Erin Summerill // 28.04.2017
Die Schöpfer der Wolken - Marie Graßhoff // 28.04.2017

Bücher abzugeben =)

19. März 2017

Puh, jetzt sind es schon über zwei Wochen her seit meinem letzten Post, wie schnell vergeht doch die Zeit ^^'  Dabei hab ich eigentlich gar keinen Stress oder übermäßig viel zu tun....

Heute mag ich aber auf jeden Fall ein paar Bücher unter die Leute bringen. Grund dafür ist, dass ich im Mai/Juni umziehe, sofern nichts unvorhergesehenes geschieht. Und daher hab ich mal einen etwas genaueren Blick in mein Regal geworfen und ein paar Bücher entdeckt, die ich gerne weitergeben möchte.

Um diese Bücher geht es:


Kleine Info zu den Büchern:
"Das Nest" und "Young Sherlock Holmes" sind noch original verpackt
"Stadt aus Trug und Schatten" ist ein Mängelexemplar
"Evernight" hatte ich glaube ich mal bei Rebuy bestellt oder ertauscht
"Magisches Feuer" war ein Rezensionsexemplar und wurde von mir einmal gelesen
"In dieser ganz besonderen Nacht" wurde einmal von mir und meiner Mutter gelesen

Wenn ihr Interesse an einem der Bücher bzw. dem Hörbuch habt, dann schreibt mir eine E-Mail (jennifertropp@yahoo.de) mit eurer Adresse und eurem Wunschtitel, hier gilt "Wer zuerst kommt, mahlt zuerst". Schreibt euren Wunschtitel am besten auch noch mal in die Kommentare, dann wissen alle anderen auch welche Bücher schon vergeben sind. Ich werde die Bücher natürlich auch im Beitrag entsprechend durchstreichen.

Ich wünsch euch allen noch einen schönen Rest-Sonntag!

Jenny

Wating on Wednesday #37

1. März 2017

Waiting on Wednesday ist ein wöchentliches Event, das von Breaking the Spine gehostet wird. Jeden Mittwoch werden Bücher vorgestellt, die man sehnsüchtig erwartet.
Pflanzen sind Frankie die liebsten Lebewesen. In New York verschönert sie als Blumen-Dekorateurin die Feste der Reichen und Schönen mit kostbaren Gestecken – doch ihre wahre Liebe gilt den Dachgärten der Stadt. Als der attraktive Bruder ihrer besten Freundin sie für ein exklusives Gartenprojekt einspannen will, stimmt sie zu – ohne zu wissen, dass es ihre Gefühle bald auf eine harte Probe stellen wird …(mtb)
Erscheinungsdatum: 12. Juni 2017

Warum ich darauf warte:
Da ich den ersten Band vor kurzem erst gelesen habe, freue ich mich natürlich schon auf den zweiten Band der Reihe! Band drei ist ja auch schon angekündigt, sogar noch für dieses Jahr  =)

[Neuerscheinungen] März 2017

27. Februar 2017

Ein paar neue Bücher gefällig? Im März gibt es wieder die ein oder andere Neuerscheinung die ich gerne haben möchte, die folgenden Bücher stehen auf meiner Wunschliste =)

Ist etwas für euch dabei? Welche Bücher möchtet ihr im März gerne haben?

Spinnengift: Elemental Assassin, Bd. 7 - Jennifer Estep // 01.03.2017
Water & Air - Laura Kneidl // 03.03.2017
Montana Dreams, Bd. 2: So wild wie das Leben - Jennifer Ryan // 06.03.2017

 Ein Cowboy küsst selten allein: Fools Gold, Bd. 17 - Susan Mallery // 06.03.2017
Königreich der Schatten, Bd. 1: Die wahre Königin - Sophie Jordan // 06.03.2017
Black Dagger, Bd. 28: Ewig geliebt - J. R. Ward // 13.03.2017

 Die Prophezeiung der Hawkweed - Irena Brignull // 16.03.2017
Forever 21: Zwischen uns die Zeit - Lilly Crow// 16.03.2017
Die Green-Mountain-Seri, Bd. 4: Schenk mir deine Träume - Marie Force // 23.03.2017

[Monatsrückblick] Januar 2017

26. Februar 2017

Im Januar hab ich 10 Bücher gelesen ^^ Darunter waren Band 2-5 der Helden des Olymp Reihe, die mir sehr gut gefallen hat, wenn auch nicht ganz so gut wie die Percy Jackson Reihe. Ich freu mich aber auf jeden Fall auf weitere Bücher des Autors =)

Ansonsten war mein Büchermonat nicht schlecht, allerdings auch nicht überragend.