[Rezi] Von der Nacht verzaubert - Amy Plum

27. März 2013

Titel: Von der Nacht verzaubert, Band 01
OriginaltitelDie for me (Revenants, #1)       
Autor: Amy Plum
Reihe1 von 3  
Hardcover: 400 Seiten 
Verlag: Loewe
Veröffentlichung: April 2012 
Preis: 18,95 €
Leseprobe: Hier





Inhalt
Als Kate Merciers Eltern bei einem tragischen Unfall sterben, zieht sie zusammen mit ihrer Schwester Georgia zu den Großeltern nach Paris. Jede versucht auf ihre eigene Weise, ihr altes Leben und ihre schmerzvollen Erinnerungen hinter sich zu lassen. Während Georgia sich in das Nachtleben stürzt, sucht Kate Zuflucht in ihren Büchern – bis sie eines Tages Vincent trifft, der es schafft, ihren Schutzpanzer zu durchbrechen. Bei Spaziergängen entlang der Seine und durch die spätsommerlichen Gassen von Paris beginnt Kate, sich in ihn zu verlieben – nur um kurze Zeit später zu erfahren, dass Vincent ein Revenant ist. [...]                    
                        

Meine Meinung
Viele positive Meinungen und Schwärmereien von „Von der Nacht verzaubert“ haben mich überzeugt mir das Buch endlich zu kaufen. Ich kann schon mal sagen, dass ich mich der guten Meinungen über das Buch absolut anschließen kann, obwohl ich mir beim Lesen anfangs noch gar nicht so sicher war.

Soll aber nicht heißen, dass der Anfang schlecht war, die Geschichte hat einfach eine Weile gebraucht um an Fahrt aufzunehmen. Fand ich zu Beginn etwas schade, aber es wurde immer besser und interessanter, eigentlich eine ziemlich gute Steigerung. Toll war auch, dass man hier mal an einen ganz anderen Schauplatz geführt wurde, nämlich Frankreich.

Das Thema selbst hat mir auch sehr gut gefallen. Mit den Revenants hat die Autorin bei mir echt punkten können. Etwas in der Art habe ich noch nicht gelesen, wenngleich man sie vielleicht irgendwie auch als Schutzengel bezeichnen könnte, aber da ist einfach noch viel mehr. Das Leben als Revenant hat allerdings nicht nur gute Seiten…

Mit ihren Charakteren hat Amy Plum auch alles richtig gemacht. Manche Figuren habe ich zwar weniger gemocht als andere, ist ja klar, aber jede war auf seine Weise interessant.

Die beiden Hauptfiguren sowieso.

Kate ist mehr die Einzelgängerin, ist häufig für sich und flüchtet sich in die Welt der Bücher. Aber durch Vincent blüht sie wieder auf und sie bringt unglaublich viel Mut und eine selbstlose Opferbereitschaft auf, die ich nur bewundern kann. Auch Vincent hat mir gut gefallen, ebenso seine „Familie“.

Die Beziehung zwischen Kate und Vincent gefiel mir sehr gut. Sie haben sich zwar, wie in den meisten anderen Büchern auch, ziemlich schnell zueinander hingezogen gefühlt, aber das war mir in dem Fall egal. Sie sind einfach süß zusammen und tun einander gut, auch wenn sie es definitiv nicht einfach haben werden und mit Sicherheit noch einiges durchmachen müssen.

Der Einstieg ins Buch war ein wenig ruhig, aber das war schon ok, denn es wurde stetig interessanter. Sowohl das Thema, als auch die Charaktere haben mir sehr zugesagt. Das Buch ließ sich sehr gut und einfach lesen, kommt zudem ohne Cliffhanger aus, trotzdem ist man neugierig darauf wie es mit Kate und Vincent weitergeht. Ich freu mich schon wahnsinnig auf den zweiten Teil!   
4 / 5 Punkten
 
Reihe
1. Von der Nacht verzaubert (Rezi)
2. Vom Mondlicht berührt (Rezi)
3. Von den Sternen geküsst

eShort: Von Träumen entführt


Infos
Autorenportrait: Amy Plum
Special zur Trilogie: http://www.amyplum.de/
Autorenwebsite: http://www.amyplumbooks.com/
Michelle Rowen auf Facebook | TwitterGoodreads

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen