[Rezension] Days of Blood and Starlight: Zwischen den Welten 2 - Laini Taylor

25. Mai 2015

Titel: Days of Blood and Starlight: Zwischen den Welten 2
OriginaltitelDaughter of Blood and Starlight
Autor: Laini Taylor
Reihe: 2 von 3 
Hardvover: 624 Seiten 
Verlag: FJB
Veröffentlichung: September 2013
Preis: 16,99 €
Leseprobe: Hier 
4,5 Punkte





Inhalt
Karous Welt ist zusammengebrochen: Ihre große Liebe, der Seraph Akiva, ist für den Tod ihrer Familie verantwortlich. Jetzt hat sie nur noch ein Ziel: den jahrtausendealten Krieg zwischen den Chimären, zu denen sie selbst gehört, und den Seraphim zu beenden. Gemeinsam mit ihrem einstigen Feind Thiago -dem Weißen Wolf- zieht Karou sich in die Wüste Marokkos zurück, um dort eine neue Armee zu bilden. Eine Armee aus Monstern. Und wenn es nach Karou geht, wird zumindest die letzte Vertraute, die ihr geblieben ist, ihre beste Freundin Zuzana, aus alledem herausgehalten werden. Wer Zuzana kennt weiß allerdings, dass sie sich nicht gerne bremsen lässt…
                  

Meine Meinung
Bereits der erste Band der Reihe von Laini Taylor konnte mich sehr begeistern. Das Neuartige, die interessanten Charaktere und eine Geschichte, die mal so ganz anders ist. So war es für mich nicht überraschend, dass mir auch der zweite Teil wieder sehr gut gefallen hat. 

Nachdem Karou und Akiva im ersten Teil so schlimm auseinandergegangen sind, lebt Karou derzeit in der Wüste von Marokko, abgeschottet und in der Gesellschaft von Chimären. Dort geht sie ihrer neuen Aufgabe nach und stellt für Thiago, den weißen Wolf, Körper her, welche stärker und massiger sind als zuvor, um im Kampf gegen die Engel bestehen zu können. Doch Karou fühlt sich unwohl, sie ist allein, einsam und wird von den anderen Chimären gemieden. 

Die Phase in der Karou Körper herstellt und mehr oder weniger nach Thiagos Pfeife tanzt, war mir ein wenig zu lange, sodass die Handlung, was Karou und ihre Situation betrifft, ein wenig stockte. Doch da man immer wieder zwischen verschiedenen Figuren hin und herwechselt, viel das nicht allzu sehr ins Gewicht, auch wenn ich mir natürlich gewünscht hätte, dass Karou ein wenig schneller aus ihrem Trott herauskommt. 

Wer mir von den Charakteren in diesem Teil besonders gut gefallen hat war die quirlige Zuzanna, sowie deren Freund. Die beiden haben die drückende Stimmung etwas aufgelockert und ein positives Gefühl vermittelt. 

Der Krieg zwischen Chimären und Engeln ist mittlerweile schlimmer als je zuvor. Es gibt viele Verluste und sogar einfache Bewohner, die keinerlei kämpferische Fähigkeiten haben, werden nicht verschont. Man fiebert gespannt mit den Charakteren mit und hofft auf eine Ende des Krieges sowie dass Karou und Akiva trotz allem was passiert ist wieder zueinander finden. 

Die Szenen mit Karou und der Körperherstellung waren eine Zeitlang etwas eintönig, aber nichts desto trotz hat es die Autorin wieder geschafft mich zu fesseln. Zwischendurch lockt einen die Autorin auch mal auf eine falsche Fährte und wartet mit der ein oder anderen Überraschungen auf mit der man so nicht gerechnet hätte. Es war auf jeden Fall wieder sehr interessant und ich warte nun gespannt auf das Finale.


Reihe
1. Daughter of Smoke and Bone
2. Days of Blood and Starlight
3. Dreams of Gods and Monsters (23. Juli 2015)



Infos
Autorenportrait: Laini Taylor
Autorenwebsite: http://www.lainitaylor.com/

http://daughterofsmokeandbone.com/ 
Laini Taylor auf Twitter | Goodreads

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen