[Rezension] Magisches Feuer, Band 2 - Christine Feehan

23. November 2013

Titel: Magisches Feuer, Die Leopardenmenschen-Saga 2
Originaltitel:  Burning Wild     
Autor: Christine Feehan
Reihe1 von 6? 
Klappbroschur: 576 Seiten 
Verlag: Heyne
Veröffentlichung: 8. Juni 2010
Preis: 14,95 €
Leseprobe: Hier


Inhalt
Der Milliardär Jake Bannaconni hat eine schwere Kindheit hinter sich: Nachdem er die Erwartungen seiner grausamen Eltern, seine magischen Fähigkeiten zu nutzen, nicht erfüllen konnte, vereinsamte er zunehmend. Was seine Eltern jedoch nicht wissen – Jake verbirgt seine gestaltwandlerische Gabe bewusst vor ihnen. Mit seiner Volljährigkeit tritt er das Erbe seines Großvaters an und wird zu einem äußerst erfolgreichen, aber auch skrupellosen Geschäftsmann. Er hat sein Leben scheinbar im Griff, bis es zu einem dramatischen Autounfall kommt und er der schönen Emma begegnet. Er verfällt der jungen Witwe und öffnet zum ersten Mal in seinem Leben einer anderen Person sein Herz. Trotz ihrer ungleichen Beziehung entbrennt eine glühende Leidenschaft, die sowohl Emma als auch Jake vor eine schwere Wahl stellt.


Meine Meinung
Was mir an dem Buch gleich schon sehr gut gefallen hat war, dass am Anfang die Vergangenheit einer der Hauptprotagonisten geschildert wurde. Das Besondere hierbei war dass es immer Abschnitte über verschiedene Altersstufen von Jake gab. So hat man im Vorfeld schon mal erfahren was Jake erlebt hat und warum er so ist wie er eben ist. So was hab ich in der Art bisher noch nicht gelesen und es hat mir deswegen auch gut gefallen.

Auch den Verlauf der Geschichte fand ich interessant. Durch einen dramatischen Unfall finden Jake  und Emma zusammen. Von Liebe ist allerdings noch keine Rede, Jake verfolgt auch ein ganz bestimmtes Ziel was Emma betrifft, als er ihr vorschlägt ihr unterstützend unter die Arme zu greifen bzw. meint sie könnten sich ja gegenseitig helfen.

Ziemlich erstaunt hat mich auch, dass Kinder in der Geschichte eine wichtige Rolle spielen. Ebenso dass die Handlung des Buches sich sogar über mehrere Jahre erstreckt. So war die Entwicklung der Charaktere aber auch gerechtfertigt und nachvollziehbar.

Was mir allerding irgendwann auf die Nerven ging und mich auch ein wenig abgestoßen hat war, dass die tierischen Instinkte der Hauptprotagonisten zu sehr durchgeschlagen sind und sich deutlich in den erotischen Szenen bemerkbar gemacht haben. Auch dass Emma sehr isoliert lebt, was ihr ja an sich eigentlich gefällt, hat mir nicht so gut gefallen. Sie kam  mir oft wie in einem Käfig vor, dem sie nicht entfliehen kann.

Magisches Feuer hat mir insgesamt gut gefallen, aber es gab doch oft Momente in denen mich Jakes Verhalten einfach nur genervt hat. Das Buch war an sich schon gefühlvoll, aber da Jake sehr lange braucht bis er Gefühle akzeptiert geht es auch nicht gerade romantisch zu. Aber trotz einiger Kritikpunkte hat sich das Buch dennoch gut und flüssig lesen lassen, auch wenn es nicht hundertprozentig meinen Geschmack getroffen hat.

3 / 5 Punkten

 
 

Reihen
1. Wilde Magie
2. Magisches Feuer
3. Wildes Begehren
4. Feuer der Wildnis
5. eng. Savage Nature
6. Leopard's Pray

Infos
Autorenportrait: Christine Feehan
Autorenwebsite: http://www.christinefeehan.com/
Christine Feehan auf Facebook | Twitter

Kommentare:

  1. Liebe Jenny, sehe gerade, dass du das Buch gelesen und rezensiert hast. Hast du noch die Nachricht betr. der Ansprechpartnerin beim Verlag?
    http://www.lesegenuss.blogspot.de/2013/09/gewinnerbekanntgabe-give-away-christine.html
    Liebe Grüße Hanne
    Freue mich schon auf die Challenge :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, tut mir leid!!
      Ich habs total verpeilt dich und die Ansprechpartnerin von Heyne anzuschreiben :-(
      Ich werde ihr aber noch ne Email schicken.

      Ich freu mich auch selbst schon sehr auf die Challenge. Bin mal gespannt wie schnell alle sind =)

      Löschen
    2. Ich freue mich für dich, denn das sind ja eine ganze Menge!!! Und du hattest Sorgen am Anfang. Super toll!!!
      Soll ich dir die Mail noch mal schicken?
      LG Hanne

      Löschen
    3. Ja, ich bin selbst überrascht dass es doch so viele geworden sind ^^
      Nicht nötig danke, ich hab die Mailadresse von ihr noch =)

      Löschen