[Rezi] Evermore: Die Unsterblichen - Alyson Noël

18. Juli 2013

Titel: Evermore: Die Unsterblichen
Originaltitel: Evermore       
Autor: Alyson Noël
Reihe1 von 6 
Taschenbuch: 384 Seiten 
Verlag: Goldmann Verlag
Veröffentlichung: 19. September 2011
Preis: 8,99 €
Leseprobe: Hier


Inhalt
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ever ist sechzehn Jahre alt, als sie ihre Familie bei einem Autounfall verliert – sie überlebt als Einzige. Seither hat sie sich von der Außenwelt zurückgezogen. Alles ändert sich jedoch, als sie Damen zum ersten Mal in die Augen blickt. Er hat etwas, was Ever zutiefst berührt und gleichzeitig irritiert. Seitdem sie dem Tod so nahe war, besitzt sie die Fähigkeit, die Gedanken der Menschen hören zu können. Nicht so bei Damen. Wer ist er? Und was will er ausgerechnet von ihr?


Meine Meinung
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Oh weia, da ging ja mal komplett in die Hose! Die Meinungen zu dem Buch sind ja recht unterschiedlich, allerdings hat die Mehrheit bei LovelyBooks dem Buch 3 oder mehr Sternchen gegeben, weswegen ich mir das Buch auch günstig als Mängelexemplar gekauft habe. Ich konnte dem ersten Teil von Evermore aber leider nichts abgewinnen.

Das ganze fängt schon mal beim Plot an. Ich musste teilweise ein wenig an die Bis(s) Reihe und Vampire Diaries denken, was an sich ja nicht unbedingt schlimm war, aber wieder einmal von einem Mädchen zu lesen, dass sich unsterblich in einen Typen verliebt und sich daraufhin einfach nur noch total dämlich verhält war echt nervig.

Ever, die Hauptprotagonistin war sowieso schrecklich. Ein kleines, jammerndes Häufchen Elend, das sich Schuldgefühle einredet, sich selbstbemitleidet und ständigen Stimmungs- und Meinungsänderungen unterliegt.

Damen mochte ich leider auch gar nicht. Sein blödes Getue mit den ganzen Blumen die er aus dem Nichts herauszaubert, dass er sich Ever gegenüber so unstet verhält und vor allem seine Begriffsstutzigkeit was gewisse Todesfälle aus der Vergangenheit betrifft. Wer das Buch gelesen hat wird wissen was ich meine.

Der Verlauf der Geschichte hat mir auch nicht wirklich gefallen. Stellenweise war mir das Buch zu sprunghaft, es hat sich angefühlt als würde jemand die Geschichte im Zeitraffer laufen lassen, als würden zum Teil sogar irgendwelche Szenen weggelassen werden. Zwischenzeitlich war ich auch mal ein wenig verwirrt, was einerseits an den nicht nachvollziehbaren und plötzlichen Reaktionen der Charaktere kam und später dann auch an den mangelnden Erklärungen  was die Unsterblichen angeht. Ich hab leider nicht wirklich verstanden was genau es denn nun heißt ein Unsterblicher zu sein oder wie man einer wird.

Ich fand die Idee nicht schlecht, die Geschichte hätte durchaus Potential gehabt, aber leider versumpf das Buch im Kitsch und lebt Drama und Liebesschnulze vollkommen aus, das war mir einfach zu viel. Von den nervtötenden, blassen Protagonisten ganz zu schweigen. Für mich war das Buch jedenfalls nichts und ich war froh als ich das Buch endlich durchhatte, teilweise hab ich sogar ein paar Stellen überlesen. Weitere Teile der Reihe werde ich jedenfalls nicht lesen.

1,5 / 5 Punkten
 

 
Reiheninfo
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
1. Die Unsterblichen
2. Der blaue Mond
3. Das Schattenland
4. Das dunkle Feuer
5. Der Stern der Nacht
6. Für immer und Ewig

Infos
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Autorenportrait: Alyson Noël
Autorenwebsite: http://www.alysonnoel.com/
Deutsche Autorenwebsite: http://www.alyson-noel.de/
Alyson Noël auf Facebook

Kommentare:

  1. Wenn du den ersten Teil schon so schlecht fandest, dann sag ich dir der Rest ist nur noch Müll. Der erste Teil ist sogar fast noch erträglich.
    Ich habe die Angewohnheit keine Bücherreihe, die ich begonnen habe, abzubrechen. Genau aus diesem Grund habe ich die Reihe bis zum Ende gelesen. Teil 6 von dem ganzen Schwafel, ist noch so erträglich wie Teil eins. Das war für mich die schlechteste Bücherreihe

    Deine Rezi ist sehr Aussagekräftig Respekt!! Das mag ich besonders :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! ^^
      Na da hab ich mich ja richtig entschieden nicht weiterzulesen. Ich mag es eigentlich auch nicht so sehr Reihen abzubrechen, passiert auch nicht allzu oft bei mir, aber das war ja nun wirklich so gar nicht mein Fall.
      Schön dass ich mit meiner Meinung nicht allein dastehe =)

      Liebe Grüße,
      Jenny

      Löschen
  2. Mwaaaaah. Ich hab das Buch noch auf meinem suB liegen... uhh ich glaub ich verkaufs lieber wieder. :'D Solche Bücher sind einfach nur grausam. :( Ich konnte ehrlich gesagt in letzter Zeit häufiger nichts mit Büchern anfangen, die von anderen häufig hohe Bewertungen hatten, gerade wegen dem Kitsch im Übermaß. Ich mags nicht wenn das Hauptbestandteil einer Story ist... und wenns dann auch noch schlecht umgesetzt wurde...naja... ich glaub ich erspar mir das Ganze dann lieber *lach*
    Hab ja noch genug andere Auswahl auf meinem SuB! :)
    Schade, dass du deine Zeit damit verplempert hast :( Bzw., dass es dir nicht gefallen hat. (Ich kann dazu ja eig nichts sagen, da ich es wie gesagt noch nicht gelesen habe...)
    Hoffentlich ist dein nächstes Buch besser! :)

    Liebe Grüße,
    Michelle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es war echt schade, ich hatte mir doch mehr erhofft von dem Buch. Die Story an sich war ja auch gar nicht soo schlecht, aber es wurde einfach nicht anständiges draus gemacht. Aber da kann man nichts machen, jetzt hab ich es gelesen und kann es abhaken ^^

      Und ja, die Bücher die ich nach Evermore gelesen habe waren auf jeden Fall alle besser, vor allem die letzten beiden: Unearthly Bd. 2 und der erste Teil der Chicagoland Vampires Reihe. Letzteres Buch hat definitiv Such Potential ^^ Im Augenblick lese ich den letzten Teil der Unearthly Reihe =)

      Liebe Grüße,
      Jenny

      Löschen
  3. Ja, so ähnlich war auch meine Meinung zu dem Buch... :-( Deine Art zu rezensieren gefällt mir!

    Ich habe deinen Blog meiner Liste toller Blogs hinzugefügt:
    http://mikkaliest.blogspot.de/2013/06/von-bis-c.html

    AntwortenLöschen