[Rezension] Bloodlines 01: Falsche Versprechen - Richelle Mead

21. März 2015

Titel: Bloodlines 01: Falsche Versprechen
Originaltitel: Bloodlines  
Autor: Richelle Mead
Reihe: 1 von 6 
Taschenbuch480 Seiten 
Verlag: Lyx
Veröffentlichung: April 2012
Preis: 12,99 €
Leseprobe: Hier
4 Punkte  





Inhalt
Als Alchemistin ist es Sydneys Aufgabe, die Geheimnisse der Vampire zu bewahren und gleichzeitig die Menschen vor den Blutsaugern zu schützen. Da gerät Jill Dragomir, die Schwester der Vampirkönigin Lissa, in tödliche Gefahr, und die Moroi müssen sie verstecken. Um einen Krieg zwischen den Vampiren zu verhindern, soll Sydney über Jill wachen. Gemeinsam flüchten sich die Mädchen an einen Ort, wo niemand eine Vampirin vermuten würde: ein Internat für menschliche Schüler in Kalifornien. Doch damit fängt der Ärger erst richtig an …
                   
Meine Meinung
Als ich damals Vampire Academy gelesen habe, war ich richtig froh zu hören dass es nach Abschluss der Reihe noch weitergeht. Allerdings war ich schon ein wenig traurig, nachdem ich erfahren hatte, dass Rose nicht mehr die Hauptrolle inne hat sondern die Alchemistin Sydney. Sydney war zwar eine interessante Persönlichkeit, aber doch ziemlich distanziert und kühl, man konnte sie nicht so gut einschätzen und auch noch nicht so richtig ins Herz schließen. Doch nach dem ersten Band der Bloodlines Reihe sieht das schon ganz anders aus. 

 Nun wird aus Sydneys Sicht erzählt und man hat endlich die Chance sie richtig kennenzulernen. Sie ist überaus klug und wissbegierig, zudem sehr beherrscht, auch wenn sie in manchen Momenten doch mal die Fassung verliert. Sydney ist aber auch sehr führsorglich und entwickelt sich im Laufe des Buches auch ein wenig weiter. 

Neben Sydney gibt es noch ein paar weitere bekannte Personen in den Hauptrollen: Jill, die Halbschwester von der Vampirkönigin Lissa oder auch „Das Küken“ genannt, Eddie, Jills Beschützer und Adrian Ivashkov. Vor allem Adrian, den ich ja bereits in der Vampire Academy Reihe sehr mochte, hat mir hier gefallen. Er kann zwar ziemlich nerven, ist aber auch ungemein interessant und ich bin gespannt wie er sich im Laufe der Reihe noch so entwickelt. 

Wie bereits der Klappentext verrät, hat Sydney die Aufgabe auf Jill Dragomir aufzupassen. Dazu schreiben sie sich in ein Internat ein, um dort unterzutauchen. Doch kaum sind sie dort schon gibt es Schwierigkeiten. Jill hat Probleme sich einzugliedern, Eddie macht sich ständig sorgen, Adrian ist gelangweilt und Sydney muss sich sowohl um deren Probleme als auch um ihre eigenen kümmern und das sind so einige. Um ihr Ansehen bei den Alchemisten wiederherzustellen gibt sie ihr Bestes, doch der Leiter der Mission Keith, ebenfalls Alchemist, macht ihr das Leben furchtbar schwer. 

 „Falsche Versprechen“ war für mich ein toller Reihenstart! Es hat zwar ein wenig gedauert bis es etwas spannender wurde, aber so hatte man Gelegenheit, die Charaktere kennenzulernen und sich ein wenig einzugewöhnen. Außerdem wurden ein paar Andeutungen gemacht, vor allem was eine Besonderheit von Sydney angeht, auf die ich schon mächtig neugierig bin. 


Reihe
1. Falsche Versprechen
2. Die goldene Lilie
3. Magisches Erbe
4. Feuriges Herz
5. Silberschatten
6.
Der rubinrote Zirkel (5. November 2015)


Infos
Autorenportrait: Richelle Mead
Autorenwebsite: http://www.richellemead.com/
Richelle Mead auf Facebook | Twitter | Goodreads

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen