[Rezi] Tears 'n' Kisses: Lebe lieber übersinnlich - Kiersten White

25. Juli 2013

Titel: Tears 'n' Kisses
Originaltitel: Endlessly (Paranormalcy, #03)        
Autor: Kiersten White
Reihe: 3 von 3
Gebundene Ausgabe: 413 Seiten  
Verlag: Loewe Verlag
Veröffentlichung: 17. Juni 2013
Preis: 17,95 €
Leseprobe: Hier


Inhalt
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Von wegen normal! Eigentlich ist Evie vollauf damit beschäftigt, Weihnachtsgeschenke zu besorgen und den großen Winterball zu planen. Doch wie soll sie sich auf die wirklich wichtigen Dinge im Leben konzentrieren, wenn sie auf einmal das Gerichtsverfahren gegen ihre Ersatz-Mum Raquel verhindern, ihren Freund Lend aus den Fängen der Dunklen Elfenkönigin befreien und sich entscheiden muss, ob sie nun dieses verpiepte Tor in eine andere Dimension öffnen soll oder nicht.
Dort hindurch will nämlich die gesamte Mannschaft der Paranormalen. Doch was, wenn Lend ebenfalls mitgeht und die Erde verlässt?
Plötzlich ist Evies Entscheidung noch viel schwieriger als gedacht.


Meine Meinung
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Evie ist zurück, endlich! Nach dem deutlich schwächeren zweiten Band war ich doch etwas enttäuscht, aber nun hat sich Evie endlich etwas gefangen und glänzt wieder mit Humor, frechen Sprüchen und rosa Outfits.

Auch die Handlung hat wieder etwas mehr zu bieten. Im vorigen Teil plätscherte die Geschichte doch etwas vor sich hin, es gab keinen klaren Handlungsstrang, deswegen bin ich froh, dass der Finalband noch mal ordentlich was hergibt. Man rast geradezu durch die Geschichte, das Tempo war wirklich enorm, hat mir aber auch gut gefallen. Eine Atempause wird einem kaum gegönnt, ständig passiert irgendwas.

Zum einen wollen die Paranormalen unbedingt durch dieses Tor in ihre Welt zurück, und das Tor kann natürlich nur Evie öffnen. Deswegen wird sie auch von allen Seiten ganz schön bedrängt, ja sogar manipuliert, was ihr ganz schön gegen den Strich geht. Außerdem muss sie sich da auch noch um die IBKP kümmern, die nun jemand neues an der Führungsspitze hat, Raquel helfen und sich mit der dunklen Königin auseinandersetzen. Also insgesamt hat sie echt verpiept noch mal viel zu tun.

Evie ist im Verlauf der Reihe auch selbstbewusster geworden, so dass sie die Kraft hat das durchzustehen. Ein bisschen naiv und gutgläubig ist sie immer noch, aber trotz allem eine tolle Persönlichkeit.
Sehr überrascht war ich von Reth, der mich meisten eigentlich immer nur aufgeregt oder genervt hat. Hier hat sich meine Einstellung ihm gegenüber doch ein wenig geändert. Irgendwie mag ich ihn, aber irgendwie auch nicht, er ist definitiv nicht ganz schlecht, halt einfach ne andere Spezies, die eben auch andere Wertvorstellungen hat.
Auch Jack ist wieder mit von der Partie, der quirlige Junge der Feenportale öffnen kann. Letztes Mal hat er sich ja so einiges geleistet, versucht jetzt aber doch wieder etwas zu helfen und ein wenig Gutmachung zu leisten.
Ziemlich schade fand ich allerdings, dass Lend auch hier wieder nur eine sehr kleine Rolle zugedacht worden ist, aber man kann nicht alles haben.

Ein toller, zufriedenstellender Finalband, wo man nun doch ein wenig traurig darüber ist, dass es vorbei ist. Auch wenn der zweite Band etwas schwächer war, ist die Reihe im Ganzen auf jeden Fall sehr lesenswert!

4,5 / 5 Punkten
 

Reiheninfo
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

1. Flames 'n' 'Roses (Rezi)
2. Dreams 'n' Whispers (Rezi)
3. Tears 'n' Kisses

Infos
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Autorenportrait: Kiersten White
Autorenwebsite: http://kierstenwrites.blogspot.de/
Kiersten White auf Facebook

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen