[Rezension] Die Magie der Namen, Bd. 1 - Nicole Gozdek

13. März 2016

Titel: Die Magie der Namen, Bd. 1
Originaltitel: Die Magie der Namen
Autor: Nicole Gozdek
Reihe: 1/2? 
Hardcover: 368 Seiten 
Verlag: Piper/ivi
Veröffentlichung: März 2016
Preis: 16,99 €
Leseprobe: Hier 
4,5 Punkte





Inhalt
Der 16-jährige Nummer 19 träumt insgeheim davon, als Erwachsener ein Held und bedeutender Name zu werden. Die 19 hat ihm in seinem Leben bisher kein Glück gebracht. Doch als der Tag der Namensgebung endlich gekommen ist, lösen sich seine Hoffnungen in Unglauben auf. Er erhält einen Namen, den keiner zu kennen scheint. Wer ist dieser Tirasan Passario, dessen Namen er für den Rest seines Lebens tragen wird? Nur das große Namensarchiv in der Hauptstadt Himmelstor kann ihm Auskunft geben. Gemeinsam mit dem Krieger Rustan Polliander und dessen Freunden macht er sich auf in die weit entfernte Stadt. Doch die Reise entpuppt sich als gefährlicher als erwartet. Namenlose und dunkle Verfolger trachten der Gruppe nach dem Leben. Und auch sein eigener Name hält noch einige Überraschungen für Tirasan bereit ...
                  

Meine Meinung
Schon gleich als ich das Buch in der Verlagsvorschau gesehen habe, wurde ich neugierig. Das Buch behandelt mal ein ganz anderes Thema, nämlich Namen und die Magie welche diese in sich tragen. 

Kaum hatte ich angefangen das Buch zu lesen, wurde ich kurz darauf schon Zeuge der Namensvergabe, der Nummern. Jedes Kind trägt bis zu seiner Volljährigkeit eine Nummer, dann bekommen sie ihre „richtigen“ Namen verraten, welche sie von ihren früheren Ichs geerbt haben und verändern sich aufgrund der Namensmagie, sowohl körperlich als auch was ihre Fähigkeiten betrifft. Der Name entscheidet wer und was du bist. Unser Hauptprotagonist Nr. 19 wünscht sich nichts sehnlicher als ein großer Name zu sein, bedeutend und hoch angesehen. Kein Wunder ist er doch klein, unscheinbar und dem ständigen Spott durch seine Mitschüler ausgesetzt. Sein Gerechtigkeitssinn und seine Ehrlichkeit haben ihn mir aber schon gleich zu Anfang sympathisch gemacht. Als Nr. 19 schließlich seinen Namen erfährt ist er sprachlos, denn er kennt ihn nicht, ebenso wenig wie alle anderen. 

Tirasan Passario. Die Frage wer dieser Name in der Vergangenheit war und welche besonderen Fähigkeiten er hatte, zieht sich durch den Großteil des Buchs. Gemeinsam begleiten wir Tirasan und seine Gefährten auf der Suche nach Antworten. Die Reise verläuft allerdings alles andere als reibungslos. Was mir sehr gut gefallen hat war Tirasans Entwicklung sowie die Freundschaft zu den anderen und insbesondere zu seinem Freund Rustan. Rustan mochte ich von allen am liebsten. Er ist ein Krieger und hat geschworen Tirasan zu beschützen und genau das tut er auch. 

Mit einer spannenden Handlung und interessanten Charakteren hat mich die Autorin gut unterhalten können. Das einzige was mir nicht ganz so zugesagt hat war das Ende. Es war an sich nicht schlecht, kam aber einfach Knall auf Fall, viel zu abrupt. Ich hätte eine langsamere Entwicklung vorgezogen, aber das ist Geschmackssache. 

Alles in allem hat die Autorin da ein tolles Buch geschrieben, spannend und mitreißend. Getrieben nach dem Verlangen nach Antworten, fliegt man geradezu über die Seiten. Eigentlich sollte das Buch ja ein Einzelband sein, allerdings habe ich in einem Interview mit der Autorin gelesen, dass es wohl ein weiteres Buch geben wird, welches in der Welt von Tirasan und Co. spielen wird. Ich bin gespannt!

Danke an den Piper/ivi Verlag für das Rezensionsexemplar!


Reihe
1. Die Magie der Namen
2. Die Magie der Lüge


Infos
Autorenportrait: Nicole Gozdek
Autorenwebsite: http://www.nicole-gozdek.de/
 
Nicole Gozdek auf Facebook | Twitter | Goodreads

Kommentare:

  1. Hallo liebe Jenny,

    "Die Magie der Namen" ist mir damals auch schon aufgefallen aber doch tatsächlich irgendwie wieder aus meinem Fokus verschwunden. Erst letztens fiel mir auf, dass mir das Cover doch irgendwoher bekannt vorkommt und schon wanderte es auf die Wunschliste.

    Ich finde den Grundgedanken des Buches echt interessant und stelle es mir spannend vor, dass der Name über so viel entscheidet. Deiner Rezension nach klingt es auf jeden Fall nach einem spannenden Buch und werde es mir bestimmt bald kaufen :-)

    Lieben Dank für deine Rezension und schöne Ostertage!
    Viele Grüße,
    Deborah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Deborah ^^

      Wahrscheinlich hätte ich das Buch so bald auch noch nicht gelesen, aber der piper/ivi Verlag hat mir das Buch unerwartet zugeschickt, worüber ich mich natürlich total gefreut habe =)

      Das Buch war wirklich mal was anderes, richtig erfrischend.

      Liebe Grüße und dir auch schöne Ostern.
      Jenny

      Löschen