[Rezi] Unsterblich: Tor der Dämmerung - Julie Kagawa

25. Juni 2013

Titel: Unsterblich: Tor der Dämmerung
Originaltitel: The Immortal Rules (Blood of Eden #1) 
Autor: Julie Kagawa
Reihe: 1 von 3
Gebundene Ausgabe: 608 Seiten
Verlag: Heyne
Veröffentlichung: 10. Juni 2013
Preis: 16,99 €
Leseprobe: Hier


Inhalt
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Grenzen, Mauern und Verbote gehören zum Alltag der 17-jährigen Allison, seit sie denken kann. Denn sie wächst in einer Stadt auf, in der die Menschen von den Vampiren regiert werden, grausamen Fürsten der Nacht. Sie haben sich eine Luxuscity errichtet und lassen ihre Gefangenen, die ihnen regelmäßig Blutzoll schulden, für sich schuften. Jeder kleinste Verstoß gegen die Regeln wird geahndet, und Allison erfährt schon früh, dass ihr Leben nicht viel wert ist. Als sie vor die Wahl gestellt wird, zu sterben oder ihren Unterdrückern gleich zu werden, entscheidet sie sich für den Weg der Unsterblichkeit – und hoff t, nun endlich unangreifbar zu sein. Doch vor den Toren der festungsartig abgeriegelten Stadt lauert etwas, vor dem sich sogar die Vampire fürchten …


Meine Meinung
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Mittlerweile sind ja so viele Vampirbücher auf dem Markt, dass man sie kaum noch zählen kann. Ich persönlich lese sie ja sehr gerne und sie sind alle mehr oder weniger unterschiedlich und spannend. Aber Julie Kagawa hat hier mal etwas ganz Anderes geschaffen. Nicht nur dass die Welt in der die Geschichte spielt vollkommen zerstört und ein Großteil der Menschheit tot ist, nein, auch die Vampire haben hier eine außergewöhnliche Rolle, denn sie herrschen zur Abwechslung mal über die Menschen und nicht umgekehrt. Bisher hab ich noch kein Buch gelesen welches Dystopie und Vampire vereint. Das hat mir richtig gut gefallen!

Dadurch dass hier gleich zwei Genres aufeinandertreffen, in denen Gewalt eigentlich immer eine Rolle spielt, kann man sich schon denken, dass das hier auch der Fall ist. Ich war allerdings doch überrascht wie heftig und schreckliche bestimmte Szenen sind. Das hatte ich von der Autorin nach ihrer „Plötzlich Fee“ Reihe irgendwie nicht erwartet. Aber es hat schon gut zu dieser Welt gepasst.

Die junge Allison ist hier die Hauptfigur. Ihr Leben ist alles andere als einfach, aber sie ist zäh und boxt sich durch. Eines Tages hat sie das Glück allerdings ganz schön im Stich gelassen und sie wird von den „Verseuchten“ angegriffen. Während sie im Sterben liegt wird ihr ein Ausweg geboten. Leben oder Sterben? Allisons Überlebenswille siegt.

Ein neues Leben, eine zweite Chance. Allison ist zwar froh zu leben, aber die Tatsache jetzt ein Vampir zu sein gefällt ihr überhaupt nicht. Sie muss einiges lernen, dabei hilft ihr ihr Meister…zumindest eine Zeit lang.

Die Handlung gefällt mir insgesamt sehr gut, sie ist eigentlich die ganze Zeit über interessant und spannend. Mein einziger Kritikpunkt waren für mich die Charaktere bzw. die Bindung zu ihnen. Ich mochte einige der Charaktere ganz gerne, aber es hätte mir wahrscheinlich auch nicht allzu viel ausgemacht wenn die Autorin noch ein paar weitere hätte sterben lassen, außer vielleicht Allison, Kanin und Zeke. Klar wäre es schade gewesen, aber ich wäre jetzt auch nicht todtraurig gewesen. Das hat mir einfach ein bisschen gefehlt, die Verbindung zu den Figuren.

Insgesamt hat mir das Buch sehr gut gefallen. Die Verschmelzung zweier Genres, die dystopische Welt und die Rolle, die die Vampire innehaben. Das Ende lässt einen erst mal durchatmen und recht zufrieden zurück, trotzdem bleiben noch viele Fragen offen, die wir hoffentlich im nächsten Band beantwortet bekommen. Ich freu mich drauf!

4 / 5 Punkten


Danke an den Heyne Verlag für das Rezensionsexemplar!

Reiheninfo
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
1. Unsterblich: Tor der Dämmerung
2. eng. The Eternity Cure       
3. eng. The Forever Song (2014)     

Infos
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Autorenportrait: Julie Kagawa
Autorenwebsite: http://www.juliekagawa.com/
Julie Kagawa auf Facebook

1 Kommentar:

  1. So wie du es beschrieben hast, klingt das Buch wirklichgut. Da ich im moment nicht so gerne Vampire lese, habe ich von dem Buch Abstand genommen.
    Deine Rezension ist sehr schön geworden.

    Liebe Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen