[Rezi] Chicagoland Vampires 05: Ein Biss zu viel - Chloe Neill

31. Juli 2013

Titel: Chicagoland Vampires 05: Ein Biss zu viel
Originaltitel: Drink Deep       
Autor: Chloe Neill
Reihe5 von 13
Taschenbuch: 400 Seiten 
Verlag: Lyx
Veröffentlichung: 10. Januar 2013
Preis: 9,99 €
Leseprobe: Hier


Inhalt
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Noch immer haben die Vampire Chicagos mit Vorurteilen zu kämpfen – und Ärger droht von allen Seiten. Ein neuer Verwalter im Haus Cadogan sät jede Menge Unfrieden zwischen den Vampiren. Als dann noch ein sonderbares magisches Phänomen die Einwohner Chicagos in Unruhe versetzt, fürchtet die Vampirin Merit, dass eine Panik ausbrechen könnte. Sie setzt alles daran, um die Gefahr zu bannen. Doch sie ahnt nicht, wie groß die Bedrohung tatsächlich, ist …


Meine Meinung
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Nach dem vierten Band war ich echt völlig fertig, dass Ethan stirbt hätte ich echt nie erwartet. Ungeduldig habe ich mir dann sofort die nächsten zwei Bände bestellt, denn ich musste unbedingt wissen wie es jetzt weitergeht. Durch Ethans Tod ist nun Malik der Meistervampir von Haus Cadogan, aber kaum hat er sein neues Amt angetreten kommt auch schon so ein blöder Vertreter vom Greenwich Präsidium  daher um das Haus „wieder auf Vordermann zu bringen“. Dabei bedient er sich ziemlich nichts bringenden, sinnlosen und sogar gefährlichen Methoden, die einen echt wütend werden lassen. Doch die persönlichen Probleme von Haus Cadogan sind nicht das Schlimmste, denn auf einmal passieren merkwürdige Dinge mit der Natur und wer darf mal wieder den Sündenbock für alles was schief läuft spielen…ja, die Vampire!

Trotz Ethans Abwesenheit hat mir das Buch gut gefallen. Allerdings war es schon komisch, er hat mir echt gefehlt, aber natürlich nicht nur mir, auch den anderen Vampiren von Haus Cadogan und vor allem Merit. Das Fehlen von Ethan ist die ganze Zeit über spürbar, Merit denk oft an ihn, aber auch wenn sie nach wie vor um ihn trauert schlägt sie sich auch ohne ihn gut und beweist Stärke. Sie hat mir unglaublich leidgetan, aber ich war auch richtig stolz auf sie, dass sie versucht weiterzumachen, denn das Haus und auch die anderen Vampire in Chicago brauchen unsere liebe Hüterin mehr denn je.

Wie immer gibt es auch hier wieder haufenweise Probleme zu lösen. Man kann sich auch in etwa denken wer für das Chaos in Chicago verantwortlich sein könnte, allerdings habe ich doch so manches echt nicht erwartet. Der fünfte Band der Reihe ist auf jeden Fall wieder sehr spannend und lässt einen mit den Vampiren mitfiebern.

4,5 / 5 Punkten   
 

Reihe
1. Frisch gebissen (Rezi)
2. Verbotene Bisse (Rezi)
3. Mitternachtsbisse (Rezi)
4. Drei Bisse frei (Rezi)
5. Ein Biss zu viel
6. Eiskalte Bisse
7. Für eine Handvoll Bisse
8. Sehnsuchtsbisse
9. Teuflische Bisse 

10. Auf den letzten Biss
11. Höllenbisse (04.02.2016)
12.Wie ein Biss in dunkler Nacht (03.08.2016) 
13. eng. März 2017

Kurzgeschichte: Das Herz des Tigers


Infos
Autorenportrait: Chloe Neill
Autorenwebsite: http://www.chloeneill.com/
Chloe Neill auf Facebook | Twitter | Goodreads

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen