[Rezension] Dreams of Gods and Monsters, Bd. 3 - Laini Taylor

3. August 2015

Titel: Dreams of Gods and Monsters, Bd. 3
Originaltitel: Dreams of Gods and Monsters
Autor: Laini Taylor
Reihe: 3 von 3 
Hardvover: 784 Seiten 
Verlag: Fischer Verlag
Veröffentlichung: Juli 2015
Preis: 16,99 €
Leseprobe: Hier 
4 Punkte





Inhalt
Als der brutale Seraphim-Regent Jael seine Armee in die Welt der Menschen bringt, werden Karou und Akiva endlich wiedervereint – nicht als Liebespaar, aber in einer Allianz gegen ihren gemeinsamen Feind. Der Traum, den sie einst zusammen geträumt hatten, sah anders aus, aber sie kämpfen dennoch um Frieden und einen Neuanfang für Chimären und Engel. Und für sie beide …
                  

Meine Meinung
Lange musste ich auf den Finalband zum Glück nicht warten, da ich erst spät mit der Reihe angefangen habe. Der Abschluss der Reihe war sehr mitreißend und ging dieses Mal ereignisreicher zu als im Band zuvor, vor allem was Karou angeht, worüber ich doch sehr froh war. 

Der letzte Band endete ja damit, dass Engel und Chimären ein Bündnis eingehen wollten um gegen Jael und seine Armee in der Menschenwelt bestehen zu können. Nun geht es genau an dieser Stelle weiter. Da Thiago, der weiße Wolf, ja nicht mehr lebt sondern Ziri in dessen Körper steckt, ist ein solches Bündnis nicht ausgeschlossen, auch wenn es nicht leicht ist. 

Das Buch an sich wurde natürlich durch die vielen Probleme, den Krieg, die vielen Toten wieder eher durch eine düstere Stimmung bestimmt. Hauptsächlich Zuzana und Mik haben zwischendurch immer mal wieder ein bisschen die Stimmung heben und für ein paar Lacher sorgen können. 

Karou und Akiva…die Frage ob die beiden es schaffen sich wieder anzunähern, bestimmt einen Großteil des Buches und lässt einen stets neugierig weiterlesen. Auch wenn vieles zwischen ihnen passiert ist, fiebert man auf eine Versöhnung hin und hofft, dass die beiden endlich ihr Glück finden. 

Was mir auch gut gefallen hat war, dass das Buch nur wenig vorhersehbar war. Es ist viel passiert, das ein oder andere habe ich zwar erwartet, aber vieles hätte ich mir auch gar nicht vorstellen können. 

Alles in allem hat mir das Buch gut gefallen, auch wenn mir am Ende doch alles irgendwie zu schnell ging und ich auch teilweise etwas verwirrt war. Die Autorin hat aber letztendlich doch ein mehr oder weniger passendes Ende gefunden, dass einen recht zufrieden zurücklässt auch wenn es sich so angefühlt hat, als müsste noch ein weiterer Band folgen.

Vielen Dank an den Fischer Verlag für das Rezensionsexemplar!


Reihe
1. Daughter of Smoke and Bone
2. Days of Blood and Starlight
3. Dreams of Gods and Monsters



Infos
Autorenportrait: Laini Taylor
Autorenwebsite: http://www.lainitaylor.com/

http://daughterofsmokeandbone.com/ 
Laini Taylor auf Twitter | Goodreads

Kommentare:

  1. Hallo meine Liebe! Schön, dass dir das Buch auch so gut gefallen hat, bis auf ein paar Kleinigkeiten. Habe es erst am WE beendet und bin immer noch ganz gelfashed. Fand es ja schon fast gemein, wie sie Karou und Akiva immer wieder warten ließ xD Aber bin froh, wie es ausgegangen ist, auch wenn mir das mit den schwarzen Monstern schon etwas zu viel des Guten war. Sonst aber eine grandiose Reihe <3
    Lg Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt! Mir hat es für die beiden auch leid getan, sie haben soooo lange ausharren müssen, immer kam etwas dazwischen xD Das mit den Monstern am Ende hätte ich besser gefunden, wenn es jetzt noch einen weiteren Band gegeben hätte, so hängt das irgendwie in der Luft. Wurde mal kurz erwähnt, aber das wars. Das hatte mich dann doch etwas enttäuscht. Aber ansonsten war es auf jeden Fall ein gutes Buch ^^

      LG Jenny

      Löschen
    2. Stimmt genau, das war auch das, was ich auch etwas komisch und schade fand (nehmen der langen Warte-/ Durststrecke von Karou und Akiva :D ), dass eben diese Monster und diese Bedrohung angeschnitten wird gegen Ende, man aber dann einfach nichts mehr dazu erfährt, und ob diese Bedrohung besiegt oder aufgehalten werden kann. Klang in meinen Ohren doch sehr nach entweder: Fortsetzung oder einer Spin Off-Trilogie. Das wäre doch was, oder? :D
      LG Tina

      Löschen
    3. Ja, das wäre toll. Die Frage ist nur ob sich dazu noch eine komplette Trilogie schreiben lässt. Da die Bücher ja immer umfangreicher geworden sind, würde eventuell auch schon ein weitere Band ausreichen um den Kampf gegen diese neuen Monster auszuführen. Alles andere würde am Ende wahrscheinlich nur wieder dazu führen, dass die Autorin Akiva und Karou das Leben schwer macht xD

      Allerdings glaube ich eher nicht daran, dass es mit dieser Reihe noch weitergeht, auch wenns schöne wäre ^^

      Liebe Grüße,
      Jenny

      Löschen
    4. naja, muss keine Trilogie sein, mir würde auch schon eine Dilogie reichen... dann muss man auch nicht so lange warten. Egal, ich will einfach was neues von Taylor lesen :DD

      *hihi* das mit Kariva stimmt - gebe ich dir Recht. ^^
      Ich leider auch nicht *sfz*

      Löschen