[Rezension] Elfenliebe, Band 02 - Aprilynne Pike

15. Juli 2014

Titel: Elfenliebe
Originaltitel: Wings #2 - Spells     
Autor: Aprilynne Pike
Reihe: 2 von 4  
Hardcover400 Seiten 
Verlagcbj
VeröffentlichungMärz 2011 
Preis: 16,99 €
Leseprobe: Hier
3,5 Punkte





Inhalt
Als Laurel den Sommer in Avalon verbringt, wo sie die Lebensweise der Elfen kennenlernen soll, rückt die Menschenwelt für sie in weite Ferne. Dabei konnte Laurel sich die Zeit ohne ihren Freund David erst gar nicht vorstellen. Aber jetzt, in der Elfenwelt, ist alles neu, alles so wundersam – und da ist der attraktive, geheimnisvolle Frühlingself Tamani, der ihr zur Seite steht und der sie liebt, wie noch nie ein Mensch sie geliebt hat ... nach ihrer Rückkehr merkt Laurel, wie sehr ihr der Alltag in der Menschenwelt und vor allem David gefehlt haben. Sie spürt: Schon bald wird sie eine schwere Entscheidung treffen müssen ...
  
                   
Meine Meinung
Lange, lange ist’s her wo ich den ersten Band der Reihe gelesen habe, nun habe ich endlich mal zum zweiten gegriffen, der bereits seit einiger Zeit in meinem Regal Staub ansetzt. Den ersten Teil fand ich damals sehr süß, aber auch noch ein wenig ereignislos und zu ruhig. Der zweite Teil hat sich was das betrifft nicht allzu sehr verändert, aber er hat mir doch etwas mehr zugesagt.

Ganz zu Anfang lernt Laurel endlich Avalon, die Welt aus der sie stammt, kennen. Alles ist so anders als in der Menschenwelt, was Laurel aber vor allem irritiert und sehr stört sind die Unterschiede die zwischen den Frühlings-, Sommer-, Herbst- und Winterelfen gemacht werden. Was das betrifft konnte ich Laurel nur zustimmen, doch bei ihrem Besuch in Avalon findet Laurel ohnehin kaum Zeit sich großartig viel anzusehen, da sie fast nur mit Lernen beschäftigt ist, um sich in der Menschenwelt besser gegen die Orks verteidigen zu können.

Zwei Welten, zwei Kerle…das ist definitiv ein Problem für Laurel. Die anfängliche Dreiecksbeziehung, die im ersten Teil noch eher harmlos war, spitzt sich hier mehr und mehr zu. Auch die Gedanken an ihre beiden Welten machen Laurel zu schaffen, einerseits ist die Menschenwelt ihr Zuhause, aber andererseits ist Avalon, die Welt aus der sie stammt und von der sie sich zudem sehr angezogen fühlt. Klar, dass Laurel versucht sich hier vor einer Entscheidung zu drücken, denn wofür sie sich auch entscheidet, etwas müsste sie zurücklassen.

Die Gefahr durch die Orks ist natürlich im zweiten Teil noch präsenter. Hier wissen Laurel und David bereits mit was sie es zu tun haben und sind dementsprechend nervös und angespannt.

Das Buch verläuft insgesamt auch eher wieder etwas ruhiger ab, bis sich dann gegen Ende der Spannungsbogen etwas hebt. Die Charaktere waren mir aber weiterhin sehr sympathisch und ich bin gespannt wie Laurels Leben weiterverläuft und welche Entscheidungen sie schließlich noch treffen wird.

Der zweite Band der Reihe war auch wieder sehr süß und hat mich zudem mehr angesprochen als der erste. Nach dem Ende war ich außerdem neugierig genug, um mir direkt die letzten beiden Bände der Reihe zu bestellen, auf die ich mich jetzt schon sehr freue.

Reihe
1. Elfenkuss (Rezi)
2. Elfenliebe
3. Elfenbann
4. Elfenglanz

Infos
Autorenportrait: Aprilynne Pike
Autorenwebsite: http://www.aprilynnepike.com/
Autorenblog: http://apparentlyaprilynne.blogspot.com/
Aprilynne Pike auf Facebook | Twitter | Goodreads
 

Kommentare: