[Rezension] Elfenkuss - Aprilynne Pike

18. Februar 2013

Titel: Elfenkuss
Originaltitel: Wings #1      
Autor: Aprilynne Pike
Reihe1 von 4  
Hardcover352 Seiten 
Verlagcbj
VeröffentlichungMärz 2010 
Preis: 16,95 €
Leseprobe: Hier







Inhalt
Durchscheinend blau und weiß sind sie und erschreckend schön, die flügelartigen Blütenblätter, die der 15-jährigen Laurel eines Morgens aus dem Rücken wachsen. Gemeinsam mit ihrem neuen Freund David versucht sie, herauszufinden, was mit ihr geschieht. Doch erst als sie in dem verwunschenen Wald hinter ihrem Elternhaus auf den faszinierenden Tamani trifft, erfährt sie die unglaubliche Wahrheit [...]   
                   
Meine Meinung
Der Klappentext verrät eigentlich schon fast den kompletten Inhalt des Buches und ein wichtiges Detail, das man aber erst im Verlauf des Buches erfährt, deswegen hab ich lediglich die Hälfte des Textes in meine Rezi mit aufgenommen.

Es geht um die junge Laurel, die mit ihren Eltern in eine neue Stadt zieht und zum ersten Mal in ihrem Leben auch in die Schule geht. Bislang hatte sie immer nur Privatunterricht, daher ist die Umstellung ziemlich groß. Aber dank ihres Mitschülers David gewöhnt sie sich recht schnell an ihre neue Umgebung…bis Laurel plötzlich merkwürdige Veränderungen durchmacht.

Die Handlung besteht eigentlich hauptsächlich darin, dass Laurel Angst davor hat was mit ihr passiert. Erst der Knubbel auf ihrem Rücken und dann wächst auch noch etwas aus ihrem Rück heraus, das alles ist ziemlich erschreckend für sie. Sie versucht herauszufinden was das alles soll und warum es geschieht. Mit Davids Hilfe kommt sie der Wahrheit langsam etwas näher, aber erst als sie Tamani im Wald hinter dem Haus, in dem sie früher gelebt hat, trifft, erfährt sie was sie ist.

Die Handlung hat mir an sich zwar relativ gut gefallen, war aber auch nur bedingt spannend. Mir persönlich ging es zu lange Zeit einfach nur um Laurel, die herauszufinden versucht wer oder was sie ist, sonst passiert einfach zu wenig. Die Geschichte war süß, keine Frage, sie ließ sich auch sehr schön lesen, aber sie war für mich etwas zu anspruchslos.

Die Charaktere gefallen mir allerdings alle sehr gut. Die drei Hauptprotagonisten sind Laurel, ihr Mitschüler David und der Elf Tamani. Ein Mädel und zwei Typen, was passiert also…na klar, eine Dreiecksbeziehung. Diese ist allerdings noch eher zurückhaltend, es gibt noch keine Rivalitäten oder dergleichen.

Alle anderen Figuren spielen zum größten Teil eine eher untergeordnete Rolle, abgesehen von Laurels Eltern, Chelsea und besonders der Mann, der das Grundstück von Laurels Eltern kaufen will.

Insgesamt war der erste Teil der Reihe ganz süß und die Autorin hatte einige hübsche Ideen. Aber vollkommen überzeugen konnte mich Elfenkuss noch nicht, dafür hat mir einfach zu viel gefehlt. Über ein paar mehr Handlungsstränge und etwas mehr Spannung im nächsten Band würde ich mich freuen. Alles in allem ist das Buch ganz gut, jedoch eher ansprechender für junge Leser. Ich werde mir den zweiten Band aber auf jeden Fall trotzdem noch holen.

3 / 5 Punkten





Reihe
1. Elfenkuss
2. Elfenliebe
3. Elfenbann
4. Elfenglanz

Infos
Autorenportrait: Aprilynne Pike
Autorenwebsite: http://www.aprilynnepike.com/
Autorenblog: http://apparentlyaprilynne.blogspot.com/
Aprilynne Pike auf Facebook | Twitter | Goodreads

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen